Salat
Gemüse
Italien
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Reis- oder Nudelsalat
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Italienischer Reissalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 158 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.02.2006 389 kcal



Zutaten

für
200 g Langkornreis
75 g Tomate(n), getrocknete in Öl
75 g Oliven, schwarz
1 Stängel Basilikum
4 EL Balsamessig, weißer
250 g Kirschtomate(n)
150 g Rucola (Rauke)
125 g Mini-Mozzarella
4 EL Olivenöl
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer, schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
389
Eiweiß
11,17 g
Fett
16,75 g
Kohlenhydr.
47,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Langkornreis nach Packungsangabe kochen und erkalten lassen. Die getrockneten und in Öl eingelegten Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kirschtomaten und die schwarzen Oliven halbieren. Den Rucola waschen und säubern.

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen oder portionsweise auf Tellern (Glasteller sind am besten geeignet, denn das Auge isst mit) anrichten.

Aus Essig, Öl, Zucker, Salz, schwarzem Pfeffer und den zerkleinerten Basilikumblättern ein Dressing rühren, über den Salat träufeln und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Die_Ernies

Hallo Jeremy, ich habe Dein Rezept schon soooo oft nachgekocht, nun muss ich mal endlich mein Lob loswerden. Es ist unser absolutes Lieblingsrezept und es gibt Monate, da gibt es das bei uns 3x. Ich lasse lediglich die getrockneten Tomaten weg, sonst mache ich alles so wie von Dir vorgeschlagen. Dazu gibt es bei uns immer ein Stück Lachs. Vielen Dank für das tolle Rezept !! Annette

17.10.2019 06:58
Antworten
blume13

Hallo, ich fand den Reissalat auch sehr lecker. Ich hatte nur noch grüne Oliven da, aber ansonsten hab ich mich ganz an's Rezept gehalten. Perfekt! Danke & Lieben Gruß blume13

03.07.2019 11:35
Antworten
Insulaner15

Weiß nicht, ob ich schon mal kommentiert hab... wenn nicht, dann eben nochmal. Der Salat ist ein Traum, mal was anderes, einfach und lecker! Schmeckt auch am nächsten Tag wunderbar, einfach nochmal bissl Balsamico und Salz drauf. 👌👌👌

05.06.2019 22:41
Antworten
mei_alex

Sehr lecker. Danke für das Rezept.

01.05.2019 12:43
Antworten
Adona

Diesen Salat habe ich Anfang Mai entdeckt. Wir grillen sehr viel- und da es so ein super Sommer war, kam dieser Salat unzählige Male auf den Tisch. Durfte das Rezept auch mehrfach weiter geben, da unsere Gäste alle total begeistert waren. 5 ***** dafür.

06.11.2018 07:50
Antworten
Becky75

Ein suuuper Salat! Ich habe statt des Ranunkelsalats (was zum Teufel ist das???? Nicht mal mein Gemüsehändler meines Vertrauens :-) wusste was das ist) einfach Rucola genommen. Und ich habe noch ein bisschen fertiges Pesto daruntergemischt. Das ist definitv meine Alternative zu Kartoffelsalat.

23.07.2006 19:01
Antworten
margaretka

Es handelt sich eher um Rauke: einen deutschen Ursprungsnamen für Rucola):)

16.01.2013 17:50
Antworten
Shanamaus

Ich denke der Schreiber meinte Raukesalat ;)

06.06.2016 13:54
Antworten
Chefkoch_EllenT

Ich habe die Ranunkeln (ein Hahnenfußgewächs, hübsche Gartenblumen), die man auf keinen Fall essen sollte, in Rauke verwandelt. Es handelte sich hier offensichtlich um einen Schreibfehler. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

06.06.2016 15:59
Antworten
alina1st

Hallo! Dieser Salat sollte mein erster Reissalat werden und siehe da- er sit super gut angekommen! wir haben den auch zu drit weggefuttert :-D lg alina

03.07.2006 23:19
Antworten