Vegetarisches Gemüsecurry


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mein Lieblingscurry

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (428 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 20.02.2006



Zutaten

für
2 EL Sonnenblumenöl
1 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
2 TL Kreuzkümmel
2 EL Koriander, gemahlen
1 TL Kurkuma
2 TL Ingwer, gemahlen
1 TL Chilischote(n), rot, gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, durchgepresst
400 g Tomate(n), gehackt, aus der Dose
300 ml Kokosmilch
1 Blumenkohl, klein, in Röschen geteilt
2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
4 Karotte(n)
400 g Kichererbsen (aus der Dose), abgespült und abgetropft
Salz und Pfeffer
150 ml Naturjoghurt
2 EL Mangochutney
Kräuter, frisch, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin kurz dünsten. Gewürze, Chili und Knoblauch hinzufügen und 1 weitere Minute anbraten. Tomaten und Kokosmilch dazugeben und gründlich unterrühren. Blumenkohl, Zucchini, Karotten, Kichererbsen sowie Salz und Pfeffer dazugeben und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Joghurt und Mangochutney einrühren und nur noch leicht erhitzen, nicht aufkochen lassen.

Zum Curry serviert man Basmati-Reis. Traditionell gibt es dazu noch Naan- Brot und Minzesauce, aber es ist so schon eine sättigende Angelegenheit.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

USA-Girl93

Leckere Rezept! Meine Familie war total begeistert.

14.06.2022 09:54
Antworten
scherzel

Einfach köstlich :)

15.04.2022 15:17
Antworten
Tamaratheonly

Tolles Gericht. Hab ich schon öfter gekocht. Ich wandle es immer ein klein wenig ab. Ich lasse den Kreuzkümmel, die Chilischote, den Blumenkohl und die Kichererbsen weg. Ich nehme für vier Portionen eine halbe Zwiebel, Chilipulver, Knoblauchpulver, Brokkoli ca. 300g, 1 Zucchini, 2 Karotten, 1 rote Paprika, 2 tl rote Currypaste, ein bisschen indisches mildes Currypulver und ganz wenig Gemüsebrühe. Die Gewürze brate ich mit der Currypaste und den Zwiebeln kurz an, wenn die Zwiebeln fast glasig sind.

24.10.2021 20:51
Antworten
topomu

Seeehr fein !!!!!!! Alle Sterne dieser Welt von einem fanatischen Fleischliebhaber !!!!!!!!

02.10.2021 18:32
Antworten
SunshineC

Megatolles Gericht! Absolut lecker. Wir hatten keinen Reis dazu, es ist so auch perfekt! Ganz ganz toll!!!! Danke

04.01.2021 19:09
Antworten
archa

Ein super Rezept, Gewürzangaben stimmen perfekt. Einzige Abwandlung meinerseits: habe mit Sojasauce gesalzen und frischen Ingwer genommen. Da ich nur noch wenig Kokosmilch hatte, habe ich den Rest durch Sojacreme ersetzt, schätze, Sahne wäre auch ok gewesen. Außerdem habe ich Joghurt und Chutney nicht untergerührt sondern separat gereicht. Danke für das leckere Rezept, ist schon eines meiner Lieblinge!

14.09.2006 19:20
Antworten
olliheinz

Das war wirklich SUPER LECKER! Und war gar nicht so viel Arbeit. Kann ich nur empfehlen. Zum Nachtisch gabs Naturjoghurt mit Honig gesüßt und ein wenig Garam Masala verfeinert und einem großen Klecks Mangopüree. ;-)

08.04.2006 19:09
Antworten
garfield84

Um es kurz zu machen: Wir waren von diesem Essen begeistert!!! Indische Currys kommen bei uns immer gut an und diese Variante mit Kokosmilch und Mangochutney kannten wir noch nicht, eine schöne Abwechslung. Auch werde ich nun sicher häufiger mal Kichererbsen verwenden. @Katja: Mangochutney bekommst du im Glas in fast jedem Supermarkt (in der Feinschmecker-Abteilung, bei Antipasti, Currypasten usw) oder auch im Asialaden. Es sieht fast aus wie Marmelade von der Konsistenz und besteht neben Mangos auch aus Zucker, Knoblauch, Chili und anderen Gewürzen. Der Rest im Glas hält sich einige Zeit im Kühlschrank. LG Daniela

25.03.2006 10:44
Antworten
katja...

Hallo, ja, das hört sich wirklich lecker an. Nur, was ist Mangochutney? Und wo bekomme ich das her? LG, katja

21.02.2006 17:40
Antworten
pupsilibaerle

guck mal hier bei ck unter dem suchbegriff mango-chutney sauce. tausend mal besser als gekaufte und ganz einfach nachzumachen. dieses vegetarische gemüsecurry hier schmeckt auch sehr lecker wenn man beim kochen noch etwas crunchy erdnussbutter mit rein tut. ausserdem in der pfanne angeröstete cashewnüsse später darüber gibt. MfG

04.12.2010 17:03
Antworten