Penne mit gebratenem Lamm und Spinat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. pfiffig 18.01.2006 688 kcal



Zutaten

für
500 g Spinat
500 g Lammfilet(s)
8 Zweig/e Thymian
1 Zitrone(n)
2 Zehe/n Knoblauch
100 g Schalotte(n)
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
80 g Butter
Muskat
100 ml Lammfond
100 g Ricotta (Ricotta slata) ERSATZ:
100 g Käse, junger Pecorino
300 g Penne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen und trocken schleudern. Wenn nötig, Haut und Sehnen von den Filets entfernen. Die Thymianblätter von 3 Zweigen abzupfen und grob hacken. Die Zitronenschale fein abreiben. Den Knoblauch pellen und durchpressen. Die Schalotten pellen und fein würfeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Lammfilets darin 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze braten salzen und pfeffern. Den Knoblauch und den restlichen Thymian zugeben, weitere 30 Sekunden braten und beiseite stellen.

Die Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze ohne Farbe dünsten. Den Spinat zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und 2 Minuten unter mehrmaligem Rühren garen. Den Lammfon zugießen und 1-2 Minuten weitergaren. Zugedeckt beiseite stellen.

Den Ricotta grob raspeln. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. (dabei 50 ml vom Nudelwasser auffangen) Die Lammfilets schräg in Stücke schneiden und mit den Nudeln, Nudelwasser 2/3 der Zitronenschale, gehacktem Thymian und Spinat kurz erwärmen. Restliche Zitronenschale und die Hälfte des Ricotta unterheben. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und den restlichen Ricotta dazu servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ElkeUebel

super einfach, super lecker und schnell zubereitet, auch wenn ich nur geriebenen Mozzarella hatte.

16.04.2019 17:58
Antworten
Cdonnemiller

Hallo Dieter, Dein Rezept hat bei uns voll eingeschlagen. Auch die Kinder lieben es und ich mußte es gleich am Wochenende wieder kochen. Ich habe beim zweiten mal noch geröstete Pinienkerne unter den gedünsteten Spinat gemischt. Das gibt einen schönen Geschmack und beim Essen ist was Krosses mit dabei. Vielen Dank für das tolle Rezept!

25.03.2007 21:48
Antworten
Ralf67

Hallo Dieter, danke für die Info mit dem "festen" Ricotta,den kannte ich bisher tatsächlich nicht. Ich hab trotzdem in deinem Rezept Parmesan verwendet. Außerdem hatte ich grad keinen Thymian zur Hand und hab 3 frische Zweige Rosmarin genommen. Hat klasse geschmeckt. Und für einen Spinatfan wie mich ist deine Anregung doppelt lecker. Vielen Dank! Lieben Gruß Ralf

14.03.2006 18:18
Antworten
dieter1954

Hallo Ralf, Hört sich nur gut an ist auch gut. Ricotta salata ist eine fest Variante des Riccotta, die sich sehr raspeln lässt. Kannte ich vor diesem Rezept auch nicht. Ich besorge mir diesen immer in einem italienischem Feinkostgeschäft. Aber vielleicht kannst Du es ja auch mal mit einem anderem Käse (Parmesan) versuchen. Du kannst ja darüber berichten, wie das schmeckt. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit Lieben Gruß Dieter

03.03.2006 16:32
Antworten
Ralf67

Hallo Dieter, Hört sich sehr gut an dein Rezept,aber ich bin etwas verunsichert. Du schreibst: " Den Ricotta grob raspeln! " Ricotta ist aber doch ein Frischkäse. Meinst du vielleicht einen Hartkäse wie Parmesan? Lieben Gruß Ralf

03.03.2006 12:18
Antworten
dieter1954

Hallo Trinä, Bitte keine 35 Minuten braten, sondern wirklich wie beschrieben ca. 5 Minuten und dann das Lamm-Filet zur Seite stellen. Sonst wird das sicherlich Katzenfutter Dieter

23.01.2006 21:07
Antworten
Trinä

Hallo Dieter, das liest sich sehr lecker aber brätst Du diese kleinen dünnen Lammfilets wirklich insgesamt 35 Minuten????? Kann ich mir fast nicht vorstellen.... Danke für die Antwort Liebe Grüße Trinä

19.01.2006 07:49
Antworten