Braten
einfach
Hauptspeise
Schnell
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kurfürsten-Steaks

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 172 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.02.2006



Zutaten

für
4 Schweinesteak(s) oder 8 Schweinemedaillons
Salz
Pfeffer
Butterschmalz oder Öl
Senf, scharfer
200 g Speck, durchwachsener
2 kleine Zwiebel(n)
75 g Käse, geriebener Emmentaler
2 Eigelb
2 EL süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Schweinesteaks oder -medaillons leicht salzen und pfeffern, in heißem Fett 3-4 Minuten (Medaillons eher etwas kürzer) auf nur einer (!) Seite anbraten. Mit der gebratenen Seite nach unten in eine gut gefettete Auflaufform geben. Die nicht angebratene Seite mit Senf bestreichen.
Speck und Zwiebeln fein würfeln und im Bratfett andünsten. Dann mit Käse, Eigelb, Sahne, Salz und Pfeffer gut verrühren. Die Masse gleichmäßig auf den Fleischstücken verteilen und einige Butterflöckchen aufsetzen. Bei ca. 200 Grad im vorgeheizten Backofen goldbraun überbacken.
Dazu Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln und einen grünen Salat reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tina020262

super lecker und schnell gemacht 5*

08.05.2019 15:29
Antworten
omaskröte

Hallo, das Rezept ist sowas von perfekt war sehr lecker wird wiederholt ganz oft. Danke schön für das super Rezept. Lg Omaskröte

19.02.2019 09:45
Antworten
rosenbluete25

Wir sind total begeistert! Mein Mann meinte: merke dir bloß dieses Rezept! Super lecker! Auch mit Champions ein Gedicht!👍👍👍👍👍

17.02.2019 15:15
Antworten
Unolito

Habe das heute Abend gemacht. Drei Nackensteaks und fünf vom Rücken. Wollte zuerst Schnitzel mit Champignons Rahmsoße machen, habe dann aber die Champignons noch mit in die Soße gegeben und alles überbacken. Hat allen geschmeckt die es probiert haben. Für die anderen Kinder hatte ich zur Sicherheit noch normale panierte Schnitzel gemacht, weil sie neues grundsätzlich ablehnen. Werde das nochmals kochen. Dann wieder mit frischen Champignons und noch mehr Zwiebeln und Knoblauch. Als Fleisch dann Rückensteaks oder Schweinefilets. Danke für die Anregung. 4 Sterne Unolito

11.11.2018 20:19
Antworten
humstein

Ein sehr leckeres Rezept. Ich mache solche überbackene Steaks oft auch als Resteverwertung.

06.11.2018 06:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker, ich habe aber statt Sahne Creme Fraiche genommmen unf Frühlinszwiebel nach dem Backen als Deko. Liebe Grüße pauly

09.07.2006 11:57
Antworten
B-B-Q

hihi guys hat uns recht gut geschmeckt, war aber (noch) nicht der "Knaller"; beim nächsten Mal vielleicht auch noch ein paar Pfiffis oder Champignons dazu und mit mehr Gewürzen / Kräutern arbeiten c u Mike

06.05.2006 21:34
Antworten
dave1990

Das war wirklich erstklassig!!! Es hat zwar mehr als 30 min gedauert und die Zwiebeln hab ich aus Versehen sofort draufgemacht aber egal. War trotzdem genial. ( Ich hab die Zwiebeln dann halt abgekratz und mit dem bischen Senf angebraten :))

20.03.2006 13:54
Antworten
belami

Hallo Karlbig, freut mich, dass Dir die Kurfürsten-Steaks geschmeckt haben! Sie gehören schon seit vielen Jahren zu den Gerichten, auf die ich immer wieder gern zurückgreife. Habe den Belag auch schon öfters variiert, z.B. kleingeschnittene Champignons (eher à la Duxelles) oder feingewiegten Lauch bzw. Frühlingszwiebeln zugefügt. Auf Dein Bild bin ich gespannt. LG von belami

24.02.2006 13:18
Antworten
Karlbig

Hallo, Belami! Schon allein die Zutaten ließen mich vor einer Woche kaum daran zweifeln, das ist einfach eine super gute Idee, schmeckt einfach sagenhaft. Klingt zwar etwas simpel, aber ist dennoch sagenhaft. Hatte als Beilage Kartoffeln mit Tomaten überbacken, einfach erste Sahne! Hab ein Bild hochgeladen, aber der Geschmack übertrifft die Optik bei weitem! gblg

24.02.2006 11:01
Antworten