Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Schnell
einfach
Geflügel
Lactose
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hühnerbrust mit Senfkruste im Tomaten - Zwiebelbett

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.05.2002 352 kcal



Zutaten

für
2 gr. Dose/n Tomate(n)
2 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebeln), grob geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
100 g Oliven, grüne, entsteint, halbiert
100 g Senf (auch weniger je nach Geschmack)
2 EL Mayonnaise
125 g Mandel(n) in Blättchen
8 Hühnerbrüste
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
352
Eiweiß
41,35 g
Fett
17,87 g
Kohlenhydr.
6,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Tomaten, Gemüsezwiebeln, Knoblauchzehen sowie die entsteinten, halbierten Oliven mit Salz, Paprika und Pfeffer vermischen und gut würzen. Alles in eine gefettete Auflaufform geben.

Den Senf mit der Mayonnaise und den Mandeln zu einer cremigen Masse vermischen. Diese auf die Hühnerbrüste streichen und auf das Tomaten-/Zwiebelbett setzen.
Bei 200°C ca. 30 Minuten im Backofen backen.

TIPP:
Schmeckt auch gut, wenn man unter die Senfcreme noch etwas Mozarella untermengt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lecker-Koch

Ein sehr leckeres Rezept Die Zwiebeln habe ich leicht angebraten, einen halben Mozzarella für die Soße und die andere Hälfte für die Creme verwendet. Für die Creme habe ich auch noch Salz und Chili und wegen der Tomaten auch eine Prise Zucker verwendet. Statt Majo Säure Sahne und ca.40 Minuten im Ofen Als Beilage habe ich kognac Reis gemacht

26.07.2016 21:13
Antworten
kitchenkatie

es war wirklich lecker! ich hoffe, man nimmt mir die bewertung trotz folgender abwandlungen nicht all zu krumm! - zucchini statt oliven - vorgekochte nudeln zuunterst in die form - sahne in die soße wird wiederholt

03.03.2014 21:10
Antworten
eflip

Sehr lecker, da gibts absolut nichts zu meckern. Allen hats geschmeckt und das wirds sicher öfter geben. Besten Dank!!!

09.03.2010 11:19
Antworten
Liska

Ich habe das Rezept nachgekocht, aber ein wenig abgewandelt. Ich habe frische Tomaten (ohne Kerngehäuse) zu den angebratenen Zwiebeln gegeben und 15 min köcheln lassen. Alles wurde mit Salz, Pfeffer, Zucker und italienischen Gewürzen abgeschmeckt. Die Senfhaube habe ich zur Hälfte mit scharfen Senf und Meerrettich zubereitet. Wir fanden es sehr lecker! LG Liska

24.05.2007 12:11
Antworten
lunagirl05

Hallöchens, habe das Rezept heute ausprobiert als meine Eltern zu Besuch kamen. Es war super lecker um das gleich mal vorweg zu nehmen. Die Zwiebeln hab ich, wie in einem Kommentar vorher bereits erwähnt, angebraten. Außerdem hab ich noch ein paar schwarze Oliven hinzugefügt, da ich die viel leckerer finde. Bei der Senfkruste habe ich halbe Menge scharfen Senf und die andere Hälfte mittelscharfen Senf zugegeben. Außerdem hab ich noch einen Mozarella möglichst klein gesschnitten und untergemischt. Mhh lecker...und alles aufgegessen. Die Nudln habe ich extra gekocht, weil ich nich wollt dass sie pappig werden falls ich das Hühnchen länger drin lassen muss (aber eine halbe Stunde hat voll gereicht). Letztendlich haben alle von dem saftigen Hühnchen und der Kombination mit der Senfkruste geschwärmt. Wird bestimmt wieder gekocht. Vie3len Dank für dieses Rezept. Lg, die Luna Liv

06.05.2007 23:15
Antworten
Zimtwuppi

Lecker, hört sich interressant an, wird nachgekocht, und dann mit Nudeln :) Lieben Gruss Romy

09.05.2004 17:22
Antworten
wumwum66

Hallo Haianne, ich habe heute abend das Rezept nachgekocht, etwas abgewandelt. Ich habe zu der Marinade noch einen EL Meerettich untergemischt. Was sehr lecker, nur zum Empfehlen. LG Martina

01.02.2004 19:47
Antworten
julchen1

Ich habe das Rezept am Wochenende ausprobiert un heute gleich meinen Kolleginnen weiterempfohlen! So simpel und dabei so lecker. Ich habe für die Senfkruste scharfen Senf genommen. Hat uns sehr gut geschmeckt. Super Rezept!!!

10.03.2003 11:29
Antworten
haianne

Danke alex1968, werde Deine Nudel-Abwandlung gerne mal ausprobieren. Gruß haianne

14.11.2002 08:09
Antworten
alex1968

Habe das Rezept gestern mal ausprobiert und kann es nur wärmstens empfehlen! Zuerst war ich zwar wegen der Zutaten etwas skeptisch, aber das Ergebnis war einfach überzeugend. Habe allerdings etwas abgewandelt: Da ich von Natur aus eher faul bin (*scherz*), habe ich zuerst in die Auflaufform schmale Bandnudeln (ca. 250-300 g für 4 Personen) gegeben, dann die Tomaten/Zwiebeln/Knoblauchzehen noch mit einem Becher Sahne verfeinert und über die Nudeln geschüttet. Bei der Garzeit von 30 Minuten sind die Nudeln dann auch schön durchgezogen und weichgekocht! Die Oliven hab ich nur weggelassen, weil bei uns ein Kleinkind mitisst. Den Rest des Rezeptes habe ich beibehalten. Sehr empfehlenswert also!!!

05.11.2002 16:22
Antworten