Hauptspeise
Italien
Europa
kalorienarm
fettarm
Geflügel
Schmoren
Braten
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Hähnchen mit Zitrone

Pollo a limone

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 02.05.2002



Zutaten

für
1 Hähnchen, frisch, á 1300 g
4 Zitrone(n), unbehandelt
1 Bund Petersilie
3 Zehe/n Knoblauch
40 g Butter
1 Glas Kapern
Wein, weiß
Pfeffer
Salz
1 Ciabatta

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Das gewaschene Hähnchen längs zerteilen und beide Hälften innen und außen kräftig mit Pfeffer und Salz einreiben und in eine Schale legen.
Den Saft von je nach Größe- zwei bis drei der Zitronen hinzugeben. Die restlichen gewaschenen ungespritzten Zitronen in grobe Würfel zerteilen und samt Schale hinzugeben. Die Knoblauchzehen grob zerhacken und darauf verteilen. Die Petersilie, bis auf einen kleinen Rest zur Dekoration, grob zerhacken und darüber streuen. Einen guten Schuss Weißwein dazugeben. Die Schale zudecken und in den Kühlschrank stellen. Die Hähnchenhälften ab und zu wenden und mit der Marinade übergießen, ggfs. das Fleisch wieder etwas mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Den Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 200 Grad vorheizen. Nach ca. 2 Stunden Marinierzeit die Hähnchenhälften mit der Haut nach oben samt Sud und Zutaten in einen flachen offenen Bräter legen und in die Backröhre schieben. Etwa 60-75 Minuten garen lassen und immer wieder mit dem Sud übergießen. Wenn die Haut zu bräunen beginnt, das Hähnchen mit Butterflocken belegen und die Kapern hinzugeben. Weitere 15 Minuten braten. Den Sud fein abschmecken und das Hähnchen mit der restlichen Petersilie garniert darin servieren. Dazu Ciabatta und einen leichten Weißwein.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HeikeF

Uns habs sehr gut geschmeckt! Das ist ein tolles Rezept und im Sommer sicher sehr erfrischend! LG Heike

11.03.2005 20:29
Antworten
beo

Hallo, ich hab das Rezept letzte Woche probiert und ich kann nur sagen, mir hat es nicht geschmeckt. Entweder es fehlt etwas in der Rezeptbeschreibung wie Sahne oder Milch, oder mein Geschmack ist voellig daneben. Das Ganze war unendlich sauer (klar, bei der Menge Zitronen) und die Soesse einfach nur waessrig. Habe sie dann mit Sahne aufgekocht und gebunden, das war dann ertraeglich. Das Fleisch selber hatte einen interessanten Geschmack, aber wiederholen werde ich das nicht. Da greife ich lieber auf andere Rezepte mit Zitrone und Huhn zurueck. Gruesse Beo

04.08.2004 08:47
Antworten