Zucchini - Puffer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.68
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.02.2006



Zutaten

für
1 m.-große Zucchini, grob geraspelt
1 Ei(er)
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
½ Tüte/n Hefe (Trockenhefe)
etwas Milch
etwas Semmelbrösel
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alles zu einer breiigen Masse verrühren und ca. 1/2 Stunden stehen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Löffel kleine Haufen darin von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Auf Küchenkrepp legen, um das Fett ein wenig herauszuziehen.
Kann man kalt oder warm essen, gut fürs Büffet als Fingerfood.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, hab noch Schalottenwürfel dazu gegeben. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank!!

12.11.2015 15:12
Antworten
Longing

Wie viele Puffer bekommt man bei dem gegeben Rezept raus?

24.06.2013 14:21
Antworten
TigerLou

für die pfanne war meine masse irgendwie nicht fest genug. vielleicht war die zucchini zu groß und das ganze daher zu wässrig oder ich habe zu viel eier (2,da große zucchini) genommen? den rest des "breis" hab ich dann als kleckse auf dem backblech verteilt und bei 180° gebacken.das ist perfekt geworden und suuuuper lecker! und im backofen fettfrei auch noch dazu.danke für das tolle rezept.

09.04.2013 13:30
Antworten
FrlM

Wenn du es so sogar besser findest, dann ist ja alles schön. Wenn nicht, dann nimm nächstes Mal einfach mehr Paniermehl. LG FrlM

09.04.2013 21:39
Antworten
oderkahn

Es sind zwar schon ein paar Jahre ins Land gezogen, aber vielleicht liest das ja doch noch jemand: Die geriebene Zucchini leicht salzen und 10 Minuten stehen lassen. Dann das schön ausdrücken (den Saft nicht wegschütten, sondern trinken oder so) und den Teig herstellen. Möglich ist auch, unter den gesamten Teig noch ein bis zwei Esslöffel geriebenen Käse unterzurühren.

05.08.2021 17:34
Antworten
crusade

sehr sehr lecker dazu eine Joghurt/Knoblauch Sauce..mhhh

11.02.2008 02:21
Antworten
gizela

Ich habe mehr Knoblach gegeben und mit Majoran abgeschmeckt, auch sehr lecker LG Gizela

28.08.2007 17:57
Antworten
FrlM

Dazu schmeckt übrigens sehr gut Tzaziki! LG FrlM

06.07.2006 22:26
Antworten
FrlM

Wer mag kann auch noch Petersilie oder andere Kräuter und kleingehackte Zwiebeln untermischen. FrlM

10.02.2006 12:14
Antworten
FrlM

Inzwischen benutze ich statt Semmelbrösel Haferkleie. Ist gesünder und bindet besser, bzw. nimmt besser die entstehende Flüssigkeit auf. Probiert das mal.

20.04.2018 09:55
Antworten