Hähnchenschenkel vom Blech


Rezept speichern  Speichern

mit Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (152 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.02.2006



Zutaten

für
4 große Hähnchenschenkel
2 Kartoffel(n)
2 Karotte(n) (oder weiteres Gemüse nach Wahl)
2 Zehe/n Knoblauch
Pfeffer
Salz
Paprikapulver
Rosmarin
Olivenöl
etwas Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backofen auf 220° Grad vorheizen.

Aus zerkleinertem Knoblauch, Salz, Paprikapulver, Pfeffer und Olivenöl eine Paste herstellen und die Hähnchenschenkel damit einstreichen, dann auf das mit Alufolie ausgelegte Backblech legen. Kartoffeln, Karotten (oder beliebiges Gemüse) klein schneiden und zwischen den Hähnchenteilen verteilen. Etwas Wasser angießen, Kräuter darauf verteilen.

Auf der unteren bzw. mittleren Schiene (Ober-/Unterhitze) des Backofens 50 Min. braten.

Dazu schmeckt Baguette oder Salat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GrumpyCat910

Super Rezept, schnell gemacht und gelingsicher! Ich bin bei Geflügel immer skeptisch, ob es durchgegart ist oder fad schmeckt, aber bei diesem Rezept war selbst ich überzeugt. Bei mir ist auch gar nichts angebrannt, obwohl ich alles 10min länger im Ofen gelassen habe. Das Gemüsebett habe ich um Pastinaken, Paprika, Zwiebel und Petersilienwurzel ergänzt und alles ordentlich gewürzt. Angegossen habt ich eine Tasse Brühe. Gibt es auf jeden Fall noch öfter :) Dankeschön!

08.11.2020 14:11
Antworten
Mondsonne

Echt lecker und man hat kaum Arbeit! 🙂 Tipp: Ich würze das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Paprika, Knobi und mische etwas Öl unter, danach verteile ich es auf dem Belch mit den Schlegel. Das Wasser lasse ich weg. Mir ist so noch nie etwas abgebrannt.

26.10.2020 04:20
Antworten
TonisMick

Hähnchen war gut, Gemüse und Kräuter zum 2. Mal verbrannt. "Etwas Wasser" ist anscheinend zu wenig. Wieviel notwendig ist, ergibt sich wahrscheinlich aus der ständigen Beobachtung und Erfahrung. Wahrscheinlich hilft es auch, wenn das Hähnchen das Gemüse abdeckt.

22.10.2020 06:17
Antworten
Prinzessin-von-Burundi

Vielleicht magst Du einfach das Gemüse mal etwas später dazugeben? Meiner Erfahrung nach brauchen Kartoffelspalten ohne Wasser (nur mit Öl) auf dem Blech bei 200 Grad Umlauft knapp 25 Minuten. LG!

04.11.2020 17:30
Antworten
sabkro

Super lecker und relativ schnell gemacht (je nachdem was man für Gemüse dazuschnippelt und wie viel). Gab es bei uns schon öfters, mal mit schenkeln mal mit Hühnchenbrust. Was ich eben gerade so da habe. Meine Tochter (2 1/2)kann bei diesem Gericht auch super "helfen" und das Gemüse wie zb Kartoffeln oder paprika vorbereiten und freut sich immer auf dieses Gericht. Gewürzt wird bei uns allerdings mittlerweile nach Augenmaß, nehme da immer gern paprika süß und edelscharf, ital. Kräuter, Salz, Pfeffer, evtl knobi und einen salatkräuter Mix. Volle Sterne von uns :)

09.08.2020 15:28
Antworten
ridderline

Das ist ein sehr schnelles, einfaches Rezept. Die Küche bleibt sauber, und man spart an Geschirr ;-) Ich nehme immer eine große Auflaufform, da mein Blech nicht tief genug ist. Dafür ist dann Platz für viel Gemüse. Das wiederum ist sehr variabel: Kartoffeln, Karotten, Zucchini, Paprika hab ich alles schon mal drin gehabt. Warum aber keine 5 Sterne? Im Rezept fehlen mir die Mengenangaben für die Paste, bzw. Marinade. Gerade da ist es doch sehr wichtig, dass ein bestimmtes Mischungsverhältnis eingehalten wird, oder sehe ich das falsch? Mir persönlich haben die Infos gereicht, für einen Kochneuling würde ich aber hier Angaben machen, dann würden sicherlich noch viel mehr das wirklich sehr leckere Rezept nachkochen und für große Augen am heimischen Mittagstisch sorgen. Und das Rezept ist in der Zubereitung wirklich so simpel, dass gerade Anfänger sich mit etwas genaueren Angaben sofort dran wagen können. Schade - von der Idee, der Zubereitung und vom Geschmack her 5 Sterne, gerne würd ich nur einen halben Stern abziehen :-) Bei uns ist es fester Bestandteil des Speiseplans und dafür herzlichen Dank! LG ridderline

29.02.2008 13:52
Antworten
Anyana

Hallo ridderline, ja eine genaue Mengenangae fehlt noch, da muss ich dir recht geben. Nur leider mach ich das nie mit einem Löffel o.ä. ich schütte meist :-))) Ich kann also keine genauen Mengenangaben machen. Aber ich danke 1 -2 TL von allem (kommt ja auf die Menge der Hähnchenteile an) werden es wohl sein. Freit mich trotzdem sehr das es so gut ankommt.

04.03.2008 06:28
Antworten
LeiaKarina

Das ist wirklich ein schnell zubereitetes Essen, ich nehme nur etwas mehr Flüssigkeit (1/2 Liter Hühnerbrühe), da ich ein relativ dickes Gemüsebett auf dem Blech habe. Gehört zu unseren Top 10 Sonntagsessen. Vielen Dank dafür! LG, Leia

19.01.2008 23:33
Antworten
dextro-moni

Hallo, ist jetzt schon länger her, dass ich das Rezept ausprobiert habe, aber es hat richtig gut geschmeckt. Besonders gut ist, dass man alles im Ofen hat und nicht noch auf dem Herd rumhantieren muss. Also gut vorzubereiten, wenn Gäste zum Essen kommen. Viele Grüsse, Moni

14.09.2007 13:02
Antworten
katy230

Vielen Dank für das tolle Rezept !! War sehr lecker !! Viele Grüsse Katy

13.08.2007 16:57
Antworten