Backen
Deutschland
Europa
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hannelores Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 18.02.2006



Zutaten

für
250 g Zucker
2 Eigelb
2 Ei(er)
500 g Butter
550 g Mehl
Salz
1 Zitrone(n), geriebene Schale
2 Becher Schmand
150 ml Milch
Zucker, zum Bestreuen
8 große Äpfel, saure
1 Pck. Vanillezucker
Butter, zum Austreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zucker, Eigelb, Ei, eine Prise Salz und Zitronenschale verrühren. Mit der Butter und dem Mehl verkneten. 30 Minuten kühl ruhen lassen.
In dieser Zeit schon mal ein tiefes Backblech ausfetten und die Äpfel waschen, schälen und in Spalten schneiden.
Wenn die Ruhezeit um ist, nehmt ihr circa die Hälfte des Teiges und streicht ihn glatt auf das Backblech, darauf legt ihr nun gleichmäßig die Äpfel. Auf das Obst wird nun etwas Zucker gestreut und dann wird die andere Hälfte des Teiges darüber verteilt. Nun kommt das ganze bei 180°C 20 Minuten in den Ofen.
Währenddessen verrührt man den Schmand schon mal mit der Milch. Nach den 20 Minuten holt ihr den Kuchen aus dem Ofen und verteilt den Schmand gleichmäßig darauf, zum Schluss streut ihr über den Schmand noch etwas Vanillezucker und der Kuchen kommt für weitere 30 Minuten nochmals in den Ofen hinein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmelhelble

Einer der besten Apfelkuchen, die mir je begegnet sind. Fünf Sterne und lG, urmel

20.04.2012 04:24
Antworten