Backen
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Deutschland
Süßspeise
Kinder
Herbst
Frucht
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Birnentarte

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 29.08.2003



Zutaten

für
1 kg Birne(n), groß
3 Blatt Blätterteig, tiefgekühlt
80 g Zucker
Schlagsahne
Zimt
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Backofen auf 200 C / Gas Stufe 4 vorheizen. Die Butter mit dem Zucker in der Pieform oder einer anderen runden, ofenfesten Form erhitzen und karamellisieren. Die Birnen entkernen, halbieren und zu der Butter dazugeben. Ungefähr 8-9 Min. kochen lassen, bis die Masse dunkelbraun ist. Den Blätterteig mit Butter einpinseln, ausrollen und über die Birnen legen. Die Ränder eindrücken und die Oberfläche mit Butter bepinseln. Die Form auf die mittlere Ofenschiene stellen (evtl. ein Sieb zur Beschwerung auf die Tarte legen) und 35 Min. backen. Die Birnentarte in der Form abkühlen lassen, anschließend stülpen und lauwarm mit Zimt-Sahne (Sahne schlagen, Zimt unterheben) servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

surfbaeren

Das klappt wunderbar mit dem Stürzen, habe gerade ein Bild von meiner Tarte hochgeladen - bevor nichts mehr davon übrig ist!

16.08.2018 16:18
Antworten
ma_himba

wir haben 1,5 EL Butter genommen und dann 2 EL Zucker karamellisiert.

30.09.2009 15:30
Antworten
ma_himba

Perfekt 5* von uns beiden! Hallo keez, verboten gut und super einfach. Wir haben fast die ganze Tarte gleich warm verputzt. Will gar nicht wissen, was das Kalorien waren - aber es ist einfach genial gut! Bild kommt auch noch! Allerdings vor dem Stürzen. Ich habe es in der Form geschnitten und dann die einzelnen Stückchen auf den Teller gestürzt. Super lecker! Gruß ma_himba

30.09.2009 15:29
Antworten
Asphaltblume

Ich wollte das vor Jahren, als ich ein Praktikum in Schottland machte, für eine WG-Fete backen. Hat leider nicht so geklappt, weil der Karamell nicht aus der "Form" (eine Bratpfanne) wollte. Als Notfallhilfe hab ich gesondert Karamell gekocht und über die Birnen gegossen, das ging schnell und war auch sehr lecker. Der Karamell ist auf die Art übrigens bonbonartig hart, was auch sehr nett ist! Das Zeug kam so gut an, dass ich "Erna's Pear Stuff" (wie meine Mitbewohner und Freunde meine Kreation nannten) ab da immer so machte: Birnen mit etwas Zitronensaft andünsten, in der Form nett arrangieren, bißchen Zucker und Butter dazugeben, mit dem fertigen Blätterteig abdecken und ab in den Ofen. Wenn der Teig dann goldgelb und fertig war, hab ich den Kuchen rausgeholt und gestürzt, dann hab ich ein paar Esslöffel Zucker mit einem Stich Butter in einem Topf geschmolzen und hellbraun karamellisieren lassen und den Karamell dann rasch in möglichst dünnem Strahl spiralig über die Birnen gegossen. Das Ganze dann noch mit Schlagsahne oder Vanilleeis kombiniert - wunderbar schnell und einfach, und dennoch sehr lecker.

17.02.2008 01:30
Antworten
schnuggelchen

Hallo, Vielen Dank nochmal für die *Aufklärung* - was haltet ihr aber davon diese "Birnentarte" zu backen und das Bild hier einstellen??? Natürlich in der *Pieform* damit jeder weiß wie das Dingens aussieht *g* Freu mich schon auf ein Bild ;-) LG Lissy

05.09.2004 02:37
Antworten
qld123

yummy

24.09.2003 14:17
Antworten
Poll

Meine Family war mehr als begeistert, passt gut zum Herbst!! In Liebe...

21.09.2003 21:54
Antworten
Heinz_Hermann

Super leckeres Rezept, schmeckt einfach unglaublich gut. Waren alle begeistert. mfg Heinz-H.

06.09.2003 12:03
Antworten
meena

Hallo keez ! hört sich ausgesprochen delikat an ... ich hab aber dennoch eine Frage dazu: wird das wirklich nach dem Backen gestürzt ? ist stelle mir vor, daß die weichen Birnen dann über den Blätterteig rinnen und das ein optisches Massaker ergibt .... oder hab ich was mißverstanden ??? lg. meena

06.09.2003 11:35
Antworten
Corny

Hmmmmm... ;o) Was auch ganz wunderbar zur noch warmen Birnentarte passt: Vanilleeis aus Ziegenmilch. Hatten mal ein Essen mit einem Kuhmilchallergieker, und erst war ich ja ein bißchen skeptisch, aber seitdem nur noch so! Probier's mal, es ist wirklich eine Wucht, herzlichen Gruß, 'corny!'

04.09.2003 16:47
Antworten