Caipirinha - Pralinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.39
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 22.02.2006 5575 kcal



Zutaten

für
500 g Schokolade, weiße
250 g Sahne
100 g Butter
50 ml Rohrzucker - Schnaps (Pitu)
50 ml Limettensaft
300 g Schokolade, weiße , zum Überziehen
Rohrzucker, brauner
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5575
Eiweiß
82,22 g
Fett
362,29 g
Kohlenhydr.
499,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Die Sahne mit der Butter aufkochen lassen. Schnaps und Limettensaft hinzufügen. Die Schokolade zerhacken und hinzufügen. Bei schwacher Hitze schmelzen und ständig rühren.
Die Masse muss geschmeidig werden, also bis zu 5 Minuten umrühren. Wenn alles gut verrührt ist ca. 3 Stunden kalt stellen. Alle 10-15 Minuten umrühren, damit sich der Alkohol nicht absetzt.

Wenn die Masse erkaltet ist und eine breiartige feste Konsistenz hat können Kugeln geformt werden. Die Hände vorher kalt waschen, damit die Schokolade nicht in der Hand schmilzt. Währenddessen die restliche Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Caipi-Kugeln mit weißer Schokolade beziehen und mit etwas Rohrzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tigernuss

Hallo ,alle miteinander ! Wollte für Weihnachten für meine Eltern mal etwas besonderes machen.Muss zugeben , ein bisschen stolz bin ich schon - habe ich doch gestern meine ersten Pralinen gemacht. Habe zwar Hohlkörper benutzt , aber die Füllungen ( 3 verschiedene ) , sind mir auf anhieb gelungen , vorzeigbar und essbar sind sie auch noch. Diese Caipi - Creme habe ich ca. 2 Stunden im Kühlschrank gehabt , immer mal wieder umgerührt , als ich sie in die Hohlkörper gespritzt habe , war sie schön cremig. Des weiteren habe ich noch eine Weinbrand / - und eine Eierlikörtrüffelfüllung gemacht. Alles super geworden. Meine Kollegen / - innen halten für meine " Experimente " immer gern her und alle waren hin und weg. Bin gespannt , ob meine Eltern merken , das es keine gekauften sind , da ich sie ihnen in einer Trüffelverpackung zu Weihnachten verschenke . Bilder werden in den nächsten Tagen hochgeladen.

21.12.2016 16:28
Antworten
sinderella_

Also zum formen mit den Händen ist die Masse leider ungeeignet. Kugel habe ich beim besten Willen nicht hin bekommen. Ich denke, dass es am besten ist, die Masse in Hohlkörper zu füllen. Denn selbst wenn man die Masse einigermaßen zu "Kugeln" geformt bekommen hat, wird beim Eintauchen in die Schokolade alles wieder aus der Form gebracht... Schade.

06.03.2016 21:31
Antworten
Natalia66

Und wie bewahrt Ihr die Pralinen bis zum Verschenken auf? In Boxen im Kühlschrank oder in Dosen ?

29.11.2015 15:30
Antworten
Catnashy32

Ich lager meine immer im Kühlschrank in einer gut verschließbaren Dose. Damit die Pralinen nicht den Geschmack der anderen Lebensmittel annehmen. Danach in eine schöne Zelluphantüte. Findet gerade jetzt überall. Mit Sternen, Weihnachtsmänner etc. Wenn Du Sie jemanden schenken möchtest, der auch gern Pralinen macht, pack das Rezept in einen schönen Bilderrahmen, Pralinen Tütchen drauf stellen und schön verpacken.

08.12.2015 14:10
Antworten
Ch-

Pralinen im Kühlschrank aufbewaren

13.11.2017 19:47
Antworten
ALeonhardt

Hi Kann dem nur zustimmen. Die Pralinen machen süchtig und man muss sich beim zubereiten der Füllung zurückhalten, damit noch was übrig bleibt ;o) Also, das ständige umrühren ist nicht unbedingt nötig. Habe in den 3 stunden ca. 3 mal gerührt und es hat sich nichts abgesetzt. Achtung, es werden ziemlich viele Pralinen. Habe die halbe Menge gemacht und 38 Stück geformt. Es gab allerdings einige probleme beim Überziehen mit der Schokolade. Die Kuvertüre ist plötzlich angedickt, trotz Wasserbad, und ist erst bei Zugabe von einem Schuss Milch wieder flüssig geworden. Ist das schon mal jemandem passiert? Außerdem hat sie sehr schwer an den Pralinen gehalten...Gibt es einen Trick, dass die Schokolade hält? Trotz Probleme schmecken die Dinger super lecker =D LG Anja

25.05.2006 13:05
Antworten
lottageist

der trick bei der sache ist das die schokolade eine temperatur von ca.30-32grad haben sollte! sie dickt dann nicht an und hält sie super an der füllung!

20.12.2010 01:26
Antworten
MusMus-Panda

Hallo wenn die Kuvertüre andickt BLOS KEINE MILCH DAZU!!! Das versaut eine gescheite Kuvertüre und du kochst eine schlechte Ganach. Wenn du die Kuvertüre flüssiger brauchst, gib etwas Kakaobutter dazu. (Kein anderes Fett). Dabei ist wichtig das die Kakaobutter flüssig ist und die selbe verarbeitungstemperatur hat wie die Kuvertüre. Zuerst etwas angleichen, dann vollständig zu einer Homogenen Masse verrühren. (Wichtig: Dabei keine Lufzt einschlagen). Vorsichtig beim Dosieren. Dann die Kuvertüre auf die richtige Temperatur bringen. Regelmäßig nachtemperieren beim ausgarnierren der Pralinen.

12.01.2012 14:25
Antworten
Suse70

Hallo, extrem empfehlenswert für alle, die gerne Pralinen machen und essen ;-) Die Masse brauchte ich nicht unbedingt zwischendurch umrühren, hat sich nix getrennt. Den Tipp mit dem kalten Wasser sollte man schon befolgen, sonst wird das Rollen die reinste Schmiererei. Man kann die Masse sicher auch mit dem Spritzbeutel in Pralinenkapseln spritzen, aber wenn der weichere Kern mit fester weißer Schokolade überzogen ist, ist das ein sensationelles Geschmackserlebnis. Wichtig beim Überziehen ist es, dass die Kugeln richtig schön kalt sind, am besten anfrieren lassen. Ich könnte mir vorstellen, dass man auch noch gut geriebene Limettenschale unterrühren kann, ist aber nicht unbedingt erforderlich, die Kugeln schmecken auch so, zumal es nicht so einfach ist, unbehandelte Limetten zu bekommen. es grüßt Suse

08.04.2006 17:16
Antworten
piratebride19

Wie lange sind die Pralinen haltbar?

08.12.2011 13:52
Antworten