Braten
Deutschland
Ei
einfach
Europa
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelpuffer sehr einfach

Reibekuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.02.2006 522 kcal



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n), (ca. 400 g)
1 Ei(er)
1 EL Mehl
1 Prise(n) Salz
Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
522
Eiweiß
13,63 g
Fett
30,22 g
Kohlenhydr.
47,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in kleinere Stücke schneiden und in den Quickchef mit Schneideeinsatz geben.
Die Pfanne mit Öl erhitzen. Das Ei, Mehl und Salz in den Quickchef geben und drehen, bis die Kartoffeln wie kleingeraspelt aussehen. Die Puffer löffelweise in das heiße Fett geben und von beiden Seiten braten, bis sie braun sind. Fertige Puffer auf Küchenkrepp legen, so wird etwas Fett aufgefangen. Dazu schmecken Zucker und Apfelmus, Schwarzbrot oder Salz.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Halo, habe die "Kartoffelpuffer sehr einfach" ohne Quick-Chef gemacht, nur mit einer Reibe. Ging auch sehr schnell und einfach. Schönes Rezept, danke fürs Einstellen. LG Inge

21.06.2019 11:44
Antworten
samcidal

Super lecker! Ich hab die Kartoffeln von Hand gerieben, ist gar kein Problem. 5*

05.04.2017 13:31
Antworten
KüchenLili

Sehr lecker!! Und auch ohne den Quick-Chef kein wirklich großer Aufwand :) Ich habe das dreifache Rezept von 1,2kg Kartoffeln gemacht und habe 12 Stück gebraten. Schnell, einfach und lecker! Danke für das Rezept!

05.08.2015 15:14
Antworten
Juliane_94

Hallo. Für wie viele Reibekuchen reicht das Rezept, wenn ich eine Portion angebe? Viele Grüße

19.03.2015 17:44
Antworten
vanessa__meyer

Hallo :) Ich möchte dein Rezept sehr gern ausprobieren. Nur eine kleine Frage. Wie viel Stück entstehen da c.a. ?

21.06.2014 11:12
Antworten
quitschaentli

Mein Vater macht die auch immer, bei uns heissen sie "Tatsch". Da wir sie zum Mitagessen essen, streuen wir Salz oder Rustica (Gewürzmischung) drauf oder bestreichen es mit Mayo oder Ketchup. Ist auch sehr gut mit Gemüse drin, wir hatten mal Erbsen. ;) Oder kleingeschnittener Speck oder Schinken, passt auch sehr gut. lg

15.04.2008 15:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein Quick-Chef ist eine "Hand-Küchenmaschine" von Tupperware, die die Kartoffeln klein hächselt. Man kann auch ganz traditionell die Reibe oder eine Küchenmaschine nehmen und die Kartoffeln raspeln. Gruß Kathi

12.10.2006 09:24
Antworten
Luna26

Was ist denn ein Quick-Chef?

12.10.2006 08:36
Antworten
graeflein

Genauso mache ich sie auch, ich gebe nur immer noch eine Zwiebel dazu. Seit ich den Quick-Chef habe und die Kartoffelpuffer selber mache, ist das eine unserer Leibspeisen geworden! lg graeflein

12.10.2006 08:26
Antworten
hremter

hm schmeckt das lecker mit einer schwarzbrotstulle und zucker obendrauf lg heidi

10.10.2006 18:23
Antworten