Kartoffelbrei und Gehacktesstippe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (54 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.01.2006 1093 kcal



Zutaten

für
8 Kartoffel(n)
1 Ei(er)
etwas Milch oder Kaffeesahne
20 g Butter
Salz und Muskat
400 g Gehacktes (nehme Thüringer Mett, ist schon gewürzt)
20 g Margarine
1 m.-große Zwiebel(n)
Tomatenketchup
2 EL Mehl
Wasser
Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1093
Eiweiß
54,26 g
Fett
56,78 g
Kohlenhydr.
88,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Dies ist ein ganz einfaches Rezept.
Kartoffelbrei: Kartoffeln schälen, so klein wie möglich schnippeln (verkürzt die Kochzeit), und 15 min in Salzwasser kochen. Dann Kochwasser abgießen.
In eine Schüssel Butter reintun, dann die Kartoffeln drauf und rühren, dann das Ei und danach die Milch (Kondensmilch, wird cremiger). Mit Salz und Muskat abschmecken.
Gehacktesstippe: Etwas Fett in die Pfanne, Gehacktes kurz anbraten, dabei die Zwiebel schälen und würfeln und mitbraten, bis alles schön braun ist.
Tipp: ein Schuss Ketchup kurz vor Schluss mitbraten, wird die Soße dunkler und gibt noch mehr Geschmack.
Dann das Mehl einfach im Bratenfett anschwitzen und mit Wasser aufgießen. Mit Pfeffer, Salz und Rosenpaprika (egal auch edelsüß, Hauptsache Paprikagewürz) abschmecken. Wer faul ist und die Soße nicht allein machen möchte, nimmt einfach fertige Hackfleischsoße, schmeckt auch.

Man serviert dazu Delikatessgurken.

Ich koche dieses Rezept so, aber eigentlich ursprünglich gehört da noch ImNu Kaffee dazu, wer kennt das so? Ich weiß nur, das es mir ohne Kaffee besser schmeckt, kann ja jeder variieren. Auch schmeckt eine Knoblauchzehe, kurz angebraten, dazu sehr gut.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stino81

Hallo Flocky22... das kommt roh rein. Es dient zur Bindung, ich würd aber nur das Eigelb nehmen, macht das Pü schöner von der Farbe her. Ansonsten find ich es absolut unnötig

16.07.2018 16:34
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Stino81, das Ei kommt roh in das Püree. Wenn es Dir nur um die schönere Farbe geht, kannst Du auch etwas Kurkumapulver unterrühren. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.07.2018 17:19
Antworten
Flocky22

Hallöchen, sorry die Frage kommt das Ei roh in den Kartoffellpuerre oder gekocht (kleinwuefelig) untergeruehrt? Wäre um eine Antwort sehr dankbar LG Flocky22

16.07.2018 14:17
Antworten
DerDaxX

Echt genial...aber ich kenn/mach das n bissl anders...hab das rezept von meiner Oma, und wir braten das hack an, tun klein gehackte saure gurken dazu und kippen dann so n halbes glas Gurkenwasser zu dem ganzen und dann Ketchup/Gewürze dazu (ich persönlich gebe noch nen spritzer tabasco oder zwei dazu). Das dann auf den kartoffelbrei und dann ein paar angebratene zwiebelringe dazu. Nur mal so. Vielleicht willste das ja mal probieren. Als ich ausm südharz nach leipzig gezogen bin kannte das keine sau, aber alle findens gut wenn sies probieren :)

23.05.2017 16:59
Antworten
ciperine

Beim nächsten Mal werde ich gemischtes Hackfleisch dafür nehmen. Thüringer Mett lässt sich nicht so gut feinkrümelig braten, wie wir es bevorzugen. Mit dem Mett blieben doch größere Klumpen in der Sauce. Da ich kein Freund von Ketchup bin, habe ich nach dem Anbraten etwas Tomatenmark mitgeröstet und statt Wasser brühe angegossen. Die Gewürzgurken gewürfelt und unbedingt in der Sauce mit gekocht. Gerade das ergibt den besonderen Geschmack und so wird es meistenorts auch hier in Sachsen-Anhalt gemacht. VG Ciperine

10.05.2017 08:47
Antworten
Hasmups

Ich kann mich nur anschließen,superlecker,kenne es auch noch aus Kindertagen. Das gibts jetzt wieder öfters! LG Hasmups!

25.01.2006 13:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ihr Lieben, meine Güte, sogar mitten in der Nacht bekomme ich gute Kommentare, bin ja richtig geehrt ;-). Dankeeee schön und lasst es Euch schmecken. Hab extra wegen der Freischaltung ein neues Bildchen gestern gemacht, mal sehen, hoffentlich klappt es. LG Lissy

22.01.2006 04:48
Antworten
femida

Sehr lecker, mehr ist nicht zu sagen! LG femi

22.01.2006 04:42
Antworten
renchen73

Dieses Gericht kenne ich noch aus Kindertagen und es wird auch heute noch sehr gern gegessen.Dafür gibt es 5 Punkte. LG renchen73

21.01.2006 21:06
Antworten
schrumpfschlumpf

Klingt super ( ;-) ) ist gespeichert und wird ausprobiert ;-)))

20.01.2006 23:38
Antworten