Indien
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
fettarm
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Indische Kartoffelpfanne

ganz leicht , fett und kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.01.2006 300 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
1 Chilischote(n), rot, frisch (ersatzweise 1 TL Pulver)
2 TL Gemüsebrühe, instant (für 300 ml fertige Brühe)
500 g Brokkoli (auch TK), ersatzweise Blattspinat und 1 Dose Tomaten
100 g Kichererbsen (Konserve)
2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat
250 g Joghurt
2 TL Currypulver
1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen, in dünne Spalten, Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Chilischote entkernen und fein hacken. Zwiebelwürfel und Chili in einer beschichteten Pfanne fettfrei unter Rühren andünsten. Kartoffelspalten zufügen, unter Rühren kurz anbraten, mit Brühe ablöschen und weitere ca. 10 Minuten garen. Broccoli in Röschen teilen, mit Kichererbsen zufügen und ca. 5 Minuten garen. Kartoffelpfanne mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Joghurt mit Currypulver und Kreuzkümmel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Joghurt - Dipp nach Wunsch mit Curry garnieren und zu der indischen Kartoffelpfanne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dorry

Hallo, warum ist das Gericht denn fett? Ich kann gar kein Oel oder Ghee in den Zutaten finden. Gruss Dorry

19.03.2014 09:53
Antworten
sspitzner

Ich habe heute nach dem Rezept gekocht, sehr lecker. Da ich keinen Broccoli bekommen konnte, nahm ich auch Spinat (tiefgefroren) denn in meinem spanischen Dorf ist es nicht einfach frisches Gemüse zu bekommen und um in die Stadt zu fahren fehlte mir die Zeit. Ungefähr nach der Hälfe der Kochzeit fiel mir auf, dass da noch eine Dose Tomaten steht...... nächstes Mal lese ich zuerst auch die Kommentare;-))) Heute Abend gibt es die Kartoffelpfanne, es ist mein Beitrag zum heutigen Essen mit Freunden, auf deren Kommentare ich sehr gespannt bin. Werde dann auch ein Foto von dem Gericht auf dem Teller machen mit dem Yoghurt-Dipp lg sibylla

17.11.2011 17:06
Antworten
anjali1

hallo man kann auch anstelle von brokkoli, blumenkohl verwenden,schmeckt auch sehr lecker

07.04.2011 20:08
Antworten
ptbenzi

Hallo! Die Kartoffelpfanne gab es diese Woche bei uns. Vor allem durch den Joghurtdipp bekommt es den richtigen Pfiff. Da ich nur getrocknete Kichererbsen bekommen hatte, habe ich eben die genommen. Nächstes Mal werde ich sie aber noch vorkochen. Ich habe übrigens auch Spinat statt Brokkoli verwendet. LG ptbenzi

04.09.2009 07:15
Antworten
kiki1608

Genial..........

03.06.2009 13:10
Antworten
snooby

klingt lecker....ist lecker...und einfach!!!

20.05.2008 22:00
Antworten
Stiermädchen

Ich liebe Kichererbsen...das Rezept klingt sehr lecker, werde es bald mal porbieren. Ich werde es sicher auch mit Spinat machen.

29.08.2007 14:01
Antworten
annabanana13

hi ich habe das rezept gestern für meine familie gekocht und alle waren einfach begeistert! sogar mein fleisch-ist-mein-gemüse-vater hat mehrmals vekündet wie gut es ihm schmecke! ich habe statt des brokkolis spinat genommen,dadurch war es auch optisch einfach klasse! allerdings waren die kartoffeln noch sehr fest,also werde ich sie nächstes mal etwas länger köcheln lassen. ich werde es auf jeden fall wieder kochen!

02.02.2007 17:48
Antworten
Papkochtgern

Hallo, ja sorry.... die tomaten kommen nach der brühe dazu. Habs einfach vergessen...

14.03.2006 19:04
Antworten
Saarelfe

sorry, ich suche verzweifelt die Tomaten bei der Zubereitung, wo bitte finden die ihren Platz??

14.03.2006 18:31
Antworten