Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Karibik und Exotik
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnchen in Kokos - Bananensoße

(sehr lecker und sehr schnell und sehr karibisch)

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 83 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.01.2006



Zutaten

für
2 Hühnerbrüste
2 Banane(n)
½ Tasse Hühnerbrühe
1 Schalotte(n)
1 Knoblauch
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
Cayennepfeffer
1 TL Koriander, gemahlen
½ TL Kurkuma, gemahlen
Körner Pfeffer, grün, nach Belieben
Salz
Zucker, braun
Kokosnuss, frisch oder bereits geraspelt
½ Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hühnchenbrust in Würfel oder Streifen schneiden. In etwas Sonnenblumenöl portionsweise anbraten. Herausnehmen, salzen, mit Cayennepfeffer bestäuben und abdecken.
Schalotten in Würfelchen schneiden, ebenso den Knoblauch und in der Pfanne glasig werden lassen. Die in Scheiben geschnittenen Bananen dazu geben und anbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen und die Hühnerbrühe zugeben. Etwas einkochen lassen. Mit ein wenig Zitronensaft beträufeln. Das angebratene Hühnchen wieder dazu geben.

Jetzt wird gewürzt: Ein gestrichener Teelöffel gemahlener Koriander, ein halber Teelöffel gemahlener Kurkuma, Salz, eine Prise brauner Zucker und einige getrocknete grüne Pfefferkörner dazu geben und noch ein wenig köcheln lassen.

Wer mag, reibt noch ein wenig frische Kokosnuss darüber oder nimmt Kokosraspeln.

Dazu schmeckt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brutzelbaby

Köstlich! Hatte keinen Curcuma. Curry tut es auch! Zum Schluss habe ich noch frischen Koriander dazu gegeben. Unbedingt ausprobieren!

21.07.2018 17:48
Antworten
Anjamo

Viele Dank für den netten Kommentar uns allzeit guten Appetit!

23.07.2018 12:46
Antworten
Calimera72

Vielen Dank für das leckere Rezept. Da es einige gab, die es als Fade empfanden, hätte ich einen kleinen Tipp. Das Hühnerfleisch am Vortag in einer Marinade aus 1EL Sambal Olek 2EL Honig 3EL Essig (keine Essigessenz - z.B. Weinessig) 4EL Öl (Leinöl, Erdnussöl, Sesamöl, oder normalem Öl) einlegen. Fleisch wie gewohnt anbraten. Heute gekocht, noch ein paar Tomaten und eine Zucchini dazu. Banane vorher noch mit ein wenig Currypulver bestreut. Es hat allen sehr, sehr gut geschmeckt. Die Marinade kann auch verwenden, wenn man das Hühnerfleisch Grillen möchte. Danke

09.08.2015 12:57
Antworten
Sternenfee75

Ich habe das Rezept nun schon das dritte Mal gekocht und muss echt sagen SUPERLECKER!!!! Absolut gar nicht fad, der dieses Rezept fad findet ist nur nicht fähig abzuschmecken ;-). Von mir volle Punktzahl - Mann und Kids waren ebenso begeistert und das Rezept ist somit ins Dauerkochbuch aufgenommen ;-) Ganz herzlichen Dank für das grandiose Rezept!

15.02.2015 14:38
Antworten
jpbuxde

Sehr lecker.hab noch frischen Koriander drübergestreut.

11.01.2015 21:14
Antworten
Anjamo

Schön, dass es euch schmeckt! Lieber Gruß aus der Küche...

24.01.2007 18:41
Antworten
nmeier81

Dies Rezeot ist sehr geil! Habe es bereits öfter für meine Freundin und mich gekocht. Immer wieder ein Genuß. Super Rezept!!!

11.01.2007 09:04
Antworten
_Kleine_

Ist echt sehr lecker! Allerdings hatten wir keine Schalotten, hab sie einfach durch Zwiebel ersetzt. Und anstatt von Kokosmilch hab ich normale fettarme Milch genommen und Kokosflockendrüber gestreut-schmeckt sehr lecker! Und die eine Banane hab ich durch eine Nektarine ersetzt-macht sich sehr gut! Eine supergutes Rezept! Vielen Dank! Lieben Gruß

30.09.2006 10:24
Antworten
festlandpiratin

Mein Einstand bei Chefkoch.de! Wirklich ganz einfach und exotisch. Habe Putenfleisch statt Huhn genommen. Mir wurde es durch die Bananen ein bissel zu süß, aber mein Bruder wäre am liebsten in den Kochtopf umgezogen. Und durch die Kombination mit der Schärfe war´s auf jeden Fall ein Geschmackserlebnis.

01.08.2006 16:25
Antworten
aligote

Wäre am liebsten mit offenem Mund durch die Pfanne geschwommen!!!!!!!! Tolles Rezept und so simpel und so schnell und dazu noch wirklich lecker! Habe allerdings noch 1/2 Korianderbund ganz zum Ende drübergstreut, ist herrlich frisch und auch farblich eine Bereicherung. Mit der Schärfe kann man wunderbar variieren je nachdem ob Kinder mit am Tisch sind oder eingefleischte Scharfesser. Gibt es auf jeden Fall wieder! Vielen Dank. Grüße aus Hamburg

04.02.2006 20:33
Antworten