Kürbispuffer mit Feta


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.01.2006 385 kcal



Zutaten

für
1 kg Kürbisfleisch
4 EL Mehl, gehäuft
250 g Feta-Käse
3 Ei(er)
½ Bund Dill
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
385
Eiweiß
18,89 g
Fett
25,98 g
Kohlenhydr.
18,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Wenn nötig, den Kürbis schälen, dann entkernen und fein raspeln. Etwas salzen und in einer Schüssel etwa 20 Minuten ziehen lassen.
Die Raspel gut ausdrücken und das Gemüsewasser abgießen. Den Käse grob reiben oder zerbröseln. Mehl, Käse, verquirlte Eier und gehackten Dill über die Kürbisraspel geben und alles vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Masse sollte zwar feucht, aber noch formbar sein, sonst mit etwas Mehl nachbinden.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel Portionen vom Teig abstechen, in der Pfanne flach drücken und von beiden Seiten zu Puffern braten.
Mit Salat als Hauptspeise oder auch als Beilage zu verwenden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mcaidyl

Durch denn Feta sind die Puffer sehr würzig und werden nicht trocken. Mir hat dieses Rezept wunderbar geschmeckt!

13.03.2019 19:54
Antworten
Gauklerin

Hat schon mal jemand die Puffer im Backofen statt der Pfanne gemacht? Danke schon mal

31.08.2017 22:57
Antworten
Tinchen37

auch uns hat es sehr gut geschmeckt! ich brauchte wesentlich mehr Mehl und denke es lag am Kürbis, der hatte viel Wasser und knusprig sind die Puffer bei mir auch nicht geworden, das machte aber gar nichts, der Geschmack hat alles wieder wett gemacht. Dazu hatten wir einen Joghurtdip. lg tinchen

31.10.2016 20:04
Antworten
omaskröte

Hallo, die Puffer waren sehr lecker, obwohl wir keine Kürbisfans sind werden wir die wohl sicher noch oft machen. LG Omaskröte

16.10.2016 19:33
Antworten
trekneb

Hallo Ein sehr leckeres Rezept mit dem Feta und dem Dill, sehr gelungen! Mein Mann und ich waren begeistert. Als Kürbis habe ich Hokkaido genommen und nicht geschält, Flüssigkeit musste ich keine ausdrücken, da keine vorhanden. Dazu gab es eine Schüssel Salat und dann hatte ich noch einen Rest Apfelmus. Auch damit schmecken die Puffer sehr gut. Danke für das leckere Rezept!! Bild ist hochgeladen. LG trekneb

05.10.2016 18:08
Antworten
quapperl

Prima, auch für Low Carb geeignet durch die wenigen Kohlehydrate, schmeckt auch und ist einfach zuzubereiten- Danke :-)

25.04.2010 09:31
Antworten
suse07

Hallo Sefferl, ein sehr leckeres Rezept. Hab die Puffer zur Kürbissuppe gemacht. Meiner Familie hats super geschmeckt. Abends hab ich dann den Rest noch kalt gegessen. Der Feta lockert das ganze schön auf. Das Rezept ist wärmsten zu empfehlen. P.S. Hab noch ein Bild reingestellt! Liebe Grüße Suse

20.10.2007 18:14
Antworten
nja1

Hallo, absolut lecker, tolle Idee mit dem Schafkäse. Bei uns gab es auch frischen Kräuterquark dazu. Tolles Rezept! LG Anja

27.09.2007 14:05
Antworten
Gedankensalat

Ein super Rezept! Wir haben es in zwei Wochen gleich 3x gemacht so begeistert waren wir. Man kann es auch spitze variieren in dem man z.b. noch geraspelte Karotten und Sonnenblumenkerne drunter mischt. Eine andere Variante war die Puffer anstatt mit Kürbis mit Zucchini und Nüssen zu machen. Auch super lecker. Und für die Kinder haben wir anstelle Feta einen Mozarella genommen und den als Füllung zwischen zwei Hälften gelegt. Dazu gab es bei uns jedes mal Kräuterquark und Guarcamole. LG Gedankensalat P.s. Mehl habe ich allerdings nach Gefühl genommen je nach dem wie die Konsistentz war.

31.03.2007 18:29
Antworten
Vogal

Super :) geht einfach, geht schnell und schmeckt einfach gut :) davon abgesehn kostets fast nix ;) gibts auf jeden fall bald mal wieder!! lg

03.03.2007 09:37
Antworten