Ozeantorte


Rezept speichern  Speichern

mit Vanille- Zitronensahne

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.02.2006 5029 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter o. Magarine
125 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
4 Eigelb
2 EL Wasser
150 g Mehl
2 TL Backpulver

Für den Baiserbelag:

4 Eiweiß
200 g Zucker
100 g Mandel(n), gehobelt

Für die Füllung:

2 Zitrone(n)
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
1 Pkt. Vanillezucker
500 ml Sahne
125 g Zucker
2 Pkt. Sahnesteif

Nährwerte pro Portion

kcal
5029
Eiweiß
83,19 g
Fett
234,00 g
Kohlenhydr.
640,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst für die Herstellung des Teiges Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann nach und nach die Eier und Wasser unterrühren. Zum Schluss das gesiebte und mit dem Backpulver vermischte Mehl unterrühren.
Den Teig auf zwei vorher gut ausgefettete Backformen verteilen.
Für die Baisermasse das Eiweiß steif schlagen und den Zucker unterrühren. Den Baiser teilen und jeweils auf dem Teig verteilen.
Gebacken werden die Böden bei 160°C ca. 45 Min.
Die gehobelten Mandeln ebenfalls jeweils auf die zwei Baiserhauben verteilen.
Für die Füllung werden die zwei Zitronen ausgepresst und der Zitronensaft soweit mit Wasser aufgefüllt, das es ein viertel Liter Zitronenwasser ergibt. Die Flüssigkeit aufkochen und mit dem vorher mit etwas Wasser angerührtem Vanillepudding und Vanillezucker kochen. Erkalten lassen.
Die Sahne steif schlagen und mit dem Zucker und dem Sahnesteif verrühren. Zuletzt den erkalteten Zitronen- Vanillepudding unter die Sahne rühren. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und die Creme auf dem Boden verteilen. Nun den zweiten Boden auf die Creme legen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-biscotti-

bei mir weicht der untere boden imer auf. das baiser fällt zusammen und durchweicht den teig. schmeckt dadurch klebrig, wie in sirupgetränkt. schmeckt hervorragend aber soll so ja nicht sein.was mach ich nur falsch?

11.03.2019 11:07
Antworten
schulzeh

Ich mache es immer mit einer Weincreme....mmmhhhj

03.11.2016 22:09
Antworten
Kitchenqueen90

Habe noch Schmand unter die Sahne gegeben. Sehr lecker!!!

02.11.2016 12:08
Antworten
schneewittchen70

Schon lange wollte ich dieses Rezept ausprobieren. Habe es nämlich auch in den Rezepten meiner verstorbenen Oma gefunden. Letztes Wochenende war es nun endlich soweit. Was soll ich sagen… Ich bin begeistert. Ich liebe diese Mischung von säuerlicher süße. Besonders der knusprige Baiser in Verbindung mit der Zitronencreme ist gigantisch. Ich fand sie ja auch sehr einfach zuzubereiten.

21.03.2016 11:47
Antworten
bobosiebenschläfer

Hallo! Es wird soviel Wasser zum Zitronensaft zugegeben, bis es 1/4 l ergibt. Es ist ganz normales Puddingspulver gemeint, welches normalerweise mit Milch angerührt wird. Viele Grüße bobosiebenschläfer

20.06.2012 22:03
Antworten
ela-dany

hallöchen... ich hab da mal eine frage zur torte und zwar genau zur füllung..... wird ganz normales puddingpulver verwendet, wenn ja, mit wie viel wasser muss ich das mischen? weil es gibt ja nur puddingpulver die mit milch zubereitet werden.... würde mich herzlich über ne antwort freuen glg

20.06.2012 11:21
Antworten
thomass1968

Eine Frechheit, dieses Rezept so schlecht zu bewerten! Wir haben es heute ausprobiert. Alles funktionierte genau nach Rezept prima. Und der Geschmack erst...........mmmmmmhhhhhh! Einfach köstlich! Volle Punktzahl, und vielen lieben Dank für das tolle Rezept an bobosiebenschläfer!

21.01.2011 00:56
Antworten
bobosiebenschläfer

Hallo! Nicht das es zu Mißverständnissen kommt. Die Mandeln müssen vor dem Backen auf die Baisermasse gestreut werden. Bitte beachten. Viel Spaß beim Ausprobieren. Viele Grüße Anja

23.02.2006 14:46
Antworten