Braten
Dessert
Europa
Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Österreich
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaiserschmarren

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.02.2006 1010 kcal



Zutaten

für
250 ml Milch
150 g Mehl
75 g Zucker
50 g Butter, flüssig
3 Eigelb
3 Eiweiß, geschlagen
30 g Rosinen
etwas Salz
40 g Butter
Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1010
Eiweiß
22,78 g
Fett
52,19 g
Kohlenhydr.
111,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Mehl, Salz, Zucker, Eigelb und Milch zu einem glatten, dicken Teig verrühren. Dann die flüssige Butter unterrühren und den steif geschlagenen Eischnee unterheben.

Butter in einer Pfanne erhitzen, den Teig hineingeben und Rosinen darüberstreuen. Goldgelb backen, wenden und auf der anderen Seite fertig backen.

Mit Gabel und Messer in kleine Stücke reißen und mit Vanillezucker bestreuen. Als Beilage empfehle ich Pflaumenröster oder Apfelkompott.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee, schön locker. Gibt's wieder, besten Dank!!

12.05.2017 14:32
Antworten
Februar28

Hallo, finde auch, dass es ein schönes Rezept ist... sehr lockerer Teig. Habe beim zweiten Mal abgewandelt und die Rosinen weggelassen und geschmorte Äpfel rein getan...ist bei meiner Famielie gut angekommen. Ansonsten alles super Liebe Grüsse

28.01.2013 10:47
Antworten
Laryhla

So, Bild ist nun auch hochgeladen ;-) LG

27.04.2012 09:57
Antworten
Laryhla

Hallo, ich werde den Scharrn nun zum zweiten Mal zubereiten ;-) Kam letztens sehr gut bei meiner Mutter an und sie wünscht es sich heute wieder! Ein schönes Rezept. Viele Grüße Laryhla

17.03.2012 15:33
Antworten
heike50374

Hallo, ich habe den Kaiserschmarren aus frischgemahlenem VK-Mehl zubereitet, sehr lecker. Dazu gab es noch Aprikosenkompott. Vielen Dank für as Rezept Heike

20.12.2008 16:07
Antworten
gabriele1105

Hallo Tari, habe soeben deinen Kaiserschmarrn verputzt. War super lecker. Der Teig war ganz locker und fluffig. Vielen Dank Liebe Grüße gabriele

26.07.2008 16:18
Antworten
igel-123

Hallo da möchte ich dazu sagen, daß diese Menge in mehreren Portionen gebacken werden soll. Es darf auf der Pfanne doppelt so viel Teig sein wie beim Pfannkuchen. Es ist also ein dicker Pfannkuchen, der auseinandergerissen wird. Die kleinen mundgerechten Teile dürfen noch eine halbe Minute auf der Pfanne bleiben. Diese Art Pfannkuchen macht nicht so viel Mühe. Man kann auch einen Teil Mehl und einen Teil Grieß nehmen. Dann ist es ein Grießschmarren. Schmeckt auch toll gut. Bei Pfannkuchen mit oder ohne Grieß ist es immer gut, wenn man den angerührten Teig eine halbe bis ganzen Stunde quellen läßt. Wer sich die Zeit dazu nimmt, bereut es nicht. LG Igelin

07.02.2006 19:56
Antworten