Kohlrabi - Gratin mit Putenstreifen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.76
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 21.01.2006



Zutaten

für
500 g Kohlrabi
500 g Kartoffel(n), fest kochend
Salz und Pfeffer
500 g Putenbrust
1 EL Öl
250 g Schlagsahne
1 EL Mehl
Muskat, gerieben
50 g Käse (Gouda), gerieben
1 Tomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kohlrabi putzen, schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen, in Schreiben schneiden. Beides in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. In einer Pfanne im erhitzen Öl unter Wenden 3-5 Minuten goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Kartoffeln und Kohlrabi abgießen. Putenfleisch und Gemüse in zwei Lagen in eine gefettete Auflaufform schichten. Sahne und Mehl verrühren, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und über den Auflauf gießen. Mit Käse bestreuen. Gratin im heißen Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen. Tomate waschen, putzen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Über das Gratin streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

humstein

Hallo! Das freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Wir machen das auch immer wieder gerne! Lg humstein

20.12.2010 17:28
Antworten
laurinili

Hallo, ganz ganz selten stehen bei mir 5*chen. Hier gebe ich sie gerne. 1:1 in der Zutatenliste und Zubereitung übernommen. und das hat sehr sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für die Idee. LG Laurinili

20.12.2010 14:42
Antworten
MyriWa

Das war lecker!

09.04.2008 11:57
Antworten
Anne49

Das Kohlrabigratin ist gut angekommen, war lecker und ging recht schnell. Hab das Rezept ausgedruckt damit ich es wieder zubereiten kann. LG Anne

11.10.2006 22:53
Antworten
Cassiopaia007

Hab das Rezept Anfang Juni nachgekocht, als mein Mami wieder einen Überschuß an Kohlrabi im Garten hatte. Und ich muss sagen sehr lecker. Ich habe anstatt der Putenbrust, Hähnchenbrust verwendet. LG Cassiopaia

10.07.2006 20:11
Antworten
acege

Ich als völlig unbegabter Koch (sicher auch aus Mangel an Erfahrung) hab es geschafft dieses Rezept umzusetzen. Geht schnell, man kann es vorbereiten und meinen Gästen hat es geschmeckt....

03.04.2006 15:41
Antworten