Einfacher Kartoffelgratin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (184 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.02.2006 452 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
200 ml Sahne
3 Zehe/n Knoblauch
150 g Käse, gerieben z.B. Emmentaler oder Greyerzer
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
452
Eiweiß
18,08 g
Fett
21,32 g
Kohlenhydr.
45,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und, am besten mit der Küchenmaschine, in feine Scheiben hobeln. Die Scheiben in eine große flache Auflaufform schichten, dabei zwischendurch schon einmal mit Salz würzen.
Die Sahne mit dem gepressten oder fein geschnittenen Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren und gleichmäßig über den Kartoffeln verteilen. Zuletzt den geriebenen Käse darüber geben.
Bei 200° Ober-/ Unterhitze ca. 45 Min. überbacken.
Dazu passen sehr gut Lammkoteletts und grüner Salat. Wenn der Gratin als Beilage gereicht wird, werden natürlich mehr Menschen davon satt, wir essen ihn immer als Hauptgericht mit wenig Beigaben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Gute, solide Beilage. Einfach herzustellen und lecker.

24.06.2022 09:51
Antworten
dahoe

Wem die Kartoffeln zu fest sind, empfehle ich vorgekochte Kartoffeln (Pellkartoffeln) zu verwenden und die Garzeit auf 20 bis 30 Minuten zu reduzieren. Ich mache das generell beim Kartoffelgratin, wobei die Kartoffelscheiben nicht zu dünn sein sollten

26.12.2021 17:52
Antworten
Tarifpartner

Normalerweise stehe ich ja eher selten in der Küche. Aber dann hat meine beste Freundin Lissi sie gesagt: "Komm, koch doch mal wieder!" Und mich auf dieses doch schon sehr raffinierte Rezept gebracht. Nun hatte ich leider nicht mehr ganz 1 kg Kartoffeln vorrätig, weil zwei schon etwas gekeimt haben. Es hat dann aber trotzdem gereicht und es war sogar noch ein wenig übrig. Das habe ich mit Frischhaltefolie abgedeckt und in den Kühlschrank getan. Das gibt es dann wann anders. Meinem Mann hat es auch ganz furchtbar toll lecker geschmeckt. Danach hat es mal wieder ganz schön ordentlich "gerumst". Ich weiß zwar noch nicht wann aber das wird es bestimmt bald wieder geben.

27.10.2021 01:04
Antworten
Küchenschelle64

Ich habe das Gratin heute zufällig entdeckt und gleich ausprobiert. Es ist wirklich ganz einfach und lecker. Für zwei Personen hatte ich 700 g Kartoffeln und trotzdem einen ganzen Becher Sahne, würde ich wieder so machen. Die Kartoffeln habe ich mit einem Nicer dicer in dünne Scheiben gehobelt.

04.08.2021 20:13
Antworten
freundinfeindt

Das Rezept reizt mich schon lange zum nachkochen. Jetzt werde ich es mal versuchen. Aber was passt dazu? Nur Salat ist mir nicht genug und ein Stück Fleisch macht das Gericht wieder etwas "mächtig"

07.04.2021 06:23
Antworten
bellmann1

Hallo, das ist ein sehr leckeres einfaches, aber schmackhaftes Gratin. Ich habe zusätzlich noch 1 Becher Schmand hinzugefügt und etwas Muskatnuss. Erst den Schmand in eine Rührschüssel cremig rühren und dann nach und nach langsam die Sahne dazu geben. Wichtig: Nicht die ganze Sahne auf einmal einrühren! LG Andrea

24.04.2006 11:05
Antworten
mousse1

Uups--- wollte eigentlich nur einen Kommentar abgeben-- Mousse1

14.02.2006 21:02
Antworten
mousse1

Hallo, dieser Gratin ist einfach zu machen, schmeckt ausgezeichnet und ist sehr authentisch LG Mousse1

14.02.2006 21:01
Antworten
mousse1

Hallo, ein tolles Rezept.Es ist sehr einfach zu machen, wirklich authentisch und schmeckt sehr gut. LG Mousse1

14.02.2006 20:59
Antworten
julschen

Das ist ein sehr leckeres Rezept. Habe noch geriebene Muskatnuss dazugegeben. jule

12.02.2006 21:10
Antworten