Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pflaumenkuchen vom Blech

Hefeteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 179 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.02.2006 1051 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
100 g Margarine
75 g Zucker
250 ml Milch, davon 3 EL lauwarm
1 Würfel Hefe
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zimt
2 ½ kg Pflaume(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
1051
Eiweiß
23,76 g
Fett
26,15 g
Kohlenhydr.
177,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in einer Tasse zerbröckeln und mit 3 EL lauwarmer Milch verrühren. 1 Prise Zucker in die aufgelöste Hefe geben und ebenfalls verrühren. Diesen Vorteig in die Mulde des Mehls geben und die Schüssel bei 50° C ca. 20-30 Min. gehen lassen (dazu am besten einfach in den Ofen stellen). Inzwischen die Pflaumen waschen, entsteinen und in zwei Hälften schneiden. Diese in der Mitte einritzen, so dass sie sich gut auseinander klappen lassen (man kann natürlich auch Pflaumen aus dem Glas nehmen). Danach Zucker , Salz, Zimt, Margarine, Ei und nach und nach die Milch dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten, der sich hinterher leicht vom Schüsselrand lösen lässt. Im noch warmen Ofen wieder ca. 20-30 Min. gehen lassen.
Den Teig anschließend auf einem gefetteten Blech ausrollen und mit den Pflaumen belegen.
Bei 200° C ca. 25-35 Min. backen.

Mit frisch geschlagener Sahne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

melkel

Super lecker👍 der erste! Pflaumenkuchen,der mir gelungen ist :)

16.09.2019 19:16
Antworten
Stinchen_74

SUPER KUCHEN, es hat im ganzen Haus geduftet und der Kuchen schmeckt einfach nur Spitze. Wird ab jetzt immer nur noch nach diesem Rezept gebacken. 5 ☆☆☆☆☆ von mir 👍🤗🤗

31.08.2019 13:19
Antworten
finnlo

IMMER wieder ein Gedicht...........Aus der Schweiz *****

24.08.2019 18:09
Antworten
BieneEmsland

Sehr ecker und saftig. Den Teig habe ich im BBA gemacht, klappt hervorragend. Von mir ***** Sterne. LG BieneEmsland

17.08.2019 20:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept ist ok. Ich habe es noch abgewandelt. Weizenmehl mit Typ 550 - es ist griffiger, da mehr Kleberproteine( Eiweisse und Mineralanteile), plus 65 gr Dinkelmehl Typ 630 (macht den Teig lockerer), plus selbstgemachtem Vanillezucker (Vanilleschote lange in braunen Zucker gelagert). Anstatt Margarine-gute Butter und die roten Bio-Pflaumen (selbst beim Bauern gepflückt) mit einer Schicht Butterstreusel bedeckt. Tip: Wenn der Teig zu klebrig ist, dann einfach ruhen lassen. Damit der fermentative Prozess, die Kleberproteine (Gluten) + Stärke + Reststoffe umbauen, und ein Gerüst erzeugen kann. Nach dem gehen mit Mehlhänden formen.

28.07.2019 16:34
Antworten
Issy-8

Sehr lecker!! War nur ein bissl viel Hefeteig, aber dennoch sehr lecker. Danke für das Rezept :-) Grüßle issy

02.09.2008 11:33
Antworten
rkangaroo

Hi nanni82, danke erstmal fürs Rezept und diesen ganz leckeren Kuchen!!!! Kuchen gestern gebacken, - eine Hälfte mit Pflaumen - andere mit Äpfel belegt. Eine Hälfte ist schon weg davon, Rest wird heute gegessen, und zwar auf dem Toaster aufgebacken. Der Teig war sehr schön locker und knusprig geworden! Da ich keinen dicken Hefeteig auf dem Blech mag, bekam ich sogar noch schokoladengefüllte Schnecken dabei raus!!!! (Eigenerfindung!) Nochmals besten Dank! Gruß aus Australien rkangaroo

06.04.2008 07:23
Antworten
pegasus6577

Hallo, das hoert sich wirklich lewcker an, habe aber noch eine frage bezueglich des Teiges: Wie dick soll er denn ausgerollt werden?? LG Tina

19.09.2006 03:49
Antworten
nanni82

Hallo Katze Gisi, bitte schön :o). Ich hoffe, dass Euch der Kuchen geschmeckt hat? Mir jedenfalls ganz dolle *lach*.

23.08.2006 10:14
Antworten
katze-gisi

hi nanni82 danke,fürs tolle rezept.hab den kuchen am samstag gebacken,konnte grad noch zwei stück für meinen mann retten.sonst wäre er leer ausgegangen gggg. lg katze gisi

21.08.2006 09:26
Antworten