Kartoffel - Kürbis - Cremesuppe


Rezept speichern  Speichern

... der Knoblauch machts

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (217 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 30.01.2006 220 kcal



Zutaten

für
3 Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
5 Zehe/n Knoblauch
200 g Kürbisfleisch
100 g Schmelzkäse (Kräuter), alternativ Schmand oder Creme Fraiche
Salz
Pfeffer
1 Liter Gemüsebrühe
evtl. Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
220
Eiweiß
7,51 g
Fett
11,94 g
Kohlenhydr.
20,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch schälen klein schneiden und in einen Topf mit Brühe geben. Kochen lassen, bis alles weich ist. Ca. 10 Min. vor Ende den Kürbis hinzugeben und mitkochen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit den Käse hinzugeben, damit er schmilzt.
Alles mit dem Pürierstab pürieren und abschmecken. Soviel Wasser hinzugeben, dass es eine schöne cremige Suppe ist.

Nach Belieben kann auch mehr Knoblauch oder Zwiebel hinzu gegeben werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Ich wollte die doppelte Menge machen. Dafür habe ich 7 Kartoffeln genommen, alles andere so gelassen, allerdings hatte der Butternut am Ende ca. 1,5 kg Kürbisfleisch zu bieten. Habe ich trotzdem alles nach 30 Minuten bei 150 Grad Backofen in die Suppe gepackt. Super Konsistenz. Gewürze habe ich etwas erweitert durch Curry und Orangenpfeffer. Einfach super.

17.12.2020 20:34
Antworten
nudelmary

Ein sehr gutes Rezept, werde die Suppe noch einmal mit einer anderen Kürbisart probieren. Dazu gab es frisches Fladenbrot und alle waren begeistert!. Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße von nudelmary

18.11.2020 14:19
Antworten
Je-n

Hallo, ich habe heute das Rezept mit etwas mehr Kürbis gekocht.Sehr sehr lecker.Es hat allen gut geschmeckt. Wird im Rezeptbuch gespeichert

05.11.2020 17:38
Antworten
Goerti

Hallo! Sehr lecker war die Suppe. Allerdings muss ich zugeben, dass ich nur 2 Zehen Knoblauch genommen habe, das hat auch gelangt. Zumindest für mich. Wäre es nach meiner Tochter gegangen, hätte ich die Menge eher verdoppeln müssen. So unterschiedlich sind eben die Geschmäcker. Trotzdem vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

31.01.2019 19:30
Antworten
Sally1978

Sehr leckere Suppe! Mit etwas Chili zusätzlich eine wärmende Herbstmahlzeit. Allerdings ist der Knoblauch sehr intensiv. Beim nächsten Mal werde ich den reduzieren auf 2-3 Zehen.

27.12.2018 12:01
Antworten
hildilein

Die Suppe war sehr lecker. Am liebsten nehme ich Hokkaido, weil man den ungeschält nehmen kann und deshalb weniger Aufwand hat.

13.09.2007 20:48
Antworten
ant9

Die Suppe ist auf anhieb gut gelungen (und ich bin kein geübter Koch). Besonders hat sie meiner 1 jährigen Tochter geschmeckt (mit halt etwas weniger Knoblauch und Zwiebel). Was mir gefällt ist, dass nur wenig milchähnliches drinnen ist, das verträgt meine Tochter besser :-) Lg Anton

12.11.2006 20:55
Antworten
sara-susan

Danke, Schnuebi! Grüße Sara-Susan

31.10.2006 22:35
Antworten
sara-susan

Danke, Schniebi! Grüße Sara-Susan

31.10.2006 22:34
Antworten
schnuebi

Hallo sara-susan Die Suppe ist gerade fertig geworden und sie wurde einfach genial. Ich habe nicht ganz so viel Knoblauch rein getan, aber sie schmeckt trotzdem super! Ich koche jetzt schon das 3.Jahr Kürbissuppen, und obwohl ich sonst immer Lauch, Knollensellerie und Karotten dazu gegeben habe, schmeckt deine einfache Suppe besser;-). Ich habe sie mit einem Spaghettikürbis gekocht. Ich kaufe immer irgendeinen und lasse mich dann überraschen;-) Liebe Grüsse schnuebi

31.10.2006 13:23
Antworten