Couscous mit Lamm & Gemüse


Rezept speichern  Speichern

klassische Version

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 11.02.2006 1141 kcal



Zutaten

für
500 g Couscous
1 kg Lammfleisch, in Stücken mit Knochen
3 große Zwiebel(n)
4 Möhre(n)
1 Dose Kichererbsen, ganz (Hummus)
2 Kartoffel(n)
2 Zucchini
1 Paprikaschote(n) (Spitzpaprika)
Tomatensaft
Wasser oder Brühe
4 EL Olivenöl
Salz
Gewürzmischung, arabische (Baharat)

Nährwerte pro Portion

kcal
1141
Eiweiß
93,61 g
Fett
30,28 g
Kohlenhydr.
120,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebeln schälen, achteln. Möhren schälen und längs halbieren. Dann in ca. 4cm lange Stücke schneiden. Fleisch waschen und trocken tupfen. Hummus abtropfen lassen. Kartoffeln schälen, in größere Würfel schneiden. Zucchini abbürsten, längs halbieren, auch in 4 cm große Stücke schneiden. Paprika entkernen & evtl. "entschärfen", waschen, in größere Stücke teilen.

In einem Topf mit Siebeinsatz 2 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebelstücke goldig andünsten. Wenn sie gerade glasig zu werden beginnen, Fleischstücke hinzufügen, ein paar Mal wenden, und den Topf schließen. Fleisch & Zwiebeln mehrmals wenden, es sollte durch das Zudecken und die nicht zu hohe Hitze etwas Flüssigkeit austreten (wenn das nicht der Fall ist, minimal mit Brühe ablöschen). Auf diese Weise das Fleisch in ca. 20 min fast gar braten/schmoren. Würzen mit Salz und Baharat.

Nun die Möhren in den Topf und alles wenden. (darauf achten, dass der Topf die meiste Zeit wirklich geschlossen ist, damit man den austretende Saft nicht verliert!)
Restliches Gemüse hinzufügen, alles vorsichtig umrühren. Ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze alles zusammen schmoren lassen.

In der Zwischenzeit den Couscous in einer Schüssel mit etwas Salz bestreuen, je 2 EL Öl und warmes Wasser darüber verteilen und mit den Händen reiben, damit der Couscous nicht klumpt. In den Siebeinsatz geben und ebenmäßig verteilen.

Jetzt die Gemüse-Fleischmischung mit Tomatensaft und Gemüsebrühe auffüllen, bis alles bedeckt ist. Aufkochen lassen. Hummus dazugeben.

Den Siebeinsatz auf den Topf setzen, Hitze herunterdrehen und zugedeckt alles schmoren lassen. Der Couscous gart in dem Gemüsedampf.

Alles ca. 30 min. lang fertig garen. Zwischendurch jede "Etage" vorsichtig umrühren. Evtl. für den Couscous etwas Flüssigkeit aus der unteren "Etage" entnehmen mit dem Couscous vermischen, hilft beim garen.

Auf einem großen runden Teller erst den Couscous verteilen. Dann mit einem Sieblöffel Gemüse und Fleisch ohne viel Soße auf dem Couscous anrichten. Evtl. mit grünem Koriander oder auch Petersilie garnieren. Die Soße in einer extra Sauciere servieren.

Baharat: arabische Gewürzmischung. Kann gegebenenfalls ersetzt werden durch:
3 TL Paprikapulver
3 TL frischer schwarzer Pfeffer
1 TL Zimt
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel (auch Kumin oder Cumin)
1/2 TL Muskatnuss, gemahlen
1/2 TL Nelkenpulver
1/2 Messerspitze Kardamom, gemahlen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pat

Leider habe ich dein Rezept erst jetzt entdeckt, es ist super lecker. LG

21.12.2020 19:59
Antworten
simonef

Leider habe ich keine passenden Topf, weiß aber, dass es damit noch mal besser schmeckt. Aber so ist es auch schon sehr gut. Wir hatten nur 400g Lammfleisch, das hat uns auch gereicht. (Wir brauchen nicht viel Fleisch und der Geschmack ist ja überall drin.) Zwei Portionen haben wir aufgehoben, zu den beiden Portionen heute gab es 300g Instant-Couscous. Außerdem habe ich nur 2 EL Olivenöl verwendet und statt Tomatensaft einfach eine Dose Pizzatomaten. Das Baharat, das ich hier habe, ist mir zu Nelken-lastig. Deswegen habe ich mit den einzelnen Zutaten der Gewürzmischen noch nachgewürzt. Zubereitet habe ich es im Schnellkochtopf, den ich bei den längeren Kochphasen nur auf Stufe eins hatte. Das Gemüse war schön weich und das Lamm richtig zart. Nach dem Originalrezept hat eine Portion übrigens über 1350 kcal! Das ist echt etwas arg viel. Mit unseren Anpassungen sind es immerhin noch über 770 kcal.

14.04.2018 13:32
Antworten
Gertschnig_Melanie

Wie sieht denn so ein Topf aus kann mir das gerade leider gar nicht vorstellen. Wo bekommt man so einen Topf

15.07.2017 16:40
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Melanie, unter dem Begriff Couscoussière findet man Bilder und Anbieter: https://www.google.de/search?q=couscoussiere&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=9hlrWfK5Oqak8wf82JCwDQ Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.07.2017 09:49
Antworten
Dannycolin

Hallo Möchte es ausprobieren. Wie viel Tomatensaft nimmst du denn genau?

13.01.2017 11:34
Antworten
schmeckerl

wir kochen das Rezept mittlerweile regelmäßig. Einfach nur lecker. Erinnert an den Tunesienurlaub vor vielen, vielen Jahren. Danke für dieses Rezept

22.01.2010 15:05
Antworten
macintown

Hallo, ich habe gestern das Couscous mit Hähnchen gemacht ... statt des Tomatensaftes gab es einen EL Tomtenmark - super Lecker! Vielen Dank für dieses Rezept und die Gewürzmischung zum selber machen.

02.03.2008 08:36
Antworten
vschlenk

so wie ich es aus frankreich kannte ...... wobei :=) eigentlich wird ja das gemuese immer wieder aufgekocht, und dann jeweils unterschiedliches Fleisch [Lamm. Merguez, etc.] dazu genommen... ein gericht fuer die ganze woche:=)

21.11.2006 14:26
Antworten
koche_gerne

Hallo Krümelmonster78. Mein Mann und ich waren vollauf begeistert. Dieses Gericht wird sicher noch öfters nachgekocht werden. Ich kann es nur jedem Empfehlen, der diese Gewürzmischung mag. Toll fand ich, dass die Rezeptmischung mit angegeben wurde, sehr professionell. Liebe Grüsse Irene

03.09.2006 16:31
Antworten
browniie

Habe das Rezept im Freundeskreis ausprobiert, alle waren total begeistert. Und es ist wirklich unkompliziert und schnell in der Zubereitung. Wobei ich Instant-Couscous genommen habe, weil ich den noch im Haus hatte. Wirklich super-lecker. Liebe Grüße browniie

09.08.2006 13:08
Antworten