einfach
Geheimrezept
gekocht
Hauptspeise
Kinder
Mehlspeisen
Nudeln
Pasta
Schnell
Süßspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bandnudeln westpreußische Art

Nudeln mit dem Schleier

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.01.2006



Zutaten

für
500 g Bandnudeln, hausgemachte, breite
150 g Butter
500 g Apfelmus, ( selbstgemacht )
Zimt - Zucker, gemischten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Dies ist ein althergebrachtes Rezept aus Westpreußen. Warum es auch Nudeln mit dem Schleier heißt, ist nicht mehr bekannt. War bei Kindern und auch bei Erwachsenen sehr beliebt!

Bandnudeln, am besten hausgemacht, wie üblich kochen, darüber braune Butter, Apfelmus und Zimtzucker.
Diese vier Bestandteile getrennt servieren, damit sich jeder Esser auf seinem Teller in dieser Reihenfolge selbst bedienen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nordlicht_78

Sehr gut. Das sind Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat. Und daraus kann man im nu eine leckere Mahlzeit zubereiten

13.04.2012 12:33
Antworten
Mic

Hallo! Kenne dieses Rezept noch von meiner Oma. Hatte es ganz vergessen. Werde es aber jetzt diese Woche noch machen. Mmmmhhhh. lecker. LG, Mic.

22.04.2009 09:44
Antworten
irenereni

Hallo Schwalbe, auch ich kenne dieses Rezept aus meiner Kindheit. Bei uns gab es immer noch "Grumpele" obendrauf. Grumpele sind Semmelbrösel, die man in einer Pfanne mit ein wenig Butter (früher nahm man Margarine) anröstet, bis sie kross sind. Das ganze aufs Apfelmus streuen. Gruß Irene

15.09.2006 10:14
Antworten