Kürbis-Ricotta-Cannelloni


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (87 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 19.01.2006



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 EL Olivenöl
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte
Salz
Pfeffer
Zucker
2 EL Basilikum, getrocknet
400 g Hokkaidokürbis(se)
1 Chilischote(n)
2 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
300 g Ricotta
2 EL Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne, gehackt
2 EL Thymian, frisch
12 Cannelloni
250 g Crème fraîche
100 ml Milch
50 g Parmesan, gerieben
125 g Mozzarella

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl dünsten. Tomaten und Saft zugeben, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen, 10 Min. dünsten. Die Tomaten grob zerdrücken und Basilikum untermischen.
Die Tomatensauce in eine rechteckigen Form (ca. 20 x 30 cm) geben.

Den Kürbis schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit der gehackten Chilischote in der Butter dünsten. Brühe angießen und zugedeckt 10 Min. garen. Offen weitere 5 Min. unter Rühren garen, bis die Kochflüssigkeit verdampft ist. Den Kürbis zerdrücken und mit Ricotta, Kürbiskernen oder Sonnenblumenkernen und Thymian mischen, salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kürbismasse in die Cannelloni füllen und die Cannelloni zur Tomatensauce in die Form geben und etwas andrücken. Crème fraîche, Milch und Parmesan mischen, salzen und pfeffern und über die Cannelloni gießen. Den Mozzarella in feine Scheiben schneiden und darauf verteilen. Im Ofen ca. 40 Min. garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BaileysBakery

Ich hatte das Rezept schon länger auf meiner ToDo Liste und gestern endlich ausprobiert. Vorab, das Rezept gehört nun zu meinen Kürbis Rezepten, auch wenn ich es ein wenig abwandeln musste. Die Kürbismasse wurde bei mir sehr flüssig (ich ersetze Ricotta immer durch Mascarpone, hatte aber bislang nie Probleme damit), daher habe ich das Ganze spontan als Lasagne geschichtet. Das Gericht kam so gut an, dass sogar den eingesessenen Fleischfans und Kürbisverachtern nichts gefehlt hat. Kam super an, danke für das Rezept :) Werde es zukünftig auch weiterhin als Lasagne verarbeiten, weil es viel schneller ging und einfach super cremig lecker war!

14.09.2021 12:17
Antworten
Vagabund2010

Habe ein paar sehr kleine Änderungen vorgenommen: 250 Gramm Ricotta und die Masse mit dem Kürbis auch nicht zerdrückt sondern sehr stückelig gelassen. Ebenso auch die Tomatensosse, die habe ich auch doppelte Menge gemacht und das auch mit gestückelten Tomaten. Kürbiskerne wurden angeröstet. Weil ich die "Pampe" nicht in die Cannelloni bekommen habe, habe ich gut meine Hände gewaschen und dann einfach per "Stopftechnik" ratz fatz in die Cannelloni Nudeln gedrückt. Ging superschnell - habe auch alles nur mit Mozzi und Parmesan bedeckt - was soll ich sagen - so isses perfekt - schön stückelig und meine Fleischfresser haben mit der Füllung das Gefühl auch noch auf was zu kauen - nämlich den nicht zerdrückten Kürbis der noch gut rauskommt. Zauberwort ist auch hier - sehr gut würzen!

03.12.2020 13:43
Antworten
preisfux

Alles bestens Hat allen prima geschmeckt. Dauert alt nur seine Zeit bis alles fertig ist. Beim n. Mal werde ich Lasagnenudeln nehmen - geht scneller und nicht so stark zerdrücken.

07.11.2020 16:20
Antworten
Milflix

heute genau nach Rezept gekocht nur 2 Änderungen: statt einer Dose zwei Dosen Tomaten (Soße war am Ende trotzdem total aufgesogen) und einen kompletten Kürbis zu ca 500g plus nur einer 250g Packung Ricotta um die Reste zu vermeiden! Ergebnis ist top, extrem lecker und auch leicht zu kochen! Danke!

22.10.2019 14:43
Antworten
wuidara

Statt Ricotta 1x Sahne 1x Creme fresh und ein halbes Pfund Rinderhackfleisch. Ein Bund Frühlingszwiebeln statt der Zwiebel. Frühlingszwiebeln und 3 x Knoblauch in die Sauce und die Füllung auf die Sauce Reibekäse und oben auch dann 55 Minuten bei 180 Grad

06.10.2019 16:00
Antworten
Vermouth

tolles rezept! hab in die füllung noch etwas kürbiskernöl hinzugefügt, was dem ganzen noch mehr pfiff gab.

20.09.2009 14:59
Antworten
jennybee

Der beste Auflauf den ich je gemacht habe - uneingeschränkt empfehlenswert..weil absolut köstlich :-)

14.12.2008 16:30
Antworten
paehm

Hallo, dieses Gericht gab es gestern bei uns und zwar mit Hokkaido-Kürbis. Mir hat es sehr gut geschmeckt, meinen Kindern war es leider zu scharf, werde wohl das nächste Mal die CHili (hatte eine getrocknete verwendet) weglassen und den Knoblauch pressen statt hacken (war wohl nicht klein genug). Außerdem hatte ich 16 Cannelloni füllen können statt der angegebenen 12 (gibt es da unterschiedliche Größen???). Also, wird es - etwas entschärft - wohl öfter geben (zur Kürbiszeit - obwohl die Idee mit dem Spinat....???) LG paehm

11.10.2008 18:25
Antworten
HeikeA

Hi Die Canneloni wurden am WE nachgekocht und waren echt lecker. Habe auch Butternut gebraucht (so um die 500g) und ausser den Kuerbiskernen noch ein paar Cashews dazugegeben. Dachte erst dass das Ganze etwas maechtig sein wuerde, war es aber garnicht. Wird auf alle Faelle regelmaessig gemacht, das naechste Mal mit einer Spinatfuellung. LG Heike

01.02.2006 09:45
Antworten
Schokoschock

Hab die Canneloni gestern ausprobiert, hatte noch einen Butternuss-Kürbis vom Herbst im Keller - hat wirklich lecker geschmeckt! Nur glaube ich, daß ich die Tomatensauce ein wenig zu sauer gemacht habe, der Kontrast zu dem süsslichen Kürbis war ein wenig zu krass. Ansonsten rundum gut und lecker! Danke für das Rezept! Schokoschock :-)

29.01.2006 15:01
Antworten