Friesentorte mit Pflaumenmus


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. pfiffig 01.02.2006 7537 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
1 Msp. Backpulver
4 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
150 g saure Sahne, stichfest
275 g Butter
90 g Zucker
½ TL Zimt
450 g Pflaumenmus
750 g Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
1 TL Puderzucker
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
7537
Eiweiß
67,85 g
Fett
517,65 g
Kohlenhydr.
662,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden
250 g Mehl, Backpulver, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, Salz, saure Sahne und 175 g Butter in einer Schüssel verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und kühl stellen.
150 g Mehl, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Zimt und 100 g kalte Butter in kleinen Würfeln mit den Händen zu einem krümeligen Teig (Streusel) verkneten.
Den Knetteig und Streuselteig dritteln.
Einen Knetteig auf einem gefetteten Springformboden ausrollen. Darauf achten, dass der Teigboden am Rand nicht zu dünn ist und ihn mehrmals einstechen. Mit 1/3 der Streusel bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15-20 Minuten backen. Vom Formboden lösen und auskühlen lassen.
Aus restlichem Teig und Streuseln 2 weitere Böden backen. Einen der Böden noch heiß in 12 Tortenstücke schneiden.
Die beiden ganzen Böden mit Pflaumenmus bestreichen.
Sahne, 15 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Sahnefestiger steif schlagen. In Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. An den Rand der beiden ganzen Böden je 12 dicke Sahnetuffs spritzen. Restliche Sahne in die Mitte der Böden spritzen. Böden aufeinander setzen und die bereits vorgeschnittenen Tortenbodenstücke schräg auf die Sahnetuffs legen.
Ca. 1 Stunde kühl stellen. Mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

brisco

So, nachdem leider keine Antwort auf meine Frage kam, habe ich‘s einfach ausprobiert. :-) Torte gestern gemacht, heute auf die Kaffeetafel. So schnell wie die weg war, konnte ich gar nicht gucken! Super Beschreibung, sie ist klasse geworden - und das beim ersten Mal! Die Torte backe ich ganz sicher wieder! Danke gut das tolle Rezept!

27.12.2019 22:37
Antworten
anna28p

Ich habe die Torte gestern Abend für heute das erste Mal gemacht. Bin sehr gespannt 😊gut sieht sie aus.tolles Rezept und die Anweisung ist gut beschrieben.

24.12.2019 11:38
Antworten
brisco

Hat jemand die Torte schon mal am Vortag fertig gemacht?

16.12.2019 21:27
Antworten
Nervenkrieg

Grüße! Ich müsste diese Torte am Samstag ca eine Stunde mit dem Zug transportieren, meint ihr das geht? Ich hatte mir gedacht, vielleicht mache ich sie am Freitagabend und friere sie dann ein...oder leidet der Geschmack darunter? lg und vielen Dank

22.10.2019 20:19
Antworten
Darwin-NT

Hallo, kein Urlaub in Friedrichskoog ohne Friesentorte, ich liebe diese Torte. Meine erste selbstgemachte hat ein Stück Urlaub auf den Geburtstagstisch gezaubert. Auch meine Gäste waren begeistert. Okay, sie ist etwas aufwendiger in der Herstellung, aber der Geschmack entschädigt dann. Hatte selbstgemachte Pflaumenmarmelade genommen. Da ich die Torte am Tag zuvor schon "zusammengebaut" habe, lies sie sich prima schneiden, natürlichmit etwas Achtsamkeit. Vielen Dank für das tolle Rezept und wann immer ich jetzt Nordsee-Sehnsucht habe weiß ich mir ja zu helfen :-). Danke fürs Rezept Gruß Darwin-NT

18.12.2018 13:04
Antworten
Pepeli

Hallo Holsteintrine, kürzlich von einem Sylturlaub zurückgekommen, habe ich hier nach einem Friesentortenrezept gestöbert und Deine Torte nachgebacken. Meine Familie war hin und weg.... Grüße Pepeli

15.07.2008 10:50
Antworten
holsteintrine

Hallo Seraphina Lara, es freut mich, das es gut geschmeckt hat. Werde das nächste Mal deine Version ausprobieren. Hört sich auch sehr lecker an.

27.06.2006 08:50
Antworten
SeraphinaLara

Hallo holsteintrine, danke für das tolle Rezept. Habe sie für unser Johannifeuer nachgebacken; und ... auch ein wenig verfeinert. Das Pflaumenmus habe ich mit etwas Zwetschgenschnaps glattgerührt und zu der Sahne habe ich noch ein kleines Fläschchen Buttervanille-Aroma sowie ein Pä. Vanillezucker gegeben. Mh ... probier`s einfach mal. Soll aber keine Kritik sein, das Original ist auch sehr, sehr gut !!!!!! Liebe Grüße SeraphinaLara

26.06.2006 17:21
Antworten
heidegeist

Hallo SerphinaLara, der Tipp mit dem Buttervanille-Aroma war klasse. Besonders am nächsten Tag war die Torte, für die ich aber einen kleinen gekauften Blätterteigboden genommen habe, wunderbar durchgezogen. Dann reichen wenige Tropfen. Liebe Grüße heidegeist

06.02.2010 13:10
Antworten
Masch2

Das ist eine super leckere Torte, die ich nur wärmstens empfehlen kann.

12.04.2006 12:41
Antworten