Backen
Sommer
Vegetarisch
Schnell
einfach
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Apfelweinkuchen vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.02.2006 4547 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
125 g Zucker
5 Ei(er)
4 EL Öl
2 EL Essig
2 kg Äpfel
1 Zitrone(n)
3 Pkt. Puddingpulver, Vanille
150 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
500 ml Wein, weiß
500 ml Apfelsaft

Nährwerte pro Portion

kcal
4547
Eiweiß
62,30 g
Fett
63,16 g
Kohlenhydr.
871,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Backpulver, Zucker, 1 Vanillezucker, Eier, Öl und Essig zusammen zu einem Rührteig verrühren und auf ein gefettetes Blech streichen und bei 180 C° ca. 15. Min. backen.
Die Äpfel schälen, vierteln und in Würfel schneiden, mit dem Saft von 1 Zitrone beträufeln.
Aus Vanillepudding, Zucker, 1 Vanillezucker, Weißwein und Apfelsaft einen Pudding zubereiten und die Apfelwürfel unterheben. Die Apfelfüllung etwas abkühlen lassen, auf den Teig geben und kaltstellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mima53

Hallo dies ist ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack, habe den Kuchen in einer kleineren Form ca 30x30 gebacken, der Kuchenboden ist zart und weich, die Fülle drauf ein Genuss! die Apfelstückchen habe ich mit dem Pudding ca 2 Minuten mitköcheln lassen, so waren diese schön bissfest und nicht hart diesen Kuchen backe ich gerne wieder liebe Grüße Mima

09.02.2014 10:14
Antworten
koramaus

Hallöchen, eine Frage???????Welchen Essig benutzt Du???

15.06.2008 21:10
Antworten
carloschrodt

Mal etwas ganz anderes, ein sehr schmackhafter Kuchen mit großen Apfelaromen (ich habe Jona-Gold verwendet, die haben ein wenig "Biss", werde aber noch Alternativen probieren). Auch schön war, dass der Apfelbelag richtig "fett", also hoch, auf dem Rührboden liegt (ganz nach meinem Motto: Gut UND viel!). Alles in Allem: Ein rundum gelungener Kaffeenachmittag mit einem außergewöhnlichen Kuchen, Danke! LG Carlo

22.10.2007 02:26
Antworten
Meyerling

Hallo Perle, der Kuchen war eine Wucht, hab im ersten Kommentar allerdings vergessen, dass ich nicht 500ml Weisswein genommen habe sondern nur 250ml und dafür die Apfelsaftmenge auf 750ml erhöht habe. Trotzdem war der Kuchen ein voller Erfolg und kam sehr gut an. Mach ich auf alle Fälle öfter. Meyerling

20.04.2006 14:22
Antworten
Meyerling

Hallo Perle, hab den Kuchen heute schonmal für Morgen zum Osterkaffee vorgebacken. War wirklich fein vorzubereiten. Allerdings werde ich morgen, bevor der Besuch kommt noch Sahne steif schlagen und auf den Kuchen verteilen und dann mit Kakao bestäuben. Freu mich heute schon drauf. Werd berichten wie er ankam;-)) Meyerling

15.04.2006 21:09
Antworten
timotheus

Super!! Der Besuch wollte gar nicht mehr gehen!

06.02.2006 14:58
Antworten