Backen
fettarm
Fingerfood
kalorienarm
kalt
Kuchen
raffiniert oder preiswert
Snack
Vegetarisch
Vollwert
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dinkel - Kräuter - Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.05.2002



Zutaten

für
200 g Mehl (Dinkelmehl)
½ TL Backpulver (Weinsteinbackpulver)
1 Prise(n) Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise(n) Thymian, getrocknet
1 Prise(n) Rosmarin, getrocknet
1 Prise(n) Basilikum, getrocknet
½ TL Petersilie, gehackt
30 g Parmesan, gerieben
2 Ei(er)
50 g Butter in Flöckchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl und Backpulver sieben, Salz, Pfeffer, Kräuter und Käse untermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, die Eier hineingeben und mit etwas Mehl verrühren. Die Butter darüber geben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 35 Minuten ruhen lassen.
Muffinform ausfetten, kühl stellen. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gast Stufe 3 - 4) vorheizen.

Aus dem Teig 12 Kugeln formen, in die Form setzen. Die Muffins 20 - 25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biep

Auch wir haben die halbe menge mit Quark variante ausprobiert und das hat echt gut geschmeckt. Wir hatten streichkäse dazu und Salat. Danke für die Idee und einen Gruß von Biep

03.05.2016 20:46
Antworten
Maylin

Hallo Xenanerina! Mit dem Topfen meinte ich, dass ich unter den Teig einen Becher Topfen (Quark) gemischt habe. So wurden die Muffins nicht trocken, sondern wurden saftig. Du kannst aber auch einen Sauerrahm (Schmand) nehmen. Wenn du die Hälfte des Teiges laut Rezept machst, ist es nur halb so wild. Probier es ruhig aus =) lg Maylin

18.08.2010 10:32
Antworten
xenanerina

Hallo Maylin, auch mich halten die Kommentare "zu trocken" davon ab das Rezept auszuprobieren. Was genau meinst du denn mit Topfen? Wenn die Muffins nicht trocken sind, ist es nämlich genau was ich suche. Grüße

17.08.2010 20:47
Antworten
Maylin

Servus! ich bin auf das Rezept gestoßen, weil ich zum Wandern mal was anderes als Würstchen und Brot mitnehmen wollte. Etwas skeptisch von den anderen Bewertungen (zu trocken, ect.) habe ich nur die halbe Menge von dem Teig gemacht + 1 Topfen (Quark) dazugegeben und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Der Teig ging super auf, geschmacklich mochten es alle und von trocken keine Spur. Vielen Dank für das tolle Rezept und die Idee.... nun können wir mit gutem Essen auf Wanderschaft gehen. P.S. Fotos folgen.

13.07.2010 15:47
Antworten
CJ85

Hallo! Ich habe die Muffins für Abends gemacht. Geschmacklich ganz ok, fand sie aber trocken und sind auch nicht richtig aufgegangen. LG Jacky

15.06.2008 21:13
Antworten
helene1980

Halli hallo! Habe für's Silvester-Buffet die Kräuter-Muffins gebacken. Sie waren zwar etwas trocken, haben aber sehr lecker geschmeckt. Werde sie gern wieder backen. Das nächste Mal lasse ich aber die Papierförmchen weg. Die hat man nämlich vom Muffin leider kaum ab bekommen - deshalb vergebe ich auch nur 4 Punkte. Aber mit meinen neuen Silikon-Backförmchen sollte das funktionieren. :-) Liebe Grüße helene P.S. Fotos lade ich heute Abend hoch.

02.01.2008 13:54
Antworten
Tilde

Habe die "Dinkelkugeln" für ein Brunch in der Minimuffinform gemacht. Waren ganz lecker, nur ein wenig trocken (vielleicht doch zu klein?). Mit Butter und zum "Dazunaschen" aber köstlich. Nur den Namen "Muffins" haben sie nun wirklich nicht verdient - weder fluffig noch saftig, und das spezielle Blech hätte es zum Haltgeben auch nicht gebraucht. Grüße von Tilde

20.03.2007 11:10
Antworten
witwebolte

Hallo, Manu, ich interessiere mich sehr für Dein Rezept, habe aber keine Muffins-Form. Wenn ich die Kugeln in grossem Abstand auf ein Blech gebe, müsste es doch auch gehen, oder? FG wb

18.01.2005 15:10
Antworten
Manfred48

'mal nicht süss! Wunderbar! Gruss Manfred

20.06.2004 18:40
Antworten
karlschramm

klasse find ich die

15.01.2004 11:21
Antworten