3 - Tage - Torte


Rezept speichern  Speichern

- gut vorzubereiten und super lecker -

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 09.02.2006



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine
220 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
4 Ei(er)
200 g Mehl
30 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Glas Aprikosenkonfitüre
3 Becher saure Sahne
2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillinzucker
etwas Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Butter, Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und langsam unter den Teig rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in vier Teile aufteilen und einzeln in einer mit Backpapier ausgelegten 26er Springform (Ränder etwas einfetten) bei Umluft 180° C für ca. 10-15 Min abbacken.
Die Teigplatten abkühlen lassen.
Anschließend drei der Böden mit Konfitüre bestreichen und anschließend je Boden ein Becher saure Sahne darauf verteilen. Mit dem vierten Boden als Deckel abdecken.
Den Kuchen nun 2 bis 3 Tage an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Am Tag des Servierens den Kuchen mit geschlagener Sahne überstreichen und verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nellchik

Also bei mir kam die Torte leider weniger gut an. Sie wurde als zu sauer befunden. Ich fand sie ganz ok. Die Böden zu backen, gestaltete sich etwas schwierig, da die Verteilung des wenigen Teiges in der Form nicht ganz einfach war und der Rand mir dann angebrannt ist. Beim Schichten hatte ich Probleme, da mir der Rahm davon lief und die Böden beim Auflegen zerbrachen. Naja irgendwie hab ich es dann doch geschafft. Geschmacklich war sie dann leider nicht der Hit. Da sie jedoch lange vor dem Fest zubereitet werden kann, werde ich das Backabenteuer nochmal wagen. Dann vielleicht eher mit Schmand statt Sauerrahm und eventuell mit Pflaumenmus... Mal sehen! Auf ein Neues!

28.12.2014 01:22
Antworten
vita1999

Hallo, die Torte ist superlecker und schmeckt erst richtig gut wenn sie wirklich mindestens einen Tag durchzieht. Genial, dass man sie schon ein paar Tage vorher zubereiten kann. Werde heute mal probieren, ob man wirklich einzelne Böden backen muss oder den Boden doch teilen kann. Kann ich wirklich nur empfehlen. LG vita1999

14.03.2013 15:39
Antworten
Kekselfe

Habe diese Torte als Probestück für eine Hochzeitstorte gebacken - sie ist wunderbar angekommen! Die Böden hab ich noch zusätzlich mit etwas Marillenlikör eingestrichen und insgesamt dafür etwas weniger Sauerrahm verwendet, weil ich befürchtete, die Füllung komme an den Seiten heraus. Auch in dieser Abwandlung ist sie also sehr empfehlenswert! LG, DieKeksElfe

20.07.2010 13:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich backe diesen Kuchen morgen wieder, da meine Tochter am Samstag heiratet. Er ist einfach genial, weil ich morgen (Mittwoch) die Böden backen kann und übermorgen werde ich ihn füllen. Das ist wirklich ein ganz toller leckerer Kuchen! LG j.krümel

18.08.2009 14:13
Antworten
kirschchen123

Diesen Kuchen hatte ich im April zur Konfirmationsnachkaffee gebacken weil ich ihn 3 Tage vohrher zubereiten konnte.Tja, nun stand er da, neben(morgens zubereiteten) Obst-Sahnetorten und anderen raffiniert gebauten Torten,nur gefüllt mit Marmelade und mit Sahne verziert,ein ganz einfacher Kuchen-aber,er hat das meiste Lob abbekommen! Daher, vielen Dank für das Rezept V.l.G.Kirschchen123

20.08.2007 14:20
Antworten
Birgit1980

Also ich weiß ja nicht was passiert ist, aber weder der Teig ist aufgegangen noch ließ er sich teilen, leider war er so trocken das er letztendlich beim Auflegen der verschiedenen Böden zerbrach. Hm, schade ich hatte schon mal so einen Kuchen gegessen und der war sehr lecker!! LG Birgit

04.04.2007 21:02
Antworten
igelmacmecki

Hallo, ich habe die Torte zum Geburtstag meines Sohnes gemacht, weil sie so weit im voraus zubereitet werden kann. Es hat perfekt geklappt und hat allen super gut geschmeckt, das Rezept wurde schon verlangt. Ich habe noch jeweils ca. 1/2 Päckchen Vanillezucker unter die saure Sahne gerührt. Insgesamt sehr zu empfehlen und mal etwas anderes! Viele Grüße Igelmacmecki

19.03.2007 12:58
Antworten
MichaelaMG

Hallo, diese 3-Tage-Torte ist superlecker. War für mich beim Zubereiten schwer vorstellbar, dass die Torte nicht verdirbt. Aber, die Torte kam super an, schmeckt erfrischend leicht! Danke für das Rezept! Viele Grüße, Michaela

20.02.2007 22:03
Antworten
mercidarling

Hallo Tigababy13, erst wenn der Kuchen durchzieht, entsteht der unvergessliche Geschmack. Also, einfach mal ausprobieren... LG mercidarling

10.12.2006 11:15
Antworten
tigababy13

Hallo! Das hört sich ja schon lecker an, aber warum muß der Kuchen 2-3 Tage durchziehen? Grüße aus München, tigababy13

17.02.2006 14:38
Antworten