Beilage
einfach
Fleisch
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli - Nudelpfanne mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 89 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.02.2006 956 kcal



Zutaten

für
500 g Brokkoli
300 g Penne
100 g Schinken, roh
200 ml Sahne
200 ml Milch
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
956
Eiweiß
42,07 g
Fett
28,83 g
Kohlenhydr.
128,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel, Knoblauch und Schinken fein würfeln, Brokkoli in Röschen teilen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Den Brokkoli dazugeben und mit Sahne und Milch aufgießen. Je nach gewünschter Bissfestigkeit des Brokkolis leise köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Nudeln aufsetzen. Die fertig gekochten Nudeln in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hummelschnulli

super leckeres Gericht und schnell zubereitet .

30.12.2018 17:52
Antworten
stuhl2351

Wegen dem Geschmack und der Bindung der Soße machte ich noch Parmesan dran

20.08.2018 12:38
Antworten
tellyjo

Sehr lecker

17.01.2017 03:07
Antworten
Lollygirl

Hab Salami statt Schinken dazu, weil ich nur diese im Haus hatte. Obwohl ich kräftig gewürzt hatte (Salz, Pfeffer, Chilli, Kräuter, Gemüsebrühe), schmeckte das Gericht sehr fad. Habe dann noch geriebenen Parmesan darunter, damit schmeckte es besser.

19.06.2016 12:43
Antworten
cj83

Dieses Rezept ist schon seit Jahren in meiner Sammlung und wurde schon x mal gekocht! Vielen Dank und Gruß, cj83

15.04.2016 15:54
Antworten
Mayflower

Hallo Ihr Lieben! Das freut mich aber, daß es Euch geschmeckt hat :-) Bei der nächsten Zubereitung werde ich es auch mal mit ein wenig Muskatnuß ausprobieren. Nicola, einfrieren lohnt sich meiner Meinung nicht, weil es wirklich so schnell zuzubereiten ist und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es aufgetaut wirklich gut schmeckt. Übrigens verschätze ich mich meistens mit der Menge und die Reste werden dann lauwarm aus der Pfanne vertilgt... obwohl ich satt bin... weil es so lecker ist :-o Jeanny, vielen Dank für das Bild! Ich kann das leider nicht... Liebe Grüße, MAY

25.03.2006 08:11
Antworten
Jeanny01

Auf der Suche nach einem schönen Rezept für meinen Brokkoli bin ich über Dein Rezept gestolpert. Hat uns sehr gut geschmeckt und war ganz schnell zubereitet, toll !!! Das gibts mal wieder !!! LG, Jeanny01

21.03.2006 15:00
Antworten
nicola_berlin

Hallo! Das ist wirklich ein leckeres und einfaches Rezept. Habe die Sauce auch noch kräftig mit Muskatnuß gewürzt, was wirklich toll dazu paßt. Habe gestern gleich die doppelte Menge gemacht, um es einzufrieren. Hätte ich es mal nur in den Kühlschrank gestellt...habe natürlich gleich heute den Rest gegessen. ;-)) Also: Unbedingt probieren! Grüße Nicola

17.03.2006 16:13
Antworten
Honey1

Hi, das geht schnell und ist sehr gut! Allerdings habe ich das Gericht noch mit Muskatnuss (gehört unbedingt zum Brokkoli dazu), etwas gem. Kümmel und - nicht erschrecken - etwas Sojasoße aufgepeppt. Wie ich/wir fanden, ein gelungenes Experiment. LG Honey

27.02.2006 21:43
Antworten
rabenzahn

Hi wirklich ein klasse Rezept. So esse ich das auch sehr gerne nur tue ich noch etwas Muskatnuß dazu. LG Rabenzahn

18.02.2006 19:33
Antworten