Oberfränkische Baatscherla

Oberfränkische Baatscherla

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 31.01.2006



Zutaten

für
8 Paar Bratwurst
1 Bund Petersilie
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Öl
Lauch
Karotte(n)
1 Bund Suppengrün
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Bratwürste ausdrücken und den Teig in eine Schüssel geben. Das Suppengrün sowie Zwiebeln (außer dem Sellerie, den man nicht braucht) sehr fein hacken und in den Teig geben. Den Knoblauch entkernen, d. h., die Zehe in der Hälfte auseinanderschneiden und mit dem Fingernagel den grünen "Kern" entfernen. Die Zehe entweder hacken oder ausdrücken und in die Masse geben, nach Geschmack entweder weglassen oder nur die Hälfte nehmen.

Danach mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, danach verrühren und im Öl langsam ausbacken. Sollten goldbraun sein, lasse sie auf dem Ceranfeld auf der Stufe 2 vor sich hinbrutzeln (15-20min).

Dazu passt sehr gut Sauerkraut und Kartoffeln.

In Franken sind bei den Bratwürsten meist Eier mit beigemischt, sollten die Baatscherla auseinander fallen, muss ein Ei zu Bindung mit eingerührt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ClaudiaM68

Sorry aber ein typisches Batscherla braucht man nur Bratwurstbrät und rohe oder besser, geröstete Zwiebeln. Ebenso ist es auf keinen Fall eine Alternative dafür Fleischkäsebrät zu nehmen! Ist ein himmelweiter Unterschied! Nichts für ungut...es grüßt eine Hoferin (die Heimat des Batscherla's)

13.03.2019 20:31
Antworten
Setra63

Schmeckt klasse, Zur not kann auch leberkäsbrät genommen werden.

08.08.2014 12:08
Antworten
TheSunny

Servus! Ich hou grad des Rezept gfunna und wollt nuch wos frouch ;-) Ok, lieber für alle verständlich: Welche Form sollen die Baatscherla haben? Ich stelle mir die so wie Hackfleischbagges (Frikadellen) ;-) vor, stimmt das? Oder lieber wie Würstchen? Die Form wird dem Geschmack sicher keinen Abbruch verleihen, aber wenn - dann möchte ich schon Original-Baatscherla machen :-) Danke für die Antwort! LG, Sunny

21.01.2014 12:57
Antworten