Kirschen auf Amaretto - Creme

Kirschen auf Amaretto - Creme

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.02.2006



Zutaten

für
3 Blatt Gelatine, weiße
2 Ei(er)
65 g Puderzucker
1 Vanilleschote(n), das Mark
1 kleine Banane(n), (ca. 65 g netto)
125 ml Amaretto
125 ml Schlagsahne
750 g Sauerkirschen, frische, entsteint
125 g Zucker
1 Vanillinzucker
etwas Puddingpulver oder Mondamin zum Andicken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Eier mit Puderzucker und dem Vanillemark schaumig rühren. Banane pürieren und zusammen mit dem Amaretto unterrühren. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen.
Drei Esslöffel von der Creme unter die Gelatine rühren, dann das Ganze in die Creme geben und gut verrühren. Kalt stellen, bis die Creme beginnt zu gelieren.
Dann die steifgeschlagene Sahne unterheben. In eine Glasschüssel füllen und fest werden lassen.
Kirschen, Zucker und Vanillinzucker mischen. Stehen lassen. Dann aufkochen und andicken. Kurz vor dem Servieren die Sauerkirschen auf die Creme geben.
Falls man Sauerkirschen aus dem Glas verwenden möchte: Kirschen mit etwas Saft, Zucker nach Geschmack und Vanillinzucker aufkochen und andicken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nanni82

Hallöchen Elke, wie ich versprochen habe, habe ich am Wochenende Dein Rezept ausprobiert. Ich konnte ja nun leider nicht kosten, da es ja für meine Freundin zum gestrigen Geburtstag war. Aber ich hole mir heute noch ihre Meinung ein :o) . Von der Zubereitung her war es sehr einfach und zeitsparend. Es sah zuerst etwas komisch aus, aber wo es fertig war, doch richtig gut. Ich hab die Masse dann in eine Glasschüssel gegossen und später (am nä. Tag) die zubereiteten Kirschen drauf getan. Und geschnuppert hat es in meiner Küche... mmhhmm, legga ! Fotos hab ich auch gemacht. Die kommen dann demnächst. LG und danke nochmal für´s Rezept Janine

13.03.2006 09:38
Antworten
nanni82

vielen dank für die tipps, belami :o) lg janine

20.02.2006 13:18
Antworten
belami

Hallo janine, leider habe ich kein Bild davon. Seit den 70iger Jahren bereite ich dieses Dessert zu, aber der Gedanke, davon ein Foto zu machen, ist mir bis jetzt nicht gekommen. In Zeiten digitaler Fotographie und interessierter CK´ler sollte ich damit vielleicht doch einmal anfangen. Ich kann Dir aber versichern, so gut wie der Nachtisch schmeckt, so gut sieht er auch aus. Damit der Kontrast zwischen heller Creme und rotem Belag zur Geltung kommt, empfehle ich Dir, eine etwas höhere Glasschüssel zu nehmen. Noch ein Tipp: Falls Du für die Feier vielleicht die doppelte Menge Creme benötigst, solltest Du nicht unbedingt die Menge des Amarettos verdoppeln - 200 ml sind mehr als genug. Den fehlenden Rest Flüssigkeit schlage lieber der Schlagsahne zu. LG von belami

20.02.2006 13:01
Antworten
nanni82

hallo belami / elke, ich habe mich grad tierisch in dein rezept hier verliebt.. *grins*. du hast nicht rein zufällig ein foto parat zum anschauen???? bestimmt nicht, oder? meine freundin hat am 12.03. geburtstag und da werde ich ihr dieses gericht zaubern. sie liebt amaretto. ich mach dann noch ein paar fotos und stell sie dann ein. bin mal gespannt. vielen dank für dieses leckere rezept :o) lg janine

20.02.2006 12:02
Antworten