Hauptspeise
Herbst
Rind
Römertopf
Schwein
Winter
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulasch im Römer

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.02.2006



Zutaten

für
600 g Gulasch (Rind oder Schwein oder auch gemischt)
400 g Zwiebel(n), rote
1 Paprikaschote(n), rote
3 EL Speck, gewürfelt
Salz
¼ Liter Fleischbrühe
2 EL Mehl
Paprikapulver
etwas Zitrone(n) - Schale, abgerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Speckwürfel anbraten, die zerkleinerten Zwiebeln und die Fleischstücke kurz mit anbraten. Alles in den gut gewässerten Römertopf geben. Die feingewiegte Paprika darüber streuen und alles mit der Fleischbrühe aufgießen. Mit Salz, Paprikapulver und der Zitronenschale würzen.

Den Römertopf schließen und bei 200°C ca. 150 min im Ofen dünsten. Vor dem Anrichten die Soße mit Mehl binden und mit der Butter verfeinern. Bei Bedarf nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

isalabell

Es hat sehr gut geklappt. Nächstes Mal etwas weniger Zwiebel und etwas Tomatenmark......aber sicher öfters mal wieder

10.03.2015 08:46
Antworten
maribin

Lecker, ohne Speck, dafür Kartoffeln, weniger Zwiebeln, dafür mehr Paprika. Danke für das Rezept =)

18.01.2010 13:11
Antworten
joka07

Nachdem ich sehr gerne mit dem Römertopf koche, habe ich heute dieses Rezept ausprobiert. Es war wirklich sehr fein. Das nächste Mal werde ich vermutlich noch Kartoffeln dazu tun. Schmeckt bestimmt auch gut dazu. Vielen Dank für dieses Rezept. LG joka

06.01.2009 21:44
Antworten
Trinä

Nun ja, es steht ja auch nirgendwo geschrieben, dass das ein römisches Rezept ist... lediglich, dass es in einem Römertopf zubereitet wird. Schön, dass es dennoch geschmeckt hat. Grüße Trinä

20.03.2008 15:33
Antworten
Schmunzelfee

Die Römer hatten zwar noch keine Paprika aber es schmeckt trotzdem gut^^ Hab das Gulasch mit zu nem Abendseminar in die Uni genommen mein Archäologieprofessor fands gut^^ habe dazu ein römisches Fladenbrot (nach einem römischen Rezept) zum stippen gebacken^^

20.03.2008 01:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, Gulasch im Römertopf - das hab ich heute nun endlich mal ausprobiert und es war absolut gut. Ich habe zwar anders gewürzt (kein Speck - hatte keinen da - aber viel Paprikapulver edelsüss und scharf, Paprikaflocken, Kümmel, etwas Tomatenmark) und eine halbe Stunde vor Garende habe ich Pilze und Sahne dazugegeben. Rundum gelungen - unkompliziert und im Römertopf geht es richtig "nebenbei" zu kochen. Grüße von Regine

20.01.2008 18:28
Antworten
Alexandra29

Huhu, das Rezept ist sehr lecker und schnell gemacht.Ich habe auch mehr Paprika genommen. Ich koch so gern mit dem Römertopf und bin froh,so ein tolles Rezept gefunden zu haben. LG Alexandra

21.11.2006 21:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ein tolles Rezept - und so prima vorzubereiten, wenn Gäste kommen. Ich habe allerdings ein paar mehr Paprikaschoten genommen und halb Brühe/halb Tomatensaft angegossen. LG scharly

15.02.2006 10:15
Antworten