Backen
einfach
Kuchen
Osteuropa
Schnell
Silvester
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süße / Falsche Blutwurst

Slatka Salama

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.02.2006



Zutaten

für
1 große Oblaten (alternativ Waffelblatt), groß, aus türkischem Laden
120 g Zucker
120 g Keks(e) (Butterkeks), zerstossen
120 g Margarine
120 g Schokolade
120 g Walnüsse, gehackt
1 Pck. Vanillezucker
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Ein Geschirrtuch befeuchten und leicht auswringen. Oblate/Waffelblatt auf eine Hälfte des Tuches drauflegen und mit der anderen Hälfte zudecken.

Margarine mit Schokolade in einen Topf schmelzen. Zucker, Walnüsse, Kekse und Vanillezucker dazu geben. Zum Schluss das verquirlte Eigelb für die bessere Bindung zufügen.

Testen, ob Oblate/Waffelblatt durch die Feuchtigkeit im Tuch schon biegsam geworden ist. Wenn nicht, Oblate/Waffel weiter im Tuch belassen.
Wenn ja, die gesamte Masse auf einmal drauf kippen und auf dem halben Blatt verteilen. Nun das Ganze wie eine Wurst zusammenrollen.
Nun am besten fest in Alufolie wickeln und mindestens 1 Tag stehen und trocknen lassen.
Wenn die Rolle getrocknet ist, zum Servieren nach Bedarf in dünne Scheiben schneiden.

Das ist ein schneller und einfacher Kuchen, der nicht gebacken wird und den man problemlos einfrieren kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silviasil

Habe es mit Reis Blätter probiert. Mitessen kann man die aber nicht. Das ist halt die Wurstpelle.Aber es schmeckt gut und sieht gut aus.*****.

24.02.2018 20:35
Antworten
dele

Hallo Silviasil, das weiß ich leider nicht aber probiere einfach aus. Das Resultat würde mich auch interessieren :)

13.02.2018 11:07
Antworten
silviasil

kann man auch Reis Blätter nehmen?

27.01.2018 23:34
Antworten
dele

Und hast du es schon ausprobiert? Interessante Idee, aber noch nie gehört das mit Marzipan. Ist sicherlich auch umständlicher. Danke für deinen Kommentar. LG Dele

02.10.2013 12:31
Antworten
Adduli

Ich mache dieses Rezept schon seit Jahren, es wird auch immer gerne als "Mitbringsel" angenommen...neu war mir allerdings die Version mit Waffelblatt oder Oblaten...ich umhülle die "Wurst" immer mit einem dünnen Mantel aus Marzipan...auch sehr lecker!! Aber das nächstemal probiere ich eure Version!

23.03.2011 10:55
Antworten
dele

Toll gemacht und tolle Fotos! Danke Pumpkin

02.10.2013 12:28
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dieses Rezept hatte ich vor kurzem noch bei dir entdeckt und das musste ich einfach probieren. Es ist etwas sehr leckeres und die "Blutwurst" schaut auch noch toll aus. Ich hatte ein Waffelblatt genommen, was mir sehr zur Fülle gefallen hat. Auf das Eigelb habe ich verzichtet und habe noch etwas Rum dazu getan. Wenn keine Kinder mit essen ist das ja kein Problem. Es war wie gesagt sehr lecker und ist nur zu empfehlen. Ein Rezept das das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

06.03.2011 02:15
Antworten