Backen
Deutschland
Europa
Herbst
Kinder
Mehlspeisen
raffiniert oder preiswert
Süßspeise
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gratinierte Apfel - Crêpes

leckerer Seelenwärmer besonders für kalte Tage

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.02.2006 390 kcal



Zutaten

für

Für die Crêpes:

125 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
1 EL Öl
125 ml Milch
125 ml Wasser

Für die Füllung:

500 g Äpfel
2 EL Zucker
500 ml Wasser
etwas Mehl, zum Andicken
2 EL Butter, in Flöckchen
2 EL Zucker oder Zimtzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Crêpes-Teig Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker und Salz vermischen. Eier und Öl zugeben und zunächst zu einem dicken Teig schlagen, der Blasen werfen soll. Dann nach und nach die Flüssigkeit zugießen, damit der Teig nicht klumpt. Ca. 1 Stunde quellen lassen.

Die Äpfel schälen, in Stücke schneiden und mit Wasser und Zucker weich dünsten.
Mit dem Mehl (oder Grieß) abbinden.

Aus dem Teig Crêpes backen und die Apfelmasse darauf verteilen. Die Crêpes aufrollen und ein eine leicht gefettete Auflaufform legen, die Butterflöckchen darauf verteilen und den Zucker darüber streuen. Die Crêpes 20 min bei 175°C gratinieren.
Mit Apfelspalten anrichten.

PS. Statt der Äpfel kann man auch Birnen verwenden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Wow, superlecker, da könnten wir uns alle reinsetzen!!! Der Tipp mit der Eiermilch war auch klasse, allerdings hab ich noch nen Schuß Sahne reingekippt. Besten Dank!!

07.01.2010 14:19
Antworten
bross

Eine wahre Wonne! Unbedingt empfehlenswert. Ich habe allerdings die Crepes mit Eiermilch übergossen und dann erst überbacken. Wir mögen es immer etwas saftiger! LG! bross

03.12.2006 16:40
Antworten