Amadeustorte


Rezept speichern  Speichern

Eine leckere Torte in Schichten gebacken, mit leichtem Kaffeegeschmack, Torte mit 26 cm Durchmesser

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

105 Min. normal 22.02.2006



Zutaten

für
250 g Butter, weich
250 g Zucker
6 Ei(er)
150 g Schokolade (Vollmilch), geschmolzen
100 g Speisestärke, gesiebt
200 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
1 Pck. Puddingpulver (Vanille), 500 ml Milch
4 Becher Schlagsahne
2 Pck. Vanillezucker
1 Flasche Likör (Irish-Coffee-Mix)
etwas Schokoladenraspel
Sahne, geschlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Aus der Milch und 2 El Zucker (von den 250 g) und dem Puddingpulver einen Pudding kochen, mit Klarsichtfolie abdecken und erkalten lassen.
Die Schokolade schmelzen und abkühlen lassen, jedoch nicht mehr fest werden lassen. Die Butter weißcremig rühren, dann nach und nach den Zucker und die Schokolade abwechselnd mit den Eiern zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver und der Stärke mischen und sieben. Unter die Schaummasse rühren. Aus diesem Teig ca. 5-6 Böden backen und auskühlen lassen. Nicht aufeinander stapeln, sie kleben zusammen.
Backzeit beträgt 190° C ca. 8-10 Min.
(Ich backe immer auf Sicht, da jeder Ofen anders ist.)

Für die Füllung den mittlerweile kalten Pudding mit dem Rührgerät durchrühren. Die Sahne schlagen und den Vanillezucker zugeben. Das Irish-Coffee-Mix in den Pudding rühren, dann gleich die Sahne unterheben. Die einzelnen Böden damit gleichmäßig füllen. Mit einem Rest Creme die Torte ganz einstreichen. Dann noch mit Sahnetupfen und Schokoraspeln garnieren.

Diese Torte schmeckt nach 2 Tagen am Besten. Ich packe sie dazu in einen Tortencontainer und stelle sie kühl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maggie48

Hallo Rosalilla! Ich habe deine Amadeustorte getestet. ( Irish - Coffee in diesen kleinen Flaschen habe ich übrigens im Supermarkt bekommen ) Der Teig lässt sich wunderbar händeln. Aus der Teigmenge habe ich 18er Böden gebacken ( 12 Stück ) und daraus zwei Torten gemacht. Eine Torte habe ich gleich eingefroren, ganz ohne Qualitätseinbuße. Nicht nur ich war vom Geschmack begeistert, sondern auch alle Gäste. Gut gekühlt kann man die Torte auch am 3. und 4. Tag noch genießen. Danke für dieses tolle Rezept. LG Margret

28.12.2016 14:22
Antworten
live_love_laugh

Habe diese Torte für einen Geburtstag gemacht - zuerst einmal war das mit den Böden superschwierig, habe es dann aber irgendwie hinbekommen. Dann war die Creme superflüssig obwohl ich nachträglich noch einen Becher Sahne hinzugefügt habe. Alles ist runtergelaufen und die Torte sah aus wie sch****. Habe dann alles kalt gestellt und konnte sie einigermaßen Retten. Aber auf dem Geburtstag ist obwohl wir es kalt gestellt hatten alles wieder komplett zerlaufen.

19.03.2016 15:50
Antworten
Cheekey

Ich habe mich nach jahrelanger Chefkoch Benutzung endlich angemeldet weil ich zu dieser Torte wirklich mein Lob aussprechen muss!! Bombastisch! Sie war zeitaufwendig aber absolut lecker. Ich habe etwas mehr Backpulver benutzt und 6 klasse Böden rausbekommen. In die Sahne habe ich sicherheitshalber 2 Packungen sahnesteif eingerührt. Nach 24 Stunden war sie super durchgezogen und ratz fatz aufgegessen. Danke für dieses tolle Rezept.

28.01.2016 09:02
Antworten
Elchen1969

Die Torte ist klasse,richtig lecker obwohl ich gestehen muss, dass ich bei der Creme getrickst habe! Ich habe unter den Pudding/Sahne eine staken, kalten Espresso zusätzlich zu dem Irish coffee Mix gegen. Habe allerdings auch wie bereits empfohlen wurde, Gelantine für die Creme verwendet! Der Tip mit den Preiselbeeren ist übrigens klasse! Habe den unteren Boden mit Preiselbeeren bestrichen und dann die anderen Böden mit der Creme bestrichen. Lecker !

18.01.2016 12:29
Antworten
Amaralis

Vielen Dand für das gute Reyept! Ich hdbe yum ersten mal eine Torte gemacht und Ich habe es geschafft!

04.02.2015 15:27
Antworten
Rosalilla

Hallo Marion60! Das ist eine sehr kleine Flasche, die hat 40ml Inhalt und die steht im 2er Pack im Kaffeeregal, sie ist von Jacobs und heißt "Irish Coffee", kostet so zwischen 2,59 und 2,99 je nach Supermarkt, also beim Dicounter gibts das nicht. Ich hoffe das hilft Dir weiter! Tschüß Rosalilla

01.03.2006 09:00
Antworten
marion60

Danke für das schöne Rezept. Aber wieviel ist in der Flasche Likör drin? Du schreibst 1 Flasche - kann mir darunter nichts vorstellen. Bitte um eine schnelle Info, da ich diese Torte gerne ausprobieren möchte. Danke Dir sehr. Marion60

28.02.2006 08:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das dachte ich mit auch. Aber diese Torte ist ein Traum, habe es vorgestern gemacht. Da meine Nachbarin heute Geburtstag hat, werde ich sie erst heute füllen. Aber der Teig ist super geworden Heute sehe ich erst das komplette Ergebnis LG Elisabeth

25.02.2006 11:36
Antworten
Rosalilla

Hallo Viner! Du hast mich kalt erwischt, jetzt hab ich das bestimmt ein halbes Duzend mal gelesen und immer noch sind Fehler da! Wie peinlich! Die Schokolade gehört in den Teig und zwar in die weißcremig gerührte Butter! Die Böden kann man sehr gutalle auf einmal auf Backpapier aufstreichen, dann werden sie alle gleichmäßig, weil man den Teig genauer verteilen kann. Mit einem Tortenring oder mit dem Rand der Spingform, man kann auch mit einer Tortenschaufel den Teig darin sehr gut verstreichen, wenn man keine Palette mit Knick hat. Da geht man mit dem Ring von Backpapier zu Backpapier. Ich bitte um Entschuldigung! Tschüß Rosalilla

22.02.2006 21:19
Antworten
viner

Hallo Rosalilla Was machst du denn mit der Schokolade? Gibst du sie zu dem Teig? Es grüsst dich Viner

22.02.2006 16:03
Antworten