Hackbraten mit Kräuter - Feta Füllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 16.02.2006 751 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Semmelbrösel
1 Pck. Kräuter, TK, (8 Kräuter) und Petersilie oder besser frische Kräuter
100 g Feta-Käse
8 m.-große Kartoffel(n)
Salz
1 Becher Sahne
100 g Käse, gerieben
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
751
Eiweiß
40,99 g
Fett
48,77 g
Kohlenhydr.
36,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Ei und Semmelbröseln zu einer geschmeidigen Masse verkneten, auf einem Stück Folie ca. 1 cm dick ausrollen, mit Kräutern und Feta belegen und aufrollen. Mit der Naht nach unten in eine Auflaufform setzten.
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Dachziegelartig um den Braten schichten, mit Salz und Muskat würzen und mit der Sahne übergießen.
Bei 180°C ca. 30 min. backen (unterste Schiene), dann den Käse drauf verteilen und 20 min. bis zur gewünschten Bräune überbacken.
Dazu passt grüner Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tortenfreak28

Ich war erst skeptisch, ob das Hackfleisch wirklich so problemlos einzurollen geht und ja, es ging wunderbar! Wir hatten aber auf 800 g Rinderhackfleisch insgesamt 500 g Feta (Ziege) verwendet. Danke für dieses tolle Rezept - 5 Sterne von uns. Liebe Grüße Nici

25.07.2021 17:37
Antworten
Becci87

War ganz gut, habe aber schon andere Hackbratenrezepte auf Chefkoch ausprobiert die mich mehr übezeugt haben.

17.05.2021 22:03
Antworten
jacky180387

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Es hat uns super geschmeckt. Ich hab noch in das Hack eine rote Paprika mit rein gegeben.

19.10.2018 14:51
Antworten
biancapaul

super tolles einfaches Rezept schmeckt klasse

11.08.2018 15:55
Antworten
Christin29

war sehr lecker sehr zu Empfehlen

11.02.2018 21:00
Antworten
astrid-1966

Ein wirklich gutes Rezept, hab die Zutatenmenge erhöht,da ich wirklich gute Esser hab,hat aber jedem super geschmeckt ,Danke ;-)))

27.10.2013 17:58
Antworten
LisaJanine92

War wirklich lecker, habe allerdings fertigen Kräuter - Feta benutzt da wir den schon im Kühlschrank hatten. Und den Braten hab ich 10 min länger im Ofen bei etwas niedriger Temperatur gelassen da das Fleisch und die Kartoffelscheiben noch nicht gar waren.

28.09.2013 12:28
Antworten
Skuld

Hallo ich habe den Hackbraten auch vor ein paar Tagen ausprobiert und ihn sehr lecker gefunden! Ich habe in die Füllung noch ein wenig Knoblauch und eine kleingeschnittene Chilischote zugegeben. Danke für das Rezept!

24.02.2008 20:19
Antworten
moeyskitchen

Gestern gab es diesen Hackbraten bei mir und er war sehr lecker! Ich habe ebenfalls gemischtes Hackfleisch genommen, da ich kein altes Brötchen oder Semmelbrösel hatte, habe ich kurzerhand zwei gefrorene Scheiben Toastbrot in der Küchenmaschine kleingehackt. Zusätzlich habe ich ein gehackte Zwiebel und eine Knoblauchzehe untergemischt. Da ich die anderen Kräuter weggelassen habe, habe ich noch etwas frischen Thymian untergemischt. Ich habe echten Schafsmilchfeta genommen, allerdings direkt ein 200g-Stück. Die Kartoffeln habe ich wie angegeben mit frisch geriebener Muskantnuss, Salz und einem Becher Sahne angemacht. Statt geriebenem Käse habe ich zwei Scheiben Gouda über den Hackbraten gelegt, der sich gleichmässig verteilt und mit den Kartoffeln verbunden hat. Es war wirklich köstlich und auch heute kalt noch ein richtiger Genuss! Ich steuere mal meine Bilder bei ;)

29.09.2007 18:32
Antworten
afejza

Hallöchen! Heute Abend gabs bei uns den leckeren Hackbraten und ich wollte mich auf diesem Wege für das leckere Rezept bedanken. Ich habe Hackfleisch vom Lamm genommen. Wer's mag, sollte es damit probieren, sehr zu empfehlen. Passend zum Lamm, habe ich natürlich auch original Schafsfeta genommen und in die Füllung noch eine kleingehackte Zwiebel gegeben. Die Kartoffelschicht habe ich weggelassen (war trotzdem überhaupt nicht trocken) und statt dessen Rosmarinkartoffeln als Beilage gemacht. Superlecker. Liebe Grüße Andrea

23.04.2006 20:35
Antworten