Bewertung
(17) Ø4,16
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2002
gespeichert: 843 (0)*
gedruckt: 4.781 (6)*
verschickt: 120 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,94/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
280 g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Zimt
3 EL Kakaopulver, ungesüßt
Ei(er)
130 g Zucker, braun oder weiß
1 Pkt. Vanillezucker (Vanille-Boubon)
125 g Butter, weich, oder 80 ml neutrales Öl
250 g Buttermilch
12  Konfekt (Raffaellos)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Vertiefungen eines Muffinblechs einfetten oder Papierförmchen hineinsetzen.
Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver, Natron, Zimt und Kakao sorgfältig vermischen. Das Ei in einer anderen Schüssel leicht verquirlen. Dann den Zucker, den Vanille-Bourbon-Zucker, das Öl oder die Butter und die Buttermilch hinzufügen und gut verrühren. Die Mehlmischung zum Eigemisch geben und nur solange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.

Die Hälfte des Teiges in die Blechvertiefungen einfüllen. Dann jeweils 1 Stück Raffaello daraufgeben und mit Teig auffüllen, bis das Konfekt ganz bedeckt ist. Im Backofen (Mitte, Umluft 160 Grad) 20-25 Minuten backen.
Die Muffins im Backblech noch 10 Minuten ruhen lassen, dann aus den Förmchen nehmen und nach Belieben noch warm servieren.
Ergibt ca. 12 - 15 Stück.
Anmerkung: Unbedingt darauf achten, dass man nicht zuviel Teig in die Förmchen hineingibt. Insgesamt sollte jede Form zu ca. 3/ 4 gefüllt sein.

Alternative:
Statt der Raffaellos kann man auch "Bounty Calapuno" verwenden.
Schmeckt mir persönlich so noch viel besser!