Käsetorte


Rezept speichern  Speichern

Goldtröfpchentorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.02.2006



Zutaten

für
200 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
75 g Butter, kalt
4 Ei(er), trennen
1 Prise(n) Salz
750 g Quark (Magerquark)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver
Zitronensaft einer halben Frucht
150 ml Öl (Sonnenblumenöl)
½ Liter Milch
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Backpulver, 75 g Zucker, Butter, 1 Ei und eine Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten (Mürbeteig). Diesen ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Quarkmasse:
3 Eigelb, Quark, 150 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Puddingpulver, Saft von einer 1/2 Zitrone, 150 ml Sonnenblumenöl und 1/2 Liter Milch verrühren.

Zuerst den Mürbeteig in eine gefettete 26er Springformgeben und darüber die Quarkmasse verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° C Umluft oder auf Gas Stufe 3 ungefähr 45-50 Minuten backen. Bevor die Backzeit um ist, das Eiweiß steif schlagen und dabei den restlichen 100g Zucker einrieseln lassen. Den Baiser nun auf die heiße Torte geben und weitere 20 Minuten bei 150° C Umluft oder Gas 2 Stufe backen.

Die Goldtröpfchen bilden sich, indem der Kuchen kalt wird. Am besten ist es, den Baiser nicht glatt auf die Quarkmasse zu streichen, da sich dann nicht so viele Tröpfchen bilden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Romi2009

Meine Gäste waren begeistert. Haben immer wieder nachgelegt. Der Kuchen ist schnell gemacht. Es ist eine Freude, darauf zu warten, dass die Tröpfchen entstehen. Erst dachte ich, dass ich es falsch gemacht hab. Aber nach einer Weile, kamen sie. Und gleich so viele. War schon sehr begeistert. Wird es sicher schon bald mal wieder geben. Vielen Dank für das Rezept

14.03.2016 06:51
Antworten
shortest_straw

Ja,das ist richtig. Der Kuchen wird beim Abkühlen fest. Ich hatte schon öfters mal Russischen Zupfkuchen gemacht,da war die Füllung nie so dünn,eshalb habe ich mich gewundert. Ich will mal noch bemerken,daß man eine auslaufsichere Form braucht. Ich hatte glücklicherweise eine von Dr. Oetker (Tefal). Ansonsten ist das Rezept Spitze und sehr einfach zu machen.

29.07.2012 06:15
Antworten
colibri_1906

Hallo, es ist richtig, der Teig ist quasi sehr dünn, aber beim backen wird der fest. Lieben Gruß

29.07.2012 00:05
Antworten
shortest_straw

Hallo! Habe eben ausprobiert,aber ein halber Liter Milch ist eindeutig zu viel,eher die Hälfte davon. Bei mir ist das nur eine dünne Brühe geworden!

28.07.2012 20:46
Antworten
Titlis2912

Hallo Colibri, heute gab es zum Kaffee deinen Käsekuchen er hat super geschmeckt. Das Rezept ist super, werde den Küchen öfters backen. LG Bärbel

29.05.2010 20:24
Antworten
ginalecker

Hallo Colibri, ich muss endlich Deine super Käsetorte loben. Ich habe sie schon zweimal gebacken. Jeder ist total davon begeistert. Das Rezept habe ich schon einige Male weitergegeben. Liebe Grüße Rita

10.04.2008 17:27
Antworten
mon-ti82

Hallo colibri, habe gestern dein Kuchen zum Geburtstag meines Mannes gebacken und er ist sehr gut angekommen. Alle waren begeistert und haben nach dem Rezept verlangt ;) In Zukunft werd es den "goldigen Kuchen" öfters geben! Vielen dank für das Rezept LG, mon-ti

11.04.2007 13:09
Antworten