Beilage
Deutschland
Europa
gekocht
Gluten
Kartoffel
Lactose
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Halbseidene Klöße aus Thüringen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 02.05.2002 362 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
200 g Kartoffelmehl
½ TL Salz
1 Brötchen
1 EL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
362
Eiweiß
4,51 g
Fett
5,50 g
Kohlenhydr.
71,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und nur mit soviel Wasser auffüllen, dass sie gerade so bedeckt sind. Kochen, bis sie ganz gar sind und zu einem Brei stampfen. Kartoffelmehl, Salz und (wer mag eine Spur Muskat) in einer größeren Schüssel mischen und den kochendheißen Kartoffelbrei darüber schütten. Mit dem Kloßstampfer rühren und stampfen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Dann Hände mit kalten Wasser nass machen und weiter durcharbeiten bis der Teig seidig glänzt. Das Brötchen in Würfel schneiden und in Butter goldgelb rösten. In jeden Kloß 3 - 4 Würfel geben und etwa 8 apfelgroße Klöße formen. In reichlich Salzwasser aufkochen und weitere 10 Min. ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-ille

Habe die Klöße gemacht ganz lecker.ich mache sie jetzt öfter.da der gekaufze kloßteig lange nicht rankommt.

01.10.2017 11:38
Antworten
UteDoss

sie schmecken ervorragend, musste aber etwas abändern weil bei mir kein Kartoffelmehl im Hause war. Ich habe dafür Speisestärke genommen (Maisstärke) - trotz allem prima. Vielen Dank für das Rezept.

29.12.2016 10:32
Antworten
hefide

das Durchkneten des heißen Teigs muss man aber erst mal mögen. Schlimmer als bei Gnocchi! Nehme aber an, dass Abkühlen dem Ergebnis schaden würde.

27.08.2011 15:10
Antworten
Agleh

Nein, die Thüringer Klöße sind zu 2/3 aus rohen und 1/3 aus gekochten Kartoffeln. Diese Klöße sind ebenfalls aus Thüringen, gehen schneller als die original Thüringer Klöße. L.G. Agleh

16.01.2011 15:41
Antworten
JamesTCook

Sind das wirklich THÜRINGER Klöße?

16.01.2011 08:41
Antworten