Tiroler Gröstl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 02.05.2002 416 kcal



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
125 g Schweinefleisch (Brust), gebeizt
375 g Rindfleisch (Schulter)
125 g Kasseler
4 Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
Öl zum Braten
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
2 Zweig/e Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
416
Eiweiß
35,42 g
Fett
20,36 g
Kohlenhydr.
22,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln in der Schale kochen und noch heiß pellen. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Zwiebel hacken und Fleisch in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Petersilie hacken.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Schweinbrust anbraten, das restliche Fleisch hinzugeben und unter häufigem Rühren braten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Kartoffeln und Majoran hinzufügen und gleichmäßig goldbraun rösten. Mit Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Petersilie bestreuen. Heiß servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinifeliz

Was bedeutet denn, dass das Schweinefleisch "gebeizt" sein muss?

14.04.2005 18:37
Antworten
Jerchen

Wir haben die Kartoffeln roh angebraten, so bekommt man mehr "Gröstl" und die Kart. schmecken noch intensiver. Am Rezept an sich, gibt´s nix zu meckern! Viele liebe Grüße aus der schönen Pfalz Jerchen

03.11.2004 13:59
Antworten
hotmail

Dieses Gericht findet man auch in Schweden, als "Pyttipanna". Es wird mit roten Rüben serviert.

12.08.2003 11:51
Antworten