Schnelle Pasta mit Karotten, Ingwer und Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (66 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.02.2006 796 kcal



Zutaten

für
250 g Tagliatelle
30 g Pinienkerne
3 m.-große Karotte(n)
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
50 g Butter
Salz und Pfeffer
n. B. Olivenöl
n. B. Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
796
Eiweiß
20,55 g
Fett
35,23 g
Kohlenhydr.
98,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Tagliatelle in Salzwasser al dente kochen.

Zwischenzeitlich Karotten und Ingwer schälen. Karotten mit einem Spargelschäler in breite nicht zu dünne Streifen schälen. Ingwer mit einer feinen Reibe zerreiben.

Butter in einer Pfanne zerlassen, den geriebenen Ingwer dazugeben. Kurz rühren und dann die Karotten zufügen. Alles salzen und pfeffern. Wenn die Karotten langsam durch sind, die Pinienkerne dazugeben. Kurz danach die fertigen Nudeln zugeben und schwenken. Wer möchte, kann noch zum Schluss einen kleinen Schuss Olivenöl darübergeben und natürlich je nach Belieben Parmesan dazu reichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Amarella85

Total einfach und trotzdem total lecker :-) Ich habe den Ingwer in Scheiben mitgebraten um ihn nachher wieder rausfischen zu können, weil meine kleine Tochter mitgegessen hat. Er hat aber trotzdem ein tolles Aroma an die Karotten abgegeben, nur eben ohne scharf zu sein. Danke für das tolle Rezept! LG

01.04.2021 16:30
Antworten
henrike1974

Ein tolles Rezept! Da wir gerne scharf essen, brate ich immer zuerst noch eine Chilischote und eine Zwiebel mit dem Ingwer zusammen an - statt der Pinienkerne streuen wir uns dann frisch gehacktes Koriandergrün darüber. Beide Varianten sind toll! Da ich die Zutaten immer daheim habe, ist dieses eines unserer Standardrezepte für eine schnelle, warme Mahlzeit geworden.

18.03.2021 19:13
Antworten
Juckerle

Vergebe 5 Sterne. Super lecker. Ich habe die Karotten und Ingwer wie im Rezept angedünstet, allerdings habe ich das Ganze dann mit einem guten Schuss Orangensaft abgelöscht. Das hat wunderbar mit dem Rest harmoniert.

19.12.2020 18:52
Antworten
Jottine-Trine

Sehr lecker 😋 Meine bessere Hälfte (a.k.a. fleischfressende Pflanze!) meinte, das können wir gerne wieder essen, das will was heißen... Nicht kompliziert, aber pfiffig, vielen Dank für das tolle Rezept!!

04.12.2020 21:54
Antworten
jana4

Das war ja mal richtig lecker! Auch mit Sonnenblumen- statt Pinienkernen ein absoluter GENUSS! Herzlichen Dank.

25.10.2020 18:36
Antworten
Djenga

Total lecker, vielen Dank dafür ! Ich liebe Ingwer und dieses Rezept ist für mich einfach perfekt. * einfach * schnell * raffiniert * mit Ingwer * lecker Tja, macht 5 Sternchen. Grüße Djenga

14.05.2011 16:59
Antworten
daladrielle

Habe das Rezept heute nachgekocht, aber mit deutlich weniger Ingwer (lag daran, daß mir der Ingwer beim raspeln immer wieder weggeflogen ist ;o)). Ein absolut leckeres Essen, bei dem man mit gutem Gewissen Schlemmen kann, nachdem man beim Sport war.

27.10.2009 22:40
Antworten
schnuggel1980

Ich hab das heute nachgekocht. Aber irgendwie war es etwas bitter. Da ich noch nie mit Pinienkernen und Ingwer gekocht hatte, weiß ich nicht, an welcher Zutat es lag. Bildchen lade ich gleich hoch.

02.04.2009 19:18
Antworten
Fuzzi

hi schnuggel1980, bitter ist es bei mir noch nie gewesen. vielleicht lag es am ingwer?! probier's doch einfach nochmal. vielleicht klappts bei der zweiten chance doch noch. 8) grüßle fuzzi

12.04.2009 11:21
Antworten
lunamaresol

Es könnte am Ingwer gelegen haben. Man darf ihn nicht zu lange mitkochen oder zu stark erhitzen, dann wird er bitter. Erst wenn die Möhren fast gar sind den Ingwer kurz mitgaren. Ca 5 Minuten sind ok.

04.06.2020 21:48
Antworten