Fischstäbchenauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.69
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.02.2006



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), gekocht in Scheiben
600 g Blattspinat, TK, mit Rahm
12 EL Milch
500 g Schlagsahne
4 Ei(er)
15 Fisch - Stäbchen
Pfeffer
Salz
Paprikapulver, scharfes
Knoblauch, granuliert
Muskat
Butter, in Flöckchen
etwas Paniermehl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen.
In dieser Zeit den Rahmblattspinat mit 12 Esslöffeln Milch aufwärmen und die Fischstäbchen braten. Fischstäbchen auf einen Teller geben.
Kartoffeln abschütten, kalt abspülen und in Scheiben schneiden. Danach die Auflaufform einfetten und anfangen zu schichten. Kartoffeln, Spinat, Fischstäbchen, letzte Schicht sollte mit Kartoffeln enden.
Zum Schluss die Sahne mit den Eiern verquirlen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, granuliertem Knoblauch und Muskat würzen und über den Auflauf geben. Etwas Paniermehl darüber streuen, und Butterflöckchen darauf verteilen
.Bei ca.200 Grad (Umluft) ca. 50-60 Min. goldbraun backen lassen.
Der Auflauf ist fertig, wenn er schön braun ist und das Ei mit der Sahne gestockt ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnnCathrinU

Geschmacklich war es sehr lecker! Mir waren es zu wenige Kartoffeln im Verhältnis zum Rest. Die Panade von den Fischstäbchen hat man leider nicht mehr in der Masse wiedergefunden.. theoretisch kann man jeden Fisch gedünstet in den Auflauf packen! Ich werde es nach meinem Geschmack anpassen. Trotzdem super satt und lecker wars auch!

31.01.2021 19:27
Antworten
ZauseClaudia

Hallo Leute, den Vorrednern kann ich mich nur anschließen, war wirklich sehr lecker und gar nicht matschig. Daumen "HOCH"

01.12.2014 16:56
Antworten
Teilzeitgöttin

Lecker, fluffig und trotzdem knusprig (also auf keinen Fall matschig). Man darf mit den Gewürzen nicht zu sparsam sein und das Paniermehl kann man sich meiner Meinung nach auch sparen.

28.07.2010 19:50
Antworten
1997Kilian

Hallo, der Auflauf war mega-lecker. Habe wie jaune Pellkartoffeln genommen. Die 2 Becher Sahne habe ich noch mit etwas Milch "gestreckt". Außerdem wartete in unserem Garten noch eine Ladung Mangold auf die Ernte, den habe ich in etwas Öl und mit frischem Knoblaub angedünstet und dann mit der Milch püriert. Das nächste Mal muss ich auf jeden Fall noch mehr würzen obwohl ich schon sehr großzügig war mussten alle etwas nachsalzen. Wir es auf jeden Fall wieder geben. LG 1997kilian

09.10.2009 13:50
Antworten
Lenchen1986

Super tolles Rezept! Ich habe dennoch Tiefkühl-Spinat ohne Rahm genommen und diesen mit der Milch erhitzt. Denke, die zwei Packungen Sahne reichen... Das nächste Mal werde ich es mal mit Soja-Creme ausprobieren, da ich ein riesen Soja-Fan bin! Vielen Dank für das Rezept! Lenchen1986

05.12.2008 18:32
Antworten
jaune

Hallo, ich habe anstatt der Sahne, Rama-Cremefine verwendet. Außerdem habe ich Pellkartoffeln gekocht und dann in Scheiben geschnitten. War eine richtig große Portion und hat satt gemacht. Wird es bestimmt wieder geben und mein Partner fand es richtig lecker. Mein Fall war es nicht zu 100 %. LG

01.11.2007 16:54
Antworten
Andi130781

Hallo! Der Auflauf war superlecker! Wird es bestimmt öfter geben. Selbst mein Göga war begeistert, da es sonst Fischstäbchen immer nach altbewährtem Rezept gibt. Aber dieses Rezet ist mal was Anderes und wird es bei uns bestimmt öfter geben. LG Andi

17.10.2006 12:15
Antworten
Hypnos

Der Auflauf ist wirklich lecker. Ich war zunächst auch etwas skeptisch, ob es nicht zu matschig wird - auch weil das Ei-Sahne-Gemisch sich ja überall verteilt, aber dies ist überhaupt nicht der Fall, auch deshalb, weil das Ei ja stockt. Und die Paniermehl-Butter-Oberfläche gibt dem Ganzen noch einen geschmacklichen Kick. Allerdings sollte man es damit nicht übertreiben, es schmeckt sonst schnell pappig.

10.09.2006 23:35
Antworten
Hardy35

Hallo lola, es schmeckt uns persönlich super lecker, ich hatte das Rezept umgewandelt, denn es gibt ja noch dieses andere Fischstäbchenauflauf Rezept mit den grünen Bohnen, da hatte ich das Gefühl das passt wirklich nicht. aber diese Zutaten mit dem Blattspinat und den Kartoffeln das paßt super gut. und dadurch das das Ei ja stockt ist das eine super leckere Angelegenheit. Aber ich denke dies ist halt auch Geschmackssache, für die einen hört sich das vielleicht lecker an und machen dies nach und die anderen die meinen, das wird matschig und das passt nicht die machen es dann halt nicht. Matschig fand ich es persönlich nicht.Und meine Kids und mein Mann hatten hier richtig reingehauen, und die sind immer sehr schwer zu überzeugen. Liebe Grüße von Nadine

13.02.2006 07:53
Antworten
lola66

Hallo Hardy, schmeckt das denn nicht unheimlich matschig? Wenn schon Fischstäbchen sollten sie dann nicht zumindest schön kross sein? lg m.

12.02.2006 20:02
Antworten