Backen
Europa
Frankreich
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tarte aux Poires et au chocolat

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 150 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 09.02.2006 4374 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

100 g Butter
1 Prise(n) Salz
50 g Zucker, - nur für Süße -
150 g Mehl
50 g Nüsse, gemahlene, geröstet
4 EL Wasser

Für den Belag:

75 g Butter
75 g Zucker, braun
3 Ei(er), getrennt
150 g Nüsse, gemahlene, geröstet
2 EL Kakaopulver
2 EL Amaretto
1 Dose Birne(n), (oder 4-5 frische)
Honig, zum Bepinseln
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4374
Eiweiß
77,51 g
Fett
296,42 g
Kohlenhydr.
345,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter mit Salz schaumig schlagen, Mehl, Nüsse und so viel Wasser unterarbeiten, dass ein fester, geschmeidiger Teig entsteht. Diesen in eine gefettete Springform oder Tartenform drücken und mind. 30 min kalt stellen.
Währenddessen die Birnen ggf. schälen, halbieren und entkernen oder gut abtropfen lassen.
Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe nacheinander unterrühren. Nüsse mit Kakao mischen und zusammen mit dem Likör unterrühren.
Eiweiß steif schlagen und unter die Schokoladenmasse heben. Diese auf dem Teigboden glatt streichen.
Birnenhälften gleichmäßig darauf verteilen und bei 200°C etwa 30 min backen.
Danach sofort die herausstehenden Birnen mit Honig bepinseln, damit sie nicht braun werden.
Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Seestern91

habe mal kurz eine Frage: ist von Backkakao die Rede oder von dem Pulver mit Zucker drin für Trinkkakao?

27.04.2019 18:42
Antworten
Begonia12

Mit Mandeln schmeckt sie perfekt wie mit Marzipan :) der Teig war auch wunderbar keksig auch wenn wir die Butter nicht erst schaumig gerührt haben sondern alles normal zu einem Mürbteig verknetet. Auch am 3.Tag immer noch sehr lecker und saftig.

12.09.2018 20:49
Antworten
moskowskatja

Hallo, hab Lust auf den Kuchen bekommen und möchte ihn heute backen! Wir bekommen morgen Besuch.... Wie bewahre ich ihn auf bis morgen? Kühlschrank? Oder lieber nicht? Abdecken mit Folie ? Oder in eine Tüte? ???? Vielen Dank für die Hilfe! Juli

10.08.2018 14:26
Antworten
Vagabund2010

hmmm....mir schmeckt der Kuchen wenig bis garnicht. Ist komischerweise überhaupt nicht mein Ding. Von den Zutaten her ist der eigentlich genau mein Gusto. Das Ergebnis hat mir nicht wirklich geschmeckt. Etwas langweilig fast. Habe mich genau an das Rezept gehalten und auch ein Foto hochgeladen. Wird es daher nicht mehr geben....und bleibt ein One Hit Wonder....Geschmäcker sind halt verschieden

01.11.2017 15:17
Antworten
lorber

Hallo. Einfach. Schnell. Lecker. Den gibt es nun öfter.

27.10.2017 23:04
Antworten
summertime74

Hallo Alina, immer wenn ich auf der Suche nach einem neuen Kuchen bin, schaue ich auch bei dir vorbei. Und daher ist dieser Kuchen einer meiner liebsten geworden! Hier nun noch zwei kleine Abwandlungen des Rezepts: Wie auch schon oben von jemand anderem erwähnt, verwende ich auch immer gemahlene Mandeln. Und für die Schokomasse nehme ich nur 75g Mandeln, denn mit 150g war mir den Kuchen zu trocken und jetzt ist er für meinen Gescmack genau richtig. So, ich mach mich ran, backe den nämlich heute und freue mich auf weitere tolle Rezepte von dir!

22.09.2006 13:42
Antworten
Tatab

ich hab den kuchen am WE gebacken und er hat echt super geschmeckt. werde nächstes mal noch n bisschen mehr amaretto ranmachen *g* danke lg Tata

01.06.2006 20:07
Antworten
Anja-Martin

Ist unglaublich lecker; der Kuchen ist noch nicht mal eine Stunde aus dem Ofen raus und schon auf die Hälfte geschrumpft (wir sind nur zwei Esser). Jetzt muss das Abendessen ausfallen. Danke für das tolle Rezept!

26.03.2006 20:13
Antworten
Gummibaerchen

Schmeckt extrem lecker, bestimmt auch mit Mandarinen oder Kirschen sehr gut... Den Mürbeteig fand ich persönlich ein bisschen zu trocken/krümelig. Ich werde die Tarte aber bestimmt noch öfters machen...

07.03.2006 18:27
Antworten
garfield84

Hi Alina, ohh schön, das Rezept hab ich ja jetzt erst hier in der DB entdeckt. Diese tarte ist einfach klasse, die Kombi aus Schoko, Nuss & Birnen perfekt! Ich musste ja nur einen Teil der Nüsse durch Mandeln ersetzen durch meine Allergie, aber das hat gar nicht geschadet. Da krieg ich grad schon wieder Lust das Rezept nochmal zu backen. Wenn da nicht noch so viele andere leckere Rezepte von dir wären, die ich noch ausprobieren möchte... LG Daniela PS: Das Bild muss ich noch raussuchen, kommt dann demnächst also auch.

16.02.2006 10:35
Antworten