Buchweizenkuchen


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei / Schwarzplentenen Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.02.2006



Zutaten

für
200 g Butter / ungehärtete Margarine
200 g Rohrzucker
6 Ei(er), trennen
200 g Buchweizen, gemahlen (Schwarzplentenmehl)
200 g Mandel(n), geriebene
1 Tüte/n Vanillezucker (Bourbon)
2 Prisen Salz
1 TL Backpulver (Weinsteinbackpulver)
evtl. Preiselbeeren (Marmelade)
evtl. Schlagsahne
evtl. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Butter mit Zucker und den Eigelben schaumig rühren. Mehl, 1 Prise Salz, Mandeln, Backpulver +Vanillezucker zugeben und vermischen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen + unter den Teig heben, in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, in den kalten Backofen bei 160°C, Umluft bei mäßiger Hitze ca. 1 Std. backen. Nadelprobe.
Veränderung: Kuchen auskühlen lassen. Einmal quer durchschneiden (mit Zwirn). Mit Preiselbeermarmelade füllen und mit Puderzucker bestreuen. Mit Sahne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

veratom2012

Habe den Kuchen erstmals in Italien auf der Berghütte gegessen und war begeistert. Wie schön, dass Rezept hier gefunden zu haben. Musste nur die Eier ersetzen wegen Allergie. Hat aber super funktioniert und schmeckt richtig gut.

20.10.2019 11:46
Antworten
Salamanta

Lieber Hans60 Das Rezept ist superlecker. Vielen Dank, dass Du so viele leckere Rezepte mit uns teilst. Viele liebe Grüsse

17.09.2019 15:24
Antworten
Jam_jam1976

Hi! Der Kuchen ist seeeehr lecker. Am besten schmeckt er, wenn er einen Tag durchgezogen ist. Ich habe ein grobes Buchweizenmehl verwendet...wie in einer Bewertung empfohlen! Super! Ich habe 150g Zucker verwendet und mit gekaufter Preiselbeermarmelade gefüllt...so war der Kuchen gerade richtig süß. Werde das nächste Mal wieder so machen. Vielen Dank für das super Rezept...es ist wirklich weiter zu empfehlen, wenn man den Geschmack von Buchweizen mag! 😁

26.12.2018 16:45
Antworten
Lavendelschmetterling

Ich kenne den Kuchen seit vielen Jahren aus Südtirol und backe ihn immer gern am Freitag, dass er dann gut durchziehen und saftig werden kann ... Hab gerade mal Mini Kuchen in Tortenringen ausprobiert !!! Geht prima! Hälfte Teig für 5 Förmchen. Backzeit ça. 45 min... Sehr schön für einen dekorativen Nachtisch-Teller ...

06.01.2018 21:34
Antworten
lu_mumba

Habe den Kuchen zum Probieren in einer kleinen Springform gebacken und die Mengen einfach halbiert, hat super gepasst! Habe selbstgemachte Johannisbeermarmelade genommen anstelle der Preiselbeemarmelade, dafür zweimal durchgeschnitten und bestrichen ;) Mir persönlich war er insg zu süß, werde einfach weniger Zucker nächstes mal nehmen.

06.10.2017 19:45
Antworten
akelei14

Hallo, habe den Kuchen heute gebacken. Schnelles und einfaches Rezept. Da bei uns keiner an einer Allergie leidet, habe ich noch Zartbitterkuvertüre über den Kuchen gestrichen, sehr lecker.

15.03.2013 18:14
Antworten
Emmy-Ly

Ich habe diesen Kuchen sogar mit Stevia gebacken, somit ist er auch für Diabetiker geeignet. Ein tolles Rezept! Danke! LG Emmy - Ly

25.07.2012 19:35
Antworten
Schneckle1209

Hallo Hans, als Kind war ich mit meinen Eltern in Südtirol. Damals habe ich dort diesen Kuchen gegessen. Durch Zufall bin ich jetzt auf dein Rezept gestoßen und mich wieder daran erinnert, wie lecker ich diesen Kuchen damals fand. Also habe ich den Kuchen heute nachgebacken. Schon beim ersten Bissen habe ich mich wie in einer Zeitmaschine gefühlt. Der Kuchen schmeckt exakt wie damals in Südtirol! :) Vielen, vielen Dank für das einfache und leckere Rezept! Viele Grüße Schneckle

28.01.2012 17:47
Antworten
kasimir06

vor einigen Tagen habe ich in Südtirol eine Buchweizentorte gegessen. Aber ,dein Rezept ist viel saftiger, super lecker, schmeckt der ganzen Familie. Viele Dank, für das feine Rezept, habe den Kuchen allerdings in einer Siliconform 35 min. gebacken. Foto wird nachgereicht. lg kasimir06

28.10.2009 16:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also, ich kenne den Kuchen von einer Freundin aus Südtirol und wollte das Rezept eben eintippen, habe ich lieber schnell nochmal gesucht... und siehe da! Da hat's schon wer eingegeben! Kurios... Der Kuchen ist die Wucht in Tüten, nicht ganz so leicht (kcal-mäßig), bei uns gibt es ihn stets gefüllt wie oben beschrieben! Hans60 - Five stars 'ansSoixante - Cinques étoiles.... ;-)

19.03.2006 12:49
Antworten