Backen
Beilage
Camping
Europa
Hauptspeise
Italien
Kartoffel
Kartoffeln
Paleo
Party
Snack
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mediterrane 24 h - Ofen - Kartoffelecken

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 167 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 31.01.2006 228 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n)
3 Paprikaschote(n), rot
2 Zucchini
2 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl
Basilikum
Rosmarin
Oregano
Thymian
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
228
Eiweiß
6,40 g
Fett
5,17 g
Kohlenhydr.
37,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Die rohen Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden (achteln) und in eine große Schüssel (mit Deckel) geben.
Paprika, Zucchini und Zwiebeln putzen, in großzügige, grobe Stückchen schneiden und zu den Kartoffeln hinzufügen.
Öldressing aus gepressten Knoblauch, italienischen Kräutern, Gewürzen und Olivenöl anschließend in die große Schüssel gießen und alles gut vermengen.
Kartoffelgemüse in der geschlossenen Schüssel an einem kühlen Ort einige Stunden, am besten über Nacht, ziehen lassen.

Auf einem Backblech anrichten und im vorgeheizten Ofen bei 200° C je nach gewünschter Bräune ca. 50-60 Minuten backen.

Eignet sich hervorragend als Beilage zu allen mediterranen Fleisch- oder Fischgerichten als leichte Hauptmahlzeit (am besten mit Baguette), im Sommer perfekt zum Grillen (Portionen in Alufolie verpackt und in die Glut), ist besonders geeignet bei Einladungen (weil man alles schon am Vortag zubereiten kann).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wanfried

Kartoffeln legt man nach dem Schälen zum Aufbewahren in kaltes Wasser. Alles schmeckt auch, ohne es über Nacht ziehen zu lassen. Ich kann zum Salzen geräuchertes Salz empfehlen oder such geräuchertes Paprikapulver.

01.12.2019 10:31
Antworten
ulla-trulla

Das ist ja mal ein super tolles Rezepz. Ich habe es zu meinem Geburtstag mit Salzbraten serviert, und es ist sehr gut angekommen. Inzwischen habe ich diese mediterane Kartoffel-Pfanne schon öfter als Hauptmahlzeit uns ganz ohne Fleisch gemacht, super gut! 5 Sterne!!!

14.06.2017 17:09
Antworten
Back-Leela

Danke für das tolle Rezept. Wir haben Kräuterquark dazu gegessen und es war wirklich sehr lecker. Kleiner Tip: die Kartoffeln habe ich die ersten 15 min alleine in den Ofen getan, so waren die Kartoffeln "durch" aber das restliche Gemüse nicht matschig. 5 Sterne von mir !

05.10.2016 18:56
Antworten
Anni_Maus_93

Sehr sehr lecker und schnell zubereitet. Vor allem sehr gut um Gemüsereste zu verwerten

07.09.2016 11:20
Antworten
lamponeXXX

VIelen Dank für das tolle Rezept! Das Gemüse schmeckte fantastisch :-) Allerdings habe ich nur die halbe Menge gemacht, und das Backblech war voll. Wie macht Ihr das bei der ganzen Menge - kann man die Bleche übereinander in den Ofen schieben?

14.07.2016 23:23
Antworten
smuli2

Hallo, möchte sehr gerne ,das so toll klingende Rezept ausprobieren. Bin mir aber bei der Menge der Kräuter nicht ganz sicher (Basilikum, Rosmarin, Oregano, Thymian)??? Viele Grüsse Smuli2

14.02.2007 21:21
Antworten
culinariano1

Wir hatten dazu nur selbsgemachte Gewürzbutter und Brot - mehr brauchts nicht! Sehr einfach und super lecker!

11.02.2007 14:57
Antworten
rolli56

halloBWestner einfach genial,super guuuuuuuuuut. gruss Rolli

27.07.2006 16:27
Antworten
silfi1

Hallo, super Rezept, hat uns hervorragend geschmeckt. Da wir nur zu zweit waren, habe ich Kartoffeln und Gemüse halbiert aber die gleiche Menge an Marinade genommen. War genau passend. Herzlichen Dank für das Rezept. viele Grüße Silvia

09.07.2006 19:32
Antworten
GuteUte

Herzlichen Dank für dieses Rezept, schmeckt genial! Mittlerweile muss ich schon zwei Backbleche in den Ofen schieben ;-), mache ich aber gerne.

23.05.2006 17:12
Antworten