Frosting / Glasur mit Schokolade und Sahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (117 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.01.2006 1717 kcal



Zutaten

für
150 ml Sahne
175 g Schokolade (Zartbitter)
1 EL Zucker, fein
75 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
1717
Eiweiß
20,51 g
Fett
130,76 g
Kohlenhydr.
117,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Für die Glasur die Sahne in einem kleinen Topf zum Sieden bringen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, die Schokolade, den Zucker sowie die Butter hinzugeben und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Die Glasur langsam auf den Kuchen geben, gleichmäßig verteilen und trocknen lassen.
Die Glasur (Granache) sieht ziemlich flüssig aus, aber sie wird fest (nicht hart) und schmeckt sehr fein.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knallhuber

Hallo LindaleinG, dein Schokofrosting habe ich schon 100te Male gemacht (wenn man damit auskommt) und hier im CK "x" mal weiter empfohlen. Von all unseren Gästen geliebt, in den Schulklassen meiner Kinder in jedem Jahr zur Geburtstagsfeier gierigst erwartet (sogar noch jetzt in der Abi-Klasse unserer Großen) - auf Kuchen, Torten und Desserts und die Reste als Brotaufstrich genossen und nie hatte auch nur ein Klecks in der Rührschüssel die Spur einer Chance die Geschirrspüle zu erreichen. Es muss hier an dieser Stelle einfach noch mal gesagt werden: Es ist das beste Schokofrosting aller Zeiten! Oh glückliche Fügung, dass ich es damals entdeckte! Und dir vielen Dank fürs Teilen :o)... Liebe Grüße sendet dir Nic

15.03.2021 23:53
Antworten
antoninanonia

Kurze Frage: Funktioniert das auch mit weißer Schokolade?

29.05.2020 07:52
Antworten
manele1509

Eine tolle Glasur. Es ging sogar mit günstiger Schokolade. 😉 Ich habe allerdings auch den Zucker weggelassen, weil ich ein Zartbitterfreak bin. Ich habe den Kuchen nach dem glasieren in den Kühlschrank gestellt. So war die Konsistenz des Frostings einfach perfekt. Etwas fester und blieb cremig. Einfach lecker. Danke für das tolle Rezept.

14.04.2020 21:52
Antworten
LaDigue

Oje! Bei mir leider VIEL zu flüssig! Es sollte eine cremige Füllung werden, nun ist es nur eine hauchdünne Schicht. Auch oben drauf hält sie nicht. Schade.

23.01.2020 21:45
Antworten
Marina1110

Die perfekte Glasur! Weil sie nicht fest wird, sondern "cremig" bleibt mag ich die Glasur besonders gern. Danke für das Rezept!

10.11.2019 23:36
Antworten
anderl1970

hallo, ich habe diese leckere glasur gerade ausprobiert ... echt easy und schmeckt klasse! nun hab ich allerdings nicht alles verbraucht. kann man den rest im kühlschrank auch noch ´ne zeit lang aufheben? oder ist das eher nicht zu empfehlen? danke auf jeden fall für dieses klasse rezept! Andrea.

22.04.2008 14:06
Antworten
Barbie49

Kann man anstelle Butter auch Butterschmalz (Butaris) nehmen?

08.10.2007 18:44
Antworten
susa_

Nein Butterschmalz ist zu hart in diesem Fall.

08.10.2007 19:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann man doch, mache ich nämlich des Öfteren. Butterschmalz wird bei Zimmertemperatur ähnlich weich wie Butter (zumindest das von Netto, das ich benutze). Allerdings nehme ich etwas weniger davon, da Butter bis zu 20 % Wasser enthält und Butterschmalz nicht. Dafür gibt es einen Schluck Sahne mehr.

21.12.2013 11:10
Antworten
Kati1989

Das ist wirklich ein super Frosting! Sehr schön schokoladig und dabei wirklich easy zu verarbeiten. Es lässt sich problemlos herstellen und auftragen. Gibt einen schön glänzenden Überzug, der sich aber sehr gut schneiden lässt. Vielen Dank für das tolle Rezept! Kati.

27.09.2007 18:00
Antworten