Parmesanklößchen


Rezept speichern  Speichern

als Einlage in klare Suppen

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.02.2006 58 kcal



Zutaten

für
30 g Butter
1 Ei(er)
1 EL Semmelbrösel
Parmesan, frisch gerieben
Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
58
Eiweiß
2,27 g
Fett
5,05 g
Kohlenhydr.
1,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die Butter mit dem Ei schaumig rühren, die Semmelbrösel zugeben. Soviel Parmesan unterkneten, dass ein fester Teig entsteht. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken. Für einige Stunden oder über Nacht kaltstellen.
Danach knapp kirschgroße Klößchen formen und in mäßig gesalzenem Wasser 5 min. gar ziehen lassen. Zum Anrichten etwa 5 Klößchen in jede Suppentasse verteilen und mit einer kräftigen klaren Brühe (z.B. Wild oder Tomate) auffüllen. Nach Wunsch mit passenden Kräutern bestreuen.
Ergibt etwa 40 Stück. Lässt sich einfrieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lisa42

Hallo zusammen, diese Klößchen hatte ich zusammen mit zwei anderen Sorten für Weihnachten vorbereitet und eingefroren. Das ging einwandfrei. Nach dem auftauen bissi in der MW erwärmt und dann in die Suppe gegeben. Klappte im Gegensatz zu Basilikumklößchen, die nach dem auftauen leider etwas matschig waren, sehr gut. Und paßt bestens zur klaren Tomatenessenz. Für ein Bild hats leider nicht mehr gereicht. Aber nächstes Mal. Liebe Gruesse, Lisa

26.12.2015 20:29
Antworten
Queenmum1976

Die sind ja so was von lecker, ich muss im Moment ständig irgend welche Suppen kochen, um eine"Unterlage" für diese Klößchen zu haben. Mei Göga liebt sie! Ich mag sie am liebsten in der klaren Tomatensuppe von Nearlyheadlessnick. Allerdings hab ich auch, wie schon andere vor mir, 6-7 EL Semmelbrösel genommen, Parmesan war ca. 150g. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das mit einem EL Semmelbrösel funktioniert, wie hier im Rezept angegeben. Braucht man dann nicht Unmengen von Parmesan, bis die Masse "Klößchenkonsistens" hat?

22.10.2013 14:44
Antworten
Goldklos

Ich habe beim Zubereiten bestimmt etwas falsch gemacht. Möglicherweise war der fertige Teig zu warm/zu kalt oder die Klößchen zu lange/zu kurz im Wasser. Denn so wie bei einigen anderen vor mir, sind auch meine Klößchen zerfallen. Im Wasser waren sie noch wunderbar rund und als sie oben schwammen (nach ein paar Minuten) habe ich sie ganz sanft mit der Schaumkelle herausgehoben, doch sie waren schon beim Herauskommen aus dem Wasser im selben Moment zerflossen. Rätselhaft. Nur einige wenige haben es geschafft. Diese allerdings (und auch der Teig im Rohzustand) sind geschmacklich sehr lecker. Für den Geschmack daher von mir vier Sterne.

20.11.2012 14:25
Antworten
Hisui

Bei mir gab es mit 1 EL Semmelbrösel und 60g Parmesan 20 Klösschen. Ich habe die Klösschen nach dem Formen nochmal kaltgestellt und eiskalt ins siedende Wasser gegeben, hat alles toll funktioniert. Beim Rausnehmen musste ich etwas vorsichtig sein, aber sonst alles super. :)

14.08.2012 20:11
Antworten
Obiwan78

Hallo Cusana. Danke dir für den Hinweis zur Parmesan Menge. Ich habe mir heute mal die Mühe gemacht und habe die Menge der Semmelbrösel dokumentiert. Bei mir waren es bei einem Ei der Größe L ca. 35 g. LG Obiwan78

01.04.2018 21:13
Antworten
Rosine

Die Klößchen passten perfekt zu einer klaren Tomatenessenz. Allerdings habe ich keine 40 Stück heraus bekommen. Vermutlich hatte ich Kirschen größer in Erinnerung ... ;o)

10.12.2007 16:52
Antworten
bummi68

Lieber_Besuch, wenn man die Klößle einfrieren möchte, dann nach dem "gar ziehen lassen", oder? Muss man diese dann erst auftauen lassen oder kann man sie dann gefroren in der Brühe erwärmen? Möchte diese Suppe gerne an Weihnachten zubereiten und das mit dem Einfrieren war mir gleich sympatisch - ich kann die Einlage schon ein paar Tage gemütlich vorbereiten. Danke schon mal für Deine Antwort. Liebe Grüße bummi68

20.10.2007 19:40
Antworten
Lieber_Besuch

Hallo bummi, ich denke, es ist auf jeden Fall praktischer, die Klößchen erst nach dem Garen einzufrieren. Ehrlich gesagt ist mir der Gedanke gar nicht gekommen, sie roh einzufrieren, macht irgendwie auch keinen Sinn. Ganz grundsätzlich: ich habe schon viele gefrorene Klößchen in die Suppe getan, vielleicht ein paar Minuten, je nach Größe, antauen lassen, aber nicht mehr! Gruß Regine

20.10.2007 23:33
Antworten
ladypfeffer

Super lecker und sehr einfach zuzubereiten. Gutes Rezept. LG ladypfeffer

25.12.2006 22:39
Antworten
Kochwusel

Hallo Lieber_Besuch Da ich sehr gerne Parmesan über Spagetti esse, find ich die Idee mit den Parmesanklößchen einfach genial. Werde ich kommende Woche auf jedenfall ausprobieren. Danke für das Rezept LG Wusel

09.07.2006 10:21
Antworten