Backen
Europa
Vegetarisch
Deutschland
Torte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schwarzwälder Kirschtorte - super easy

altes Bäckereirezept - absolut idiotensicher

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 376 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 08.02.2006 4470 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

6 Ei(er), getrennt
250 g Zucker
6 EL Wasser, heiß
200 g Mehl
75 g Speisestärke
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver

Für die Füllung: und Garnitur

1 Glas Sauerkirschen
25 g Speisestärke
800 g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
1 EL Zucker
Kirschwasser zum Tränken
Schokoladenraspel zum Verzieren

Nährwerte pro Portion

kcal
4470
Eiweiß
112,65 g
Fett
153,72 g
Kohlenhydr.
638,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Eigelb mit Wasser und Zucker so lange rühren, bis eine sehr cremige Masse entstanden ist und die Zuckerkristalle nicht mehr sichtbar sind.
Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao mischen und auf die Eigelbcreme sieben. Eiweiß steif schlagen und alles vorsichtig unterheben. Sofort in eine gefettete, bemehlte Springform füllen und bei 200 °C 30 – 35 min ausbacken. Dabei die Temperatur im Backverlauf senken, damit der Biskuit nicht einsinkt, so dass die Temperatur zum Ende der Backzeit nur noch ca. 150°C beträgt. Auskühlen lassen.

Die Sauerkirschen über einer Schüssel abgießen, so dass der Saft aufgefangen wird. Die Stärke mit etwas von dem kalten Kirschsaft anrühren. Den restlichen Kirschsaft aufkochen und die angerührte Speisestärke einrühren. Unter Rühren einmal aufkochen lassen, dann gleich vom Herd nehmen. Brennt schnell an! Die 16 schönsten Kirschen beiseitelegen. Den Rest unter den Kirschsaftmasse heben.

Den Tortenboden zweimal durchschneiden; den untersten mit etwas Kirschwasser beträufeln, mit der Kirschmasse überziehen. Auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und Zucker steif schlagen , dünn auf die ausgekühlten Kirschmasse streichen, nächsten Tortenboden auflegen und leicht andrücken. Wieder mit Kirschwasser beträufeln.

Den Boden mit ca. ½ der Sahne bestreichen, nächsten Boden aufdrücken. Von der restlichen Sahne etwa 3 EL in einen Spritzbeutel füllen. Die Torte mit der restlichen Sahne rundherum verkleiden, mit dem Spritzbeutel 16 Tuffs aufspritzen und mit den beiseite gelegten Kirschen belegen. Oberfläche und Rand mit Raspelschokolade bestreuen.

Toll sieht die Torte auch in einer Herzform aus!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hardyneuer

Leider hat die Backzeit von 40min 200->170 °C nicht gereicht - der Teig war im Kern noch nicht fest. Lieber noch 15min länger backen, als in der Anleitung steht. Mfg

03.05.2020 10:49
Antworten
Vanessa-Zedlick

Ich habe es genau nach Rezept nachgemacht. Leider waren die Böden viel zu süß, die Sahne hingegen zu wenig gesüßt. Außerdem hätte an die Sahne noch Gelatine oder irgendwas ran gemusst, die Torte ist mir beim schneiden total zerfallen.

18.04.2020 13:21
Antworten
Hobbybäckerin2711

Ich nehme auf jeden Becher Sahne 1 Tütchen Sahnesteif und 2 TL Zucker. Nicht alle 4 Becher Sahne auf einmal schlagen, sondern in 2 Etappen, also jeweils 2 Becher. Dann lässt sie sich nämlich besser steifschlagen. Und vor dem Servieren die Torte unbedingt einige Stunden kühlen, am besten schon am Tag vorher fertig machen und über Nacht kühlen. Dadurch kann sie sich etwas festigen, zerfällt nicht so leicht beim Schneiden und schmeckt außerdem noch besser, weil gut durchgezogen.

19.04.2020 21:14
Antworten
Grüni95

Hat alles super geklappt und das Problem mit dem Boden kann ich nicht nachvollziehen... hat weder zu doll nach Schokolade geschmeckt, noch war er zu fest :) Also die "Testesser" waren sehr zufrieden! Wird definitiv nochmal gemacht! :)

30.03.2020 12:58
Antworten
annika_zeitvogel99

Ich gebe dir recht habe ihn heute gebacken, und ich backe gerne und oft Kuchen aber der Teig ist wirklich nicht gut um ihn 2x durchzuschneiden, es müssen mindestens 2Eier und 2weitere TL Backpulver hinzugefügt werden

13.03.2020 10:57
Antworten
alina1st

Hallo! Nein, also die angabe mit dem "1 Päckchen Sahnesteif" ist schon richtig. bei uns wurde schon immer nur sehr wenig davon verwendet, weil es die sahne so "grießlig" macht und eine glattere Struktur ja schöner aussieht. Stattdessen wurde damals- naja, ich versuche es auch heute noch so- stattdessen eben eifnach auf wirklich kalte sahne geachtet und auch schüssl und rührbesen zuvor einige zeit gekühlt, sodass die sahne auch ohne sahnesteif sehr sehr steif wird. Den Spritzbeutel mit der Sahne legt man am besten auch ind en Kühlschrank und nimmt dafür auch wirklich die sahne auf der oberFläche, weil die meistens ja noch steifer ist als die unten in der Schüssel. Natürlich kann man mehr Sahnesteif nehmen, aber es funktioniert tatsächlich auch mit nur einem Päckchen sehr gut.... ohne dass sie zusammenfällt =) Auf meinen Bildern habe ichs auch immer so gemacht.... lg alina

17.03.2006 19:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Statt 1 Tütchen habe ich auch 2 Tütchen Sahnesteif genommen. 1 erschien mir etwas knapp, zumal auf meinem Tütchen für 200 bis 250 ml Sahne draufstand. Aber 2 haben dann gereicht. Vielleicht verwendet Alina ja größere Päckchen? LG Konny

17.03.2006 17:51
Antworten
sockenstube

Hallo Alina, habe die Torte nachgebacken und ist super gelungen, nur habe ich etwas mehr Sahnesteif genommen! LG Heidi

17.03.2006 09:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Alina, habe Deine Torte am Sonntag gebacken und sie ist einfach klasse geworden. Den Boden habe ich mit 200 gr. Zucker und 75 gr. Kakaopulver gebacken. So ist er nicht so süß und schön schokoladig geworden, was uns sehr gut geschmeckt hat. Danke für das Rezept. LG Konny

15.03.2006 07:20
Antworten
amERIKA2

Hi Alina, ich liebe ja Schwarzwaelder Kirschtorte (wenn meine Tante sie baeckt). Hab schon einiges versucht, aber irgendwie klappt es nicht so recht, dein Rezept klingt einfach und ich werde es bestimmt bald versuchen. Danke schon mal im Voraus. LG amERIKA

09.02.2006 17:27
Antworten