Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen schnell und einfach

Rucki - zucki Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 270 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.02.2006 4302 kcal



Zutaten

für
2 große Äpfel
4 Ei(er)
250 g Zucker
200 ml Öl
100 ml Milch oder Saft
1 Pck. Backpulver
300 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
4302
Eiweiß
65,47 g
Fett
213,09 g
Kohlenhydr.
534,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Teig zubereiten: Eier mit Zucker schaumig rühren, Öl und Flüssigkeit dazugeben. Mehl mit Backpulver versieben und dann unterrühren. Dazu braucht man keinen Mixer, das geht auch sehr schnell mit dem Schneebesen.

2 Äpfel schälen, entkernen und fein-blättrig aufschneiden. Runde Kuchenform mit einer Schicht Apfelscheiben auslegen und halben Teig darauf verteilen. Restliche Apfelscheiben darauf legen und restlichen Teig darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backrohr (180°) ca. 45 Minuten backen. Je nachdem wie saftig die Äpfel sind, kann sich die Backzeit auch verlängern!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JojoMack

Hallo, welches Öl verwendet man denn da am besten? :) Möchte das Rezept nachher ausprobieren, hört sich sehr vielversprechend an!

16.10.2019 12:37
Antworten
LauraLi_Jolie

Super Rezept, wirklich einfach und total lecker. Ich habe auch mehr Äpfel verwendet als im Rezept angegeben, zusätzlich habe ich auch noch 2/3 EL Apfelmus in den Teig gemischt. Supiii sag ich euch :)

15.10.2019 17:16
Antworten
juliaangerer

Ein ganz tolles, gelingsicheres Rezept- DANKE! ich habe ihn beim zweiten Mal mit drei großen Äpfeln gemacht und auch mit Feigen oder Bananen ist der Kuchen superlecker.

11.10.2019 15:26
Antworten
Schindlermunz

Guten Morgen, Kuchen sehr fein. Allerdings nur 170g Zucker für Teig genommen und nachher auf die oberste Lage Äpfel noch Zimtzucker gestreut. Mehr Äpfel könnte ich mir aber auch gut vorstellen. Teigzubereitung tatsächlich ratz fatz 👍🏻 Vg

11.10.2019 06:39
Antworten
Jasmin-Lühmann

Der küchen ist sehr lecker. das ist Liebling küchen

03.10.2019 09:59
Antworten
Mountains

hab vergessen: hab den boden in dem fall natürlich ohne äpfel gemacht....

26.06.2006 12:27
Antworten
Mountains

hallo, habe gestern eine erdbeertorte daraus gemacht. boden wie oben, belag nach abkühlung: 1 pack. qimiq aufrühren, 3 el zucker, 1 spritzer zitrosaft + rosenwasser dazu, 1 pak vanillezucker, ca 500 g kleingeschnittene erdbeeren und zum schluss geschlagene sahne unterheben. ein paar stunden in den kühlschrank gestellt: herrlich! *schmatz

26.06.2006 12:25
Antworten
Angelique44

Hallo Mountains, habe heute Deinen leckeren Apfelkuchen gebacken. Er war sehr sehr gut. Ich habe 5 Äpfel genommen, die Hälfte Mehl mit Haselnüssen ersetzt und 1 Pä. Bourbon Vanille-Aroma dazugegeben. Vielen Dank für das gute Rezept ich werde den Apfelkuchen mit ziemlicher Sicherheit nochmal gebacken. LG Angelique44

21.06.2006 19:17
Antworten
Sirenia

hallo ich habe dieses Rezept heute ausprobiert. es geht wirklich ratzefatz schnell, der Kuchen ist superklasse !!!! weich fluffig und locker :-) hab allerdings weniger Zucker, dafür Vanillezucker genommen und 3 Aepfel. Ein sehr abwandelbares Rezept (mit Schokolade, mit Nüssen, andere Früchte etc.), danke dafür ! eine Bereicherung für Apfelkuchen-Liebhaber :-)) lg Sirenia

10.05.2006 20:31
Antworten
Mountains

zur geschmacklichen aufwertung kann man natürlich vanillezucker, einen schuss rum und rosinen dazugeben!

02.02.2006 14:59
Antworten